Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts Auktion 110, Fr., 1. Dez., 15.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 6400 - 6714)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Zeichnungen des 15. - 18. Jahrhunderts / 15th-18th Century Drawings
bis
Zeichnungen des 19. Jahrhunderts / 19th Century Drawings
» Kapitelwahl

... 24 25 26 27 28 29 30 31 32   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Kretzschmar, Bernhard
Blick auf Nadworna in Galizien

Los 6711

Blick auf Nadworna in Galizien.
Rohrfeder in Braun. 59 x 75 cm. Unten links eigenh. bez. "Nadworna, wie schön warst Du, wie ein Traum, der das Leben erfüllt". Um 1942.

"Nadworna, Marktflecken in Galizien, in rauher Gebirgsgegend, an der Bystrica" so beschreibt Meyers Konversationslexikon von 1888 die Kleinstadt, die damals nur über 6707 Einwohner verfügte und auch heute nur auf etwa 20.000 Bewohner kommt. Nachdem Kretzschmars Frau Susanne im Sommer 1941 nach langer Krankheit verstarb, beschloss der Künstler, sich noch einmal zum Militärdienst zu melden. Im kommenden Jahr, 1942, trat er gemeinsam mit seinen Künstlerfreunden Ernst Fraeß und Edmund Kesting seine Reise nach Galizien an. Die Landschaft und ihre Menschen lieferten dem Künstler neue Eindrücke und Inspirationen und die Kraft, wieder zu arbeiten. Für Kretzschmar war es künstlerisch ein selten fruchtbares Jahr. Vor allem in der Umgebung von Nadworna und an den Ufern des Bystritza entstanden großformatige Aquarelle und Federzeichnungen in Sepia. Der Blick von der Anhöhe auf das kleine Städtchen in der Ebene mit dem Fluss ist gekonnt gestaffelt, der kraftvolle, staccato-artig gesetzte Duktus mit kurzen Schraffen, Punkten und markigen Abbreviaturen wirkt geradezu rhythmisch. Der Gedanke an Van Goghs entschiedene Federzeichnungen, etwa "Ernte in der Provence" von 1888 (Berlin, Kupferstichkabinett), ergibt sich da praktisch von selbst. Auch die kommenden beiden Sommer verbrachte Kretzschmar wieder in Galizien, 1944 nahm er sogar Malzeug mit und schuf zahlreiche Gemälde kleineren Formats.

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.106)


Zuschlag
€ 1.200 (US$ 1.404)



Handzeichnungen
Ca. 22 Blatt des 16.-20. Jh.

Los 6712

Ca. 22 Blatt des 16.-20. Jh.

Darunter von und zugeschrieben an: Bartolozzi, Beaulieu, Pillement, Veronese, Zuccaro.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 526)


Zuschlag
€ 850 (US$ 994)


Handzeichnungen
Ca. 5 Blatt des 17.-19.Jh.

Los 6713

Ca. 5 Blatt des 17.-19. Jh.

Darunter: Italienisch Anfang 17. Jh., Madonna mit Kind, Johannes der Täufer, Bischof und Stifter; Italienisch Anfang 18. Jh., Tod des hl. Joseph; Louis Galloche (1670-1761), Minerva; Deutschrömer um 1830. Badende in arkadischer Waldlandschaft; August Xaver Karl Ritter von Pettenkofen, Studie zweier Orientalenköpfe, aus dem Nachlaß des Künstlers (Lugt 2023).

Schätzpreis
€ 300   (US$ 351)


Zuschlag
€ 700 (US$ 819)



Handzeichnungen
Ca. 12 Blatt des 17. - 19. Jh.

Los 6714

Ca. 12 Blatt des 17. - 19. Jh.


Schätzpreis
€ 600   (US$ 702)


Zuschlag
€ 400 (US$ 468)



... 24 25 26 27 28 29 30 31 32   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf