Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Gemälde Alter und Neuerer Meister » zur Kunstabteilung
Gemälde Alter und Neuerer Meister Auktion 113, Do., 30. Mai, 11.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 6000 - 6233)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Öl-Miniaturen
bis
Gemälde des 19. Jahrhunderts und neuerer Meister / 19th-20th Century Master Paintings
» Kapitelwahl

... 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... 23   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Pedersen, Ole
Ausblick auf eine alpine Bergkette

Los 6124

Ausblick auf eine alpine Bergkette.
Öl auf Leinwand. 26 x 20 cm. Unten rechts signiert "Ole Pedersen". Um 1887/88.

Ole Pedersen reiste direkt nach seiner künstlerischen Ausbildung an der Kopenhagener Akademie nach Italien in den Jahren 1887 bis 1888, wo vermutlich vorliegende reizvolle Ansicht entstand.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 847)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 565)


Galerie Bassenge
» Zoom

Riefstahl, Wilhelm Ludwig Friedrich
Am Jasmunder Bodden auf Rügen

Los 6125

Am Jasmunder Bodden auf Rügen.
Öl auf Leinwand. 48,6 x 78,6 cm. Unten links signiert und datiert "W. Riefstahl. 1852.".

Der aus Neustrelitz stammende Künstler Wilhelm Riefstahl studierte ab 1842 an der Berliner Akademie der Bildenden Künste. Bevor Riefstahl 1869 die obligatorische Studienreise nach Italien antrat, zog es den Maler in die heimatliche Umgebung der Mecklenburgischen Seenplatte und an die Ostseeküste. Insbesondere die Insel Rügen mit ihrer weiten Heide- und Dünenlandschaft faszinierten ihn so sehr, dass er in den 1840er und frühen 1850er Jahren eine ganze Gemäldereihe dieser Insel widmete. Wie auch unser Bild stehen die Arbeiten dieser Periode noch ganz im Geiste der Romantik. Das „Neue Kunstblatt“ schreibt, dass Riefstahl in dieser Zeit „von Neuem den ungemein feinen, poetischen, fast weiblich zarten Sinn [bekundet], mit dem er den einförmigen nordischen Dünenländern das Geheimnis ihres schlichten Zaubers zu entlocken weiss" (Neue Kunstblatt, 1953, S. 165).

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.033)


Zuschlag
€ 5.500 (US$ 6.214)


Dänisch
Kleine Baumgruppe im Abendrot

Los 6126

um 1860. Kleine Baumgruppe im Abendrot.
Öl auf Leinwand. 26 x 42 cm.

In der leicht romantischen Landschaftsauffassung erinnert die Darstellung an Arbeiten von Vilhelm Kyhn, dessen Werk fast ausnahmslos die dänische Landschaft wiedergibt.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 677)


Zuschlag
€ 400 (US$ 451)


Galerie Bassenge
» Zoom

Snell, James Herbert
Sonnenuntergang bei Cley next the Sea in Norfol...

Los 6127

Sonnenuntergang bei Cley next the Sea in Norfolk mit Blick auf das Meer.
Öl auf Holz. 19,8 x 29,2 cm. Unten links signiert "J. Herbert Snell", verso wohl eigenh. bez. "Cley next Sea Norfolk / J. Herbert Snell ROI" sowie nummeriert "73".


Schätzpreis
€ 400   (US$ 451)


Zuschlag
€ 550 (US$ 621)


Christensen, Polycarpus Godfred Benjamin
Waldpartie bei Middelfart auf Fünen

Los 6128

Waldpartie bei Middelfart auf Fünen.
Öl auf Leinwand. 38 x 55 cm. Unten links signiert und datiert "G. Christensen [18]62".


Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.016)


Nachverkaufspreis
€ 700   (US$ 790)


Kieldrup, Anton Edvard
Waldstück mit kleinem Steg über einem Bachlauf

Los 6129

Waldstück mit kleinem Steg über einem Bachlauf, im Vordergrund Wildblumen und Gras.
Öl auf Papier, auf Leinwand kaschiert. 17,6 x 27 cm. Um 1862.

Die charmante Darstellung einer saftigen Waldlandschaft ist eine Vorstudie für ein Motiv, das Kieldrup in einem monumantalen Gemälde von 1862 umsetzte: Skovparti med gangbro over ålöb, i forgrunden vilde blomster og graes.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 847)


Zuschlag
€ 500 (US$ 565)


Kieldrup, Anton Edvard
Landschaftsstudie von Bakker auf Jütland

Los 6130

Studie vom Landstrich Bakker auf Jütland.
Öl auf Papier, auf Malpappe kaschiert. 24,5 x 35,7 cm. 1853.

In vorliegender Studie zeigt sich Kieldrup ganz der Tradition von Eckersberg verpflichtet, der seinen Schülern lehrte, Freilandstudien anzufertigen. In der Farbgebung und Linienführung erinnert unsere Studie an die bedeutenden Arbeiten von Lundbye und Skovgaard von 1833, in welchen sie die Schönheit der dänischen Landschaft, ganz im Sinne der aufkommenden Nationalromantik, feierten. Das Gebiet um Bakker ist heute ein Nationalpark.

Provenienz: Karl Madsen, Kopenhagen.

Ausstellung: Rathausausstellung, Kopenhagen 1901 (Annotation verso).

Schätzpreis
€ 750   (US$ 847)


Zuschlag
€ 700 (US$ 790)


Brendstrup,Thorald
Dänische Hügellandschaft am Wasser

Los 6131

Dänische Hügellandschaft am Wasser.
Öl auf Holz. 20 x 28,5 cm. Verso signiert "Th. Brendstrup".


Schätzpreis
€ 750   (US$ 847)


Zuschlag
€ 500 (US$ 565)


Locher, Carl Ludvig
Schiffe auf der Themse im Morgenrot

Los 6132

Schiffe auf der Themse im Morgenrot.
Öl auf Leinwand. 44 x 63 cm. Unten links signiert und datiert "Carl Locher (18)76".

Carl Locher war mehrere Male in England unterwegs. Die Idee für unsere Komposition entstand vermutlich 1875 auf der Reise mit einer Fregatte von Jütland nach Madeira, Cherbourg über London nach Antwerpen und zurück nach Hamburg. Von zahlreichen dänischen Malern ist bekannt, dass sie auf Schiffen der dänischen Flotte mitfuhren, um Motive und Inspirationen auf den Reisen zu sammeln.

Schätzpreis
€ 4.500   (US$ 5.084)


Nachverkaufspreis
€ 4.000   (US$ 4.520)


Gudin, Théodore
Krabbenfischer an der Küste

Los 6133

Krabbenfischer an der Küste.
Öl auf Leinwand. 33,5 x 54,5 cm. Unten rechts signiert "T. Gudin".

Ein dunkles, abziehendes Regenband zieht sich bei Sonnenuntergang entlang der Küste. Ein Fischerboot hat am Ufer festgemacht, die Besatzung beschließt ihr Tagwerk, eine andere Gruppe fischt nach Krabben. Théodore Gudin ist Schüler von Anne-Louis Girodet und Antoine-Jean Gros, schließt sich jedoch bald dem Kreis um Delacroix und Géricault an. Bei seinem Debüt im Pariser Salon 1822 erregen seine Marinen großes Aufsehen. Gudin war ein überaus produktiver und erfolgreicher Maler, der fast sechs Jahrzehnte auf dem Salon vertreten war. Als Meister des Lichts inszeniert er immer wieder den Sonnenuntergang. Dafür wird er allseits bewundert, auch von Carl Blechen, der Gudin bereits 1835 in seinem Pariser Atelier einen Besuch abstattet. Auch der russische Zar Nicolaus I. zählt zu seinen Verehrern und ordert bei ihm zahlreiche Gemälde.

Schätzpreis
€ 3.500   (US$ 3.954)


Nachverkaufspreis
€ 3.000   (US$ 3.389)



... 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... 23   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf