Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts Auktion 114, Fr., 29. Nov., 11.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 6500 - 6796)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Zeichnungen des 15. - 18. Jahrhunderts / 15th-18th Century Drawings
bis
Zeichnungen des 19. Jahrhunderts / 19th Century Drawings
» Kapitelwahl

... 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... 29   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Meijer, Hendrik
Rastende Bauern bei einem Erdhügel bei einem Do...

Los 6611

Rastende Bauern bei einem Erdhügel bei einem Dorf; Rastende Wanderer am Ufer bei einer kleinen Stadt.
2 Zeichnungen mit Bleistift. Je ca. 11 x 14,3 cm. Links unten, bzw. unten mittig signiert "H. Meijer". Wz. Pro Patria (Fragment) bzw. bekrönte Fleur-de-Lis.

Jeweils wohl auf Untersatzpapier aufgezogen.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.320)


Zuschlag
€ 800 (US$ 880)


Galerie Bassenge
» Zoom

Lépicie, Nicolas Bernard
Hinrichtungsszene

Los 6612

Hinrichtungsszene.
Feder in Schwarz, aquarelliert. 13,7 x 9 cm. Unten rechts signiert "Lepicie".


Schätzpreis
€ 600   (US$ 660)


Zuschlag
€ 320 (US$ 352)


Galerie Bassenge
» Zoom

Loutherbourg, Philipp Jacob - Umkreis
Campagnalandschaft mit rastenden Hirten.

Los 6613

Umkreis. Campagnalandschaft mit rastenden Hirten.
Gouache und Pinsel in Braun, über Graphit, auf Bütten. 27,2 x 18 cm.

Beigegeben eine Kreidezeichnung "Rückenfigur im Uniformrock", Französisch, 18. Jh.

Schätzpreis
€ 400   (US$ 440)


Zuschlag
€ 300 (US$ 330)


Galerie Bassenge
» Zoom

Rademaker, Abraham
Klassische Landschaft mit zwei Figuren an einem...

Los 6614

Klassische Landschaft mit zwei Figuren an einem Grabmonument.
Aquarell und Gouache. 14 x 12,5 cm.


Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.320)


Nachverkaufspreis
€ 1.000   (US$ 1.100)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Rademaker, Abraham
Ideale Küstenlandschaft mit Hafenstadt

Los 6615

Ideale Küstenlandschaft mit Hafenstadt.
Aquarell und Gouache über Feder in Braun, am Oberrand auf alter Sammlermontage aufgelegt. 17,8 x 25 cm. Unten links monogrammiert "AR".



Provenienz: Aus einer unbekannten Sammlung "ligierte Buchstaben im Kreis" (nicht in Lugt).

Schätzpreis
€ 900   (US$ 990)


Zuschlag
€ 850 (US$ 935)


Galerie Bassenge
» Zoom

Hoch, Johann Jakob
Ein Kavalier macht einen Antrag: Bühnenszene im...

Los 6616

Ein Kavalier macht einen Antrag: Bühnenszene im Theater von Mainz.
Bleistift auf Bütten, an den Ecken auf ein Untersatzpapier aufgelegt. 20,1 x 26,6 cm. Auf der Montierung vom Künstler (?) in Bleistift bez. und datiert "Mainzer Theater von 1775 / Jacob Hoch".



Literatur: Miriam Hoch-Gimber: Die Mainzer Malerfamilie Hoch. Leben und Werk im Wandel der Zeit - ausgehend vom Barock bis hin zur Romantik, Frankfurt a. M. 2010, s. 173, Abb. 225.

Schätzpreis
€ 800   (US$ 880)


Nachverkaufspreis
€ 700   (US$ 770)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Suvée, Joseph Benoît - Umkreis
Kopfstudien

Los 6617

Umkreis. Weibliche Kopfstudien.
2 farbige Kreidezeichnungen auf bräunlichem Papier. Je ca. 20,2 x 25,2 cm. Um 1770.


Schätzpreis
€ 400   (US$ 440)


Zuschlag
€ 300 (US$ 330)


Galerie Bassenge
» Zoom

Wille, Pierre Alexandre
Junge Frau beim Garnspinnen

Los 6618

Junge Frau beim Garnspinnen.
Schwarze Kreide auf Bütten, aufgezogen. 33,6 x 23,2 cm.



Provenienz: Galerie Yves Mikaelov, Paris.

Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.650)


Zuschlag
€ 1.200 (US$ 1.320)


Galerie Bassenge
» Zoom

Füger, Heinrich Friedrich
Auffindung des Mosesknaben

Los 6620

Auffindung des Mosesknaben.
Schwarze Kreide, weiß gehöht auf blau gefärbtem Bütten, verso ein Portraitkopf. 46,1 x 34,7 cm.


Schätzpreis
€ 900   (US$ 990)


Zuschlag
€ 750 (US$ 825)


Galerie Bassenge
» Zoom

Füger, Heinrich Friedrich
Alexander und sein Arzt Philippus

Los 6621

Alexander und sein Arzt Philippus.
Rötel, rot und grau laviert, weiß gehöht. 49,8 x 65,5 cm.

Der Verbleib des 1789 in Auftrag gegebenen Gemäldes, dem die vorliegende Zeichnung Fügers zugrundeliegt, ist augenblicklich unbekannt. Überliefert ist das Bild in einem 1792 in Wien entstandenen Schabkunstblatt von Johann Pichler. Auftraggeber des Gemäldes und eines Pendants ("Antiochus und Stratonice", heute Wien, Wienmuseum) war Johann Hunczovsky (1752-1798). Hunczovsky erhielt 1781 eine Professur am Militärhospital zu Gumpendorf, dann an der Josephs-Akademie, 1791 schließlich wird er zum k. k. Leibchirurgen Kaisers Leopolds II. ernannt. Er war nicht nur Fügers Förderer und Auftraggeber von Gemälden, die mit seinem Arztberuf in Verbindung standen, sondern mit dem Künstler auch eng befreundet. Beide waren sie seit 1785 Mitglied der Freimaurerloge "Zur Wahrheit". Füger portraitiert ihn 1794 (Wien, Wienmuseum, Inv.-Nr. 56419). Ein zweite, etwas kleinere Entwurfszeichnung befindet sich heute im Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künste in Wien (R. Keil, op.cit. WV 215). Diese enthält noch nicht den Mann links hinter Alexander, der diesen am Trinken des vermeintlich vergifteten Weines hindern möchte, was die Dramatik der Szene deutlich steigert. Der Diener jedoch, der Alexander den Becher reicht, kniet im Wiener Entwurf bereits, eine Idee, die Füger im endgültigen Gemälde übernimmt.

Literatur: Robert Keil: Heinrich Friedrich Füger, Nur wenigen ist es vergönnt das Licht der Wahrheit zu sehen, Wien 2009, S. 266 , unter WV 215 (?).

Schätzpreis
€ 5.000   (US$ 5.500)


Nachverkaufspreis
€ 4.000   (US$ 4.400)

(Verfügbarkeit erfragen!)

... 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... 29   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf