Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts Auktion 113, Fr., 31. Mai, 11.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 6600 - 6917)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Zeichnungen des 15. - 18. Jahrhunderts / 15th-18th Century Drawings
bis
Zeichnungen des 19. Jahrhunderts / 19th Century Drawings
» Kapitelwahl

... 72 73 74 75 76 77 78 79 80 ... 320   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 6674 Rugendas d. Ä., Georg Philipp
Eine Reiterschlacht vor einer weiten Landschaft...
» Abgabe von Vorgeboten möglich
6674)

» Zoom

Eine Reiterschlacht vor einer weiten Landschaft mit Festungsanlagen.
Feder und Pinsel in Braun. 45 x 62,5 cm. Signiert "G. P. Rugendas". Um 1738.

Georg Philipp Rugendas hat ein sehr umfangreiches zeichnerisches Œuvre hinterlassen. Bei der Mehrzahl dieser Zeichnungen handelt es sich jedoch um Vorstudien, Skizzen oder Reinzeichnungen, die eigene Gemälde vorbereiten oder als Vorlagen für Reproduktionsstiche dienten. So gibt es unzählige kleine Figurenskizzen, weiter Aktstudien, stilllebenhaft aufgefasste Detailstudien von Rüstungen, sowie Stoff- und Draperiestudien. Eine künstlerisch sehr qualitätvolle Werkgruppe bilden die als Reinzeichnung ausgeführten, großformatigen Vorzeichnungen, die in ihrer sachlichen Realistik und Linienschönheit zum Besten gehören was Rugendas geschaffen hat. Autonome Zeichnungen sind dagegen eher selten. Die vorliegende, großformatige und stürmisch aufgewühlte Schlachtenszene steht daher singulär im zeichnerischen Schaffen da und lässt sich nur mit einer weiteren, dem Spätwerk angehörigen und 1738 datierten Zeichnung vergleichen, die ebenfalls das Motiv der "Türkenkriege" zum Gegenstand hat (Städtische Kunstsammlungen Augsburg, Inv. Nr. 13899, siehe Gode Krämer: "Georg Philipp Rugendas d. Ä. als Zeichner", in: Rugendas. Eine Künstlerfamilie im Wandel und Tradition, Augsburger Museumsschriften 10, Augsburg 1998, S. 34, Abb. 22; Farbabb. S. 65, S. 112, Kat. Nr. 106).

Schätzpreis
€ 4.500  

(US$ 5.130)
(GBP 3.870)
(CHF 5.130)


Los 6674 Rugendas d. Ä., Georg Philipp
Eine Reiterschlacht vor einer weiten Landschaft...
» Abgabe von Vorgeboten möglich

... 72 73 74 75 76 77 78 79 80 ... 320   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf