Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts Auktion 111, Fr., 1. Juni, 11.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 6500 - 6755)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Zeichnungen des 15. - 18. Jahrhunderts / 15th-18th Century Drawings
bis
Zeichnungen des 19. Jahrhunderts / 19th Century Drawings
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 26   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Galerie Bassenge
» Zoom

Italienisch
Weg durch ein natürliches, doppeltes Felsentor

Los 6540

18. Jh. Weg durch ein natürliches, doppeltes Felsentor.
Pinsel in Braun. 19,2 x 26,4 cm.



Provenienz: Sammlungen Charles Henri Marcelli(s), Lüttich (recto Lugt 609).
Sammlung Comte E. R. Lamponi-Leopardi, Florenz (Lugt 1760).
Sammlung Dr. Eberhard Hanfstengl, München (Lugt 1286).

Schätzpreis
€ 800   (US$ 944)


Zuschlag
€ 1.000 (US$ 1.180)


Galerie Bassenge
» Zoom

Rubens, Peter Paul - nach
Der Austausch der beiden Prinzessinnen

Los 6541

nach. Der Austausch der beiden Prinzessinnen von Frankreich und Spanien am 9. November 1615 auf dem Fluss Bidassoa in Gendaye.
Pinsel in Grau, über Graphit. 44 x 33,4 cm.

Der Austausch der beiden Prinzessinnen auf dem französisch-spanischen Grenzfluss Bidassoa vollzieht sich in strenger, spiegelbildlicher Symmetrie, denn beide Prinzessinnen verlassen zur selben Zeit das Land ihrer Herkunft. Sie treffen sich in der Mitte des Flusses und werden gleichzeitig den Boden ihres neuen Königreiches betreten. Die behelmten allegorischen Figuren von Spanien (rechts) und Frankreich (links) umrahmen die beiden jungen Prinzessinnen: Von vorne zu sehen ist Anne von Österreich, die Tochter von Philipp III. von Spanien, sie wird Louis XIII. von Frankreich ehelichen und Mutter von Louis XIV. werden; neben ihr, Elisabeth von Frankreich, bestimmt für Philipp IV. Am Fuß der Szene sitzen zwei Flussgötter und eine Najade, die daran erinnern, dass der Austausch auf einer Brücke stattfindet. Der unbekannte Zeichner, wohl des 18. Jahrhunderts, folgt hier im Gegensinn dem Gemälde aus dem Medici-Zyklus von Peter Paul Rubens (Louvre, Paris Inv. 1781). - Aufgezogen.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 885)


Nachverkaufspreis
€ 600   (US$ 708)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Maas, Dirck
Bergige Landschaft mit Reitern

Los 6542

Bergige Landschaft mit zwei Reitern.
Schwarze Kreide, grau laviert; Einfassungslinie in brauner Feder. 13,3 x 19,8 cm. Signiert "D. Maas". Wz. Amsterdamer Stadtwappen.

Der Maler, Zeichner und Radierer Dirck Maas war ein Schüler von Hendrick Mommers und Nicolaes Berchem und ein enger Bekannter von Jan van Huchtenberg, dessen Themenwahl - Pferdedarstellungen und Reiterschlachten - ihn wesentlich beeinflusst hat. Die vorliegende Zeichnung mit einer italianisierenden Landschaft zeigt jedoch deutlich den Einfluss Berchems.

Provenienz: Aus der Sammlung William Esdaile (1758-1837, London, Lugt 2617).

Schätzpreis
€ 2.400   (US$ 2.832)


Nachverkaufspreis
€ 2.000   (US$ 2.360)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Vermeulen, Andries
Treiben auf einem Marktplatz

Los 6543

Treiben auf einem Marktplatz: Die Dorfbewohner versammeln sich zu einer Bühnenvorstellung.
Pinsel in Grau und Rotbraun, graubraun laviert über Graphit, alt montiert. 26 x 36,5 cm. Unten links in brauner Feder signiert und datiert: "A. Vermeulen fecit 1780". Wz. Schriftzug (Fragment).



Provenienz: Aus der Sammlung John MacGowan, Edinburgh (Lugt 1496).

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Zuschlag
€ 900 (US$ 1.062)


Galerie Bassenge
» Zoom

Scheits, Matthias
Die Fußwaschung

Los 6544

Die Fußwaschung.
Feder in Braun, grau laviert, teils weiß gehöht, gegriffelt. 24,5 x 19,5 cm. Unten links monogrammiert "MS", oben rechts eine alte rote Tintennummerierung "N 44". Um 1672.

Vorzeichnung für das Blatt 44 der sog. Sternschen Bibel (Lüneburg 1672).

Provenienz: Aus der Sammlung E. Rump, Hamburg (nicht bei Lugt).

Schätzpreis
€ 600   (US$ 708)


Zuschlag
€ 400 (US$ 472)


Galerie Bassenge
» Zoom

Winter, Joseph Georg
Haushund

Los 6545

Haushund.
Feder in Graubraun. 14,8 x 17 cm. Unten links monogrammiert "JGW inv: 23 dezemb / ao 1785".


Schätzpreis
€ 400   (US$ 472)


Zuschlag
€ 300 (US$ 354)


Galerie Bassenge
» Zoom

Süddeutsch
Die Bergpredigt

Los 6546

18. Jh. Die Bergpredigt.
Rötel, auf sechs zusammen montierten Bögen, auf Halbleinen kaschiert. 105,7 x 78,5 cm. Oben mit Rötel bezeichnet "ob[en?] X".

Entwurf für ein Deckenfresko. Beigegeben 16 weitere Barockzeichnungen mit biblischen Sujets. Wohl aus dem Werkstattbestand eines süddeutschen Barockmalers.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Zuschlag
€ 1.700 (US$ 2.006)


Galerie Bassenge
» Zoom

Süddeutsch
Die Heilige Dreifaltigkeit mit Engeln.

Los 6547

18. Jh. Die Heilige Dreifaltigkeit mit Engeln.
Rötel über Kreide in Schwarz, in schwarzem Stift teils quadriert, auf vier zusammen montierten Bögen, auf Halbleinen kaschiert. 80,5 x 65,3 cm. Unten mit Feder bezeichnet "Ob[...]".

Entwurf für ein barockes Deckenfresko. Beigegeben 17 weitere Barockzeichnungen mit biblischen Sujets. Wohl aus dem Werkstattbestand eines süddeutschen Barockmalers.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Zuschlag
€ 1.700 (US$ 2.006)


Mildorfer, Michael Ignaz
Allegorie der Liebe

Los 6548

Allegorie der Liebe.
Feder in Grau, graublau laviert, verso gerötelt. 18 x 13,2 cm.

Alte Brieffaltelung.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Nachverkaufspreis
€ 800   (US$ 944)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Mildorfer, Michael Ignaz
Allegorie des Zorns

Los 6549

Allegorie der Zorns (Herkules mit zwei ungebändigten Löwen durch ein Feldlager stürmend).
Feder in Schwarz, graublau laviert. 17,3 x 12,9 cm. Unten rechts signiert "Mich. Ign. Mildorffer delin...".

Alte Brieffaltelung.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Nachverkaufspreis
€ 800   (US$ 944)

(Verfügbarkeit erfragen!)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 26   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf