Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts Auktion 112, Fr., 30. Nov., 11.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 6400 - 6711)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Zeichnungen des 15. - 18. Jahrhunderts / 15th-18th Century Drawings
bis
Zeichnungen des 19. Jahrhunderts / 19th Century Drawings
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Galerie Bassenge
» Zoom

Italienisch
Die Heimsuchung

Los 6419

17. Jh. Die Heimsuchung.
Feder in Braun, braun laviert über Rötel, verso eine Studie zum Bethlehemitischen Kindermord. 28,9 x 20,3 cm. Wz. Wappenkartusche.


Schätzpreis
€ 750   (US$ 854)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 570)


Galerie Bassenge
» Zoom

Süddeutsch
Der gekreuzigte Christus erscheint einem Heiligen

Los 6424

um 1590. Der gekreuzigte Christus erscheint einem Heiligen.
Feder in Schwarz, grau laviert, oben halbrund. 42,3 x 27,5 cm.


Schätzpreis
€ 750   (US$ 854)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 570)


Weyer, Hermann
Joseph und die Frau des Potiphar

Los 6426

Joseph und die Frau des Potiphar.
Feder in Schwarz, grau laviert, weiß gehöht auf hellbraunem Papier, verso in schwarzer Feder "Landschaft mit Felsentor, dahinter eine Stadt". 17,7 x 19,8 cm. Am Unterrand datiert "1614".

Die Darstellung der Begebenheit aus dem Alten Testament gehört zu den wenigen Innenraumszenen Weyers. Die Ehefrau Potiphars auf ihrem Bett liegend, hält Joseph am Zipfel seines Umhangs fest, um ihn an der Flucht aus ihrem Gemach zu hindern. Die Kleidung des Fliehenden mit den Pluderhosen und den geschlitzten Ärmeln scheint von Landsknecht-Darstellungen des 16. Jahrhunderts angeregt zu sein, wie sie Weyer durch Jost Ammans Kunstbüchlin bekannt gewesen sind.

Provenienz: Karl & Faber, München, Auktion am 28.-29. November 1990, Los 248 (mit Abb.).

Literatur: Christine Wolff: Studien zum zeichnerischen Werk Hermann Weyers. Diss. Bonn 2016 (urn: nbn:de:hbz:5-43176), S. 73-74, Z 42 (recto) und S. 121, Z 103 (verso), mit Abb. 42 und 103.

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.052)


Nachverkaufspreis
€ 1.500   (US$ 1.709)


Galerie Bassenge
» Zoom

Deutsch
Venus und Adonis

Los 6428

1645. Venus und Adonis.
Feder in Braun, blau laviert. 9,6 x 14,6 cm. Am Unterrand datiert "1645" (oder "1625", vorletzte Ziffer undeutlich), links davon ein Besitzervermerk wohl in einer Hand des 17. Jh. "HjB", verso nummeriert "N: 8" sowie ein Stammbucheintrag in lateinischer Sprache "Ego Ja: de Piere haec [...] recordationis ergo [...]".


Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.026)


Nachverkaufspreis
€ 750   (US$ 854)


Galerie Bassenge
» Zoom

Eimmart d. J., Georg Christoph
Allegorie des Rheinstroms

Los 6430

Allegorie des Rheinstroms.
Pinsel und Feder in Grau, weiß gehöht. 12,3 x 14,2 cm. Oben links im Spruchband spiegelverkert bez. "Ausfführle. Beschre(ibung)/ des ganzen/ Rhein-Stroms", verso alt in Bleistift bez. "C. Eimert".

Der vielseitig begabte Kupferstecher, Astronom und Mathematiker Georg Christoph Eimmart, Schwager des Verlegers Joachim von Sandrart, schuf die vorliegende Zeichnung als Vorlage für das in Kupfer gestochene Titelblatt von Kaspar Schneiders "Ausführliche und Grundrichtige Beschreibung Des ganzen Rheinstroms..." von 1686, einem historisch-geographisches Kompendium über den Rhein und seine Nebenflüsse.

Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.026)


Nachverkaufspreis
€ 700   (US$ 797)


Galerie Bassenge
» Zoom

Baur, Johann Wilhelm - zugeschrieben
Große Kreuztragung

Los 6432

zugeschrieben. Große Kreuztragung.
Gouache auf Pergament, auf Papier, dann auf Kupfer aufgelegt, goldgehöht. 13,7 x 24,5 cm.

Der Maler, Miniaturmaler und Radierer Johann Wilhelm Baur lernt in Straßburg bei Friedrich Brentel, dessen Werk ihn anfangs stark prägt. Spätestens 1631 ist er in Neapel nachweisbar, 1633 wird er nach Rom berufen. Hier begegnet er dem Werk des Adam Elsheimer. Weitere Einflüsse üben sowohl die Architekturstiche von Vredeman de Vries als auch die Radierungen Jacques Callots aus. In vorliegendem Beispiel überträgt er dessen Kreuztragung aus der Großen Passion (Lieure 286) in ein kräftiges Blau-, Rot- und Grünkolorit unter Beibehaltung der Feinheiten der Details.

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.052)


Nachverkaufspreis
€ 1.200   (US$ 1.367)


Galerie Bassenge
» Zoom

Nanteuil, Robert - Umkreis
Brustbildnis eines Edelmannes

Los 6433

Umkreis. Brustbildnis eines Edelmannes.
Rötel, in einer gedruckten ovalen Einfassung. 18,6 x 14,6 cm.

Die Rötelzeichnung diente höchstwahrscheinlich als Vorbild für einen Kupferstich und kann dem Umkreis Robert Nanteuils zugeordnet werden, von dem sich ganz ähnliche Stiche mit ovaler Einfassung, liniertem Grund und eckig oder oval eingefasstem Wappenschild unterhalb des Porträts erhalten haben. - Alt auf Bütten aufgezogen.

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.052)


Nachverkaufspreis
€ 1.500   (US$ 1.709)


Galerie Bassenge
» Zoom

Droogsloot, Cornelis
Studienblatt mit drei Pilgern und einem Knaben

Los 6439

Studienblatt mit drei Pilgern und einem Knaben.
Rötel auf Bütten. 8,2 x 14,4 cm.



Provenienz: Auktion Paul Brand, Amsterdam, am 9. Mai 1951, Los 364.

Schätzpreis
€ 400   (US$ 455)


Nachverkaufspreis
€ 300   (US$ 341)


Galerie Bassenge
» Zoom

Scheits, Matthias
Fahrende Händler in einer Hügellandschaft

Los 6442

Fahrende Händler in einer Hügellandschaft.
Feder in Schwarz, grau laviert. 17,3 x 28,9 cm. Monogrammiert und datiert unten rechts "M.S. 1671. inv." und zweites Monogramm auf einem Gepäckstück "MS". Wz "Kool" mit Nebenmarke Hahn.

Matthias Scheits erhält seine prägende Ausbildung in Haarlem als Schüler von Philips Wouwerman. Auch ein Einfluss Ostades und Teniers ist spürbar. 1651 erwirbt der Rückkehrer das Hamburger Bürgerrecht. Hier schafft er nahezu ein halbes Jahrhundert lang meist undatierte Gemälde, Handzeichnungen und Vorlagen für Druckgraphiken, die von den angesehensten deutschen und niederländischen Stechern ihrer Zeit umgesetzt werden. Ein großer Teil seines Werkes befindet sich heute in der Hamburger Kunsthalle.

Provenienz: Sammlung Louis und Renée Oungre, New York.

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.052)


Nachverkaufspreis
€ 1.500   (US$ 1.709)


Galerie Bassenge
» Zoom

Velde, Adriaen van de
Südliche Landschaft mit rastenden Kühen

Los 6443

Südliche Landschaft mit rastenden Kühen.
Feder in Braun, Pinsel in Grau über schwarzer Kreide, alt montiert. 12,9 x 19,4 cm.



Provenienz: Auktion Parke-Bernet Galleries, New York, am 15. April 1953.

Schätzpreis
€ 800   (US$ 911)


Nachverkaufspreis
€ 600   (US$ 683)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf