Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts Auktion 110, Fr., 1. Dez., 15.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 6400 - 6714)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Zeichnungen des 15. - 18. Jahrhunderts / 15th-18th Century Drawings
bis
Zeichnungen des 19. Jahrhunderts / 19th Century Drawings
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 32   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Niederländisch
Eleazar zeigt Rebecca die Geschmeide

Los 6440

17. Jh. Eleazar zeigt Rebecca die Geschmeide.
Feder in Braun, grau und braun laviert. 23,8 x 18,3 cm.

Alt in ein Passepartout montiert. Beigegeben vier weitere Zeichnungen des 17. und 18. Jh. "Herkules tötet die Hydra", "Zwei Edeldamen", "Bauerntanz" sowie die "Schindung des Marsyas".

Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.053)


Nachverkaufspreis
€ 700   (US$ 819)


Both, Andries - zugeschrieben
Bordellszene mit Zechern an einem Tisch

Los 6441

zugeschrieben. Bordellszene mit Zechern an einem Tisch.
Feder in Grau, grau und rotbraun laviert. 9,9 x 12,5 cm (Einfassungslinie), 14,3 x 17,7 cm (Blattgröße). Unten links signiert (?) "a Both". Wz. Bekröntes Wappen (Fragment).


Schätzpreis
€ 600   (US$ 702)


Zuschlag
€ 450 (US$ 526)


Niederländisch
Gelehrter und Soldaten vor einem thronenden Fel...

Los 6442

17. Jh. Szene aus der Antike: Gelehrter und Soldaten vor einem thronenden Feldherrn.
Feder in Braun, grau laviert, alt montiert. 20,2 x 29,4 cm.


Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.404)


Zuschlag
€ 900 (US$ 1.053)


Niederländisch
Szene am Hafen mit Fischerknaben

Los 6443

17. Jh. Szene am Hafen mit Fischerknaben.
Pinsel in Braun, grauer Stift, teils Spuren von Weißhöhung, alt montiert. 20,8 x 25,5 cm.


Schätzpreis
€ 800   (US$ 936)


Zuschlag
€ 1.600 (US$ 1.872)


Velde, Adriaen van de
Südliche Landschaft mit rastenden Kühen

Los 6444

Südliche Landschaft mit rastenden Kühen.
Feder in Braun, Pinsel in Grau über schwarzer Kreide, alt montiert. 12,9 x 19,4 cm.



Provenienz: Auktion Parke-Bernet Galleries, New York, am 15. April 1953.

Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.755)


Nachverkaufspreis
€ 1.000   (US$ 1.170)


Ruisdael, Salomon
Eine Flusslandschaft mit Landleuten und Vieh in...

Los 6445

zugeschrieben. Eine Flusslandschaft mit Landleuten und Vieh in einem Kahn.
Kreidezeichnung, braun laviert. 14,4 cm x 28,5 cm. Verso alt bezeichnet "Nimwegh det Valkhoff".



Provenienz: Aus der Sammlung E. Calando (Lugt 837) und Amédée-Paul-Emile Gasc (Lugt 1131).

Schätzpreis
€ 2.400   (US$ 2.808)


Zuschlag
€ 2.800 (US$ 3.276)


Drentwett, Jonas
Landschaft mit zwei Figuren an einem Brunnen

Los 6446

Landschaft mit zwei Figuren an einem Brunnen.
Pinsel in Grau über grauem Stift. 11 x 21 cm. Am linken Rand auf ein Albumblatt wohl des 18. Jh. montiert, dort in brauner Feder bez. "Jonas Drentwet del.".

Jonas Drentwett war ein Mitglied der gleichnamigen Augsburger Künstlerdynastie. Bis zu seiner Eheschließung im Jahr 1689 arbeitete der Künstler vermutlich in Augsburg. 1695 schuf er das Weltgerichtsfresko im Waffensaal des Preßburger Rathauses. Anschließend übersiedelte er nach Wien, wo er u.a. die Groteskenmalereien im Oberen und Unteren Belvedere sowie im Winterpalais des Prinzen Eugen ausführte.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 702)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 468)


Niederländisch
Blick auf die Burg Rheinfels oberhalb von St. Goar

Los 6447

17. Jh. Blick auf die Burg Rheinfels oberhalb von St. Goar.
Feder in Grau, grau laviert. 15,4 x 22,5 cm. Unten betitelt "Rhijnfels". Wz. Fleurs-de-lis.



Provenienz: Aus der Sammlung Heinrich Stinnes (Lugt 4436-4437).

Schätzpreis
€ 600   (US$ 702)


Zuschlag
€ 500 (US$ 585)


Murant, Emanuel
Ein Hof mit einer verfallenen Hütte

Los 6448

Ein Hof mit einer verfallenen Hütte.
Schwarze Kreide, grau laviert. 20,1 x 26,9 cm. Wz. Schellenkappe (vgl. Churchill 341, um 1644).

Laut Houbraken soll der Landschaftsmaler Emanuel Murant soll ein Schüler von Philips Wouwerman gewesen sein. Das zeichnerische Oeuvre ist sehr klein. Lediglich zwei signierte Zeichnungen sind von Murant bekannt und einzelne weitere Blätter werden ihm auf Grund stilistischer Übereinstimmungen mit diesen beiden autographen Arbeiten zugewiesen. Alle überlieferten Zeichnungen sind in schwarzer Kreide ausgeführt und weisen eine sorgfältige Lavierung in Grau vor. Die vorliegende Zeichnung, die früher aufgrund des Bleistiftmonogramms in der rechten unteren Ecke als eine Arbeit Adriaen van Ostades galt, ist in einem treffsicheren und klaren Duktus ausgeführt. Die sorgfältige und fein abgestufte Lavierung erzeugt eine effektvolle Helldunkel-Wirkung und den Eindruck von mildem Sonnenlicht.

Provenienz: Sammlung Friedrich Gauermann, Wien (Lugt 1003).
Sammlung J. B. Petzoldt (Lugt 2024, 2025).
Sammlung Franz Pokorny (Lugt 2036).

Literatur: Marijn Schapelhouman, Pieter Schatborn: Tekeningen van Oude Meesters. De verzameling Jacobus A. Klaver, 1993, Kat. Nr. 77, S. 166-167, 250.

Schätzpreis
€ 2.400   (US$ 2.808)


Zuschlag
€ 4.400 (US$ 5.148)


Fromiller, Josef Ferdinand
Die Anbetung der Könige

Los 6449

Die Anbetung der heiligen drei Könige.
Feder in Braun, braun laviert. 23,5 x 16,7 cm. Auf der Treppenstufe datiert "1723".


Die Zeichnung wiederholt eine Komposition von Carlo Maratta, die der Künstler selbst radiert hat (B. 5). Ein Abzug dieser Radierung ist anliegend. Alt auf ein Untersatzpapier aufgelegt.

Provenienz: Arno Winterberg, Heidelberg, Auktion 1 am 16. Oktober 1970, Los 158.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.404)


Zuschlag
€ 1.600 (US$ 1.872)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 32   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf