Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts Auktion 111, Fr., 1. Juni, 11.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 6500 - 6755)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Zeichnungen des 15. - 18. Jahrhunderts / 15th-18th Century Drawings
bis
Zeichnungen des 19. Jahrhunderts / 19th Century Drawings
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 26   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Heindl, Wolfgang Andreas - zugeschrieben
Heilige und ein König in Anbetung der Madonna

Los 6550

zugeschrieben. Heilige und ein König in Anbetung der Madonna.
Feder in Braun, grau laviert über Spuren von Graphit. 19 x 12,3 cm. Verso eine alte Zuschreibung an den Künstler, auf dem Passepartout der Verweis auf das wohl dazugehörige Gemälde in Lemberg (Lvov).

Beigegeben drei weitere Zeichnungen des 17. - 19. Jh.: Michael Christoph Grabenberger zugeschrieben "Die drei Marien am Grabe", Anton Hlavacek "Felsen mit Föhren bei Dürnstein" und eine Bleistiftzeichnung des 19. Jh. "Die Hl. Familie mit Johannes dem Täufer in einer Landschaft".

Provenienz: Sämtlich aus der Sammlung Wilhelm Suida (1877 Neunkirchen -1959 New York, lt. Auskunft des Vorbesitzers).

Schätzpreis
€ 800   (US$ 944)


Nachverkaufspreis
€ 600   (US$ 708)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Deutsch
Rote Türkenbund-Lilie (lilium martagon)

Los 6551

17. Jh. Rote Türkenbund-Lilie (Lilium Martagon).
Aquarell. 26,7 x 17,9 cm. Wz. Straßburger Lilienwappen (vgl. Picard 128048, 1652).

Auf Karton montiert.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 885)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 590)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Werner, Anna Maria
Mausolus und Artemisia

Los 6552

Mausolus und Artemisia.
Gouache auf Pergament, mit Einfassungslinie in Gold, das Pergament über eine Kupfertafel gezogen. 19,7 x 14 cm. Rechts unterhalb der Darstellung in Gold signiert und datiert "Anna . Maria . Wernerin . Fec:. / 1709".

Aus Trauer über den Tod ihres Gatten Mausolus trinkt Artemisia, die Königin von Karien, die Asche ihres Gemahls. Nach einem verschollenen Original von Joseph Werner (Jürgen Glaesemer: Joseph Werner 1637-1710, Zürich und München 1974, Nr. 172), das durch eine Radierung von Franz Ertinger überliefert ist. Anna Maria Werner war die Schwiegertochter von Joseph Werner. Sie war mit dessen erstgeborenem Sohn Christoph Joseph Werner verheiratet.

Schätzpreis
€ 2.800   (US$ 3.304)


Zuschlag
€ 3.600 (US$ 4.248)


Galerie Bassenge
» Zoom

Bedos
Porträt Kaiser Karls V. zu Pferde im Schreibmei...

Los 6553

Porträt Kaiser Karls V. zu Pferde in Schreibmeistermanier.
Feder in Schwarz und Braun. 26,6 x 20,4 cm. Signiert und bezeichnet unten rechts "Fait par Bedos Ecrivain, rue Maubet à Nismes. Prix fr 50."

Vergleichbare Zeichnungen, die der französische Schreibmeister Bedos aus Nîmes ähnlich signierte, finden sich im Musée du Vieux Nîmes, in der New Yorker Public Library, sowie in der spanischen Nationalbibliothek, Madrid.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 708)


Zuschlag
€ 450 (US$ 531)


Galerie Bassenge
» Zoom

Niederländisch
Studien zweier Mohnblüten

Los 6554

18. Jh. Studien zweier Mohnblüten.
Gouache. 35,5 x 21,6 cm. Wz. C & I Honig.


Schätzpreis
€ 300   (US$ 354)


Zuschlag
€ 400 (US$ 472)


Galerie Bassenge
» Zoom

Niederländisch
Scharlachrote Krasulazee (Rochea coccinea)

Los 6555

18. Jh. Scharlachrote Krasulazee (Rochea coccinea).
Aquarell. 38,3 x 26,7 cm. Wz. IHS (Fragment, vgl. Churchill 538).

Detaillierte Darstellung der schon im 18. Jahrhundert beliebten und zu seiner Zeit besonders wertvollen Zimmerpflanze aus der Familie der südafrikanischen Krasulazeen.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 531)


Zuschlag
€ 400 (US$ 472)


Silvestre, Charles François de
Ein türkischer Mann im Kaftan; Ein türkischer W...

Los 6556

Ein türkischer Mann im Kaftan; Ein türkischer Wasserträger.
2 Rötelzeichnungen. Je 17 x 10,5 cm.

Der Maler, Zeichner und Kupferstecher Charles François de Silvestre entstammte einer angesehenen, weit verzweigten französischen Künstlerfamilie. Seiner Herkunft gemäß war er schon in sehr jugendlichem Alter künstlerisch erfolgreich. Mit vierzehn Jahren wurde ihm das Amt eines Zeichners der Pagen des Großen Königlichen Marstalls in Versailles zuteil. 1691 erhielt er ein Atelier im Louvre, 1695 das Amt eines Zeichenmeisters der Kinder des Königs, 1717 das eines Zeichners Ludwigs XV. Silvestre war also ein sehr fähiger und flotter Zeichner, wie die beiden schneidigen und reizvollen Darstellungen von Orientalen beweisen. Die sogenannten Turqueries waren während des 18. Jahrhunderts in Frankreich sehr en vogue, boten sie Künstlern doch Anlass zur Darstellung exotischer Personagen und hübscher folkloristischer Details.
Silvestre selbst schuf eine 29 Blatt zählende Kupferstichfolge türkischer Kostüme unter dem Titel Différents / habillements de Turcs [...], welche der Künstler dem Duc de Bourgogne widmete. Unsere beiden Zeichnungen dürften als Vorlage für diese Serie gedient haben. Silvestres Zeichenstil ist präzise und pointiert. Durch die unterschiedliche Strichdichte der roten Kreide werden subtile Helldunkel-Effekte erzielt. Die sorgfältigen Schraffurmuster sind ein weiteres Indiz für die Verwendung dieser Zeichnungen als Stichvorlagen. Ungeachtet dieser Funktion besitzen die Blätter jedoch großen künstlerischen Reiz. Die Darstellungen bestechen durch ihre Leichtigkeit des Strichs und durch ihre tänzerische Eleganz. Der Osmane im Kaftan tänzelt mit der Grazie einer Primadonna; ebenso subtil ist die Darstellung des Wasserträgers, der die Last der beiden Wasserbehälter geschickt, scheinbar mühelos, austariert; der rechte Wassereimer überschneidet die gezeichnete Einfassungslinie, wodurch die Szene raumübergreifend wirkt.

Schätzpreis
€ 3.500   (US$ 4.130)


Zuschlag
€ 4.600 (US$ 5.428)


Rugendas d. Ä., Georg Philipp
Reitergefecht zwischen Christen und Türken, Sch...

Los 6557

Reiterschlacht zwischen Türken und Christen, Reitergefecht vor einer Stadt auf einem Berg.
Zwei Goauchen auf Papier oder Pergament, mit goldener Einfassungslinie, auf Holz kaschiert. Je ca. 8,7 x 12,7 cm.


Schätzpreis
€ 2.400   (US$ 2.832)


Nachverkaufspreis
€ 2.000   (US$ 2.360)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Galliari, Gasparo
Theaterprospekt: Blick auf eine Burganlage

Los 6558

Theaterprospekt mit Architekturcapriccio: Blick auf eine Burganlage.
Feder in Schwarz und teils Braun, grau laviert, über Spuren von schwarzem Stift. 37,9 x 54,1 cm.


Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.062)


Zuschlag
€ 800 (US$ 944)


Italienisch
Landschaft mit Villa

Los 6559

17. Jh. Italienische Landschaft mit Villa.
Feder in Braun. 12,4 x 24,8 cm.

Beigegeben eine florentinische Zeichnung des 17. Jh. "Studienblatt mit stehendem Kavalier".

Provenienz: Aus der Sammlung Charles de Valori, Paris (Lugt 2500).

Schätzpreis
€ 450   (US$ 531)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 472)

(Verfügbarkeit erfragen!)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 26   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf