Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Gemälde Alter und Neuerer Meister » zur Kunstabteilung
Gemälde Alter und Neuerer Meister Auktion 115, Do., 4. Juni, 11.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 6000 - 6167)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Gemälde des 15.-18. Jahrhunderts / 15th-18th Century Paintings
bis
Gemälde des 19. Jahrhunderts und neuerer Meister / 19th-20th Century Master Paintings
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 17   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Deutsch
Bildnis eines Edelmanns im roten Mantel mit Jab...

Los 6020

um 1730. Bildnis eines Edelmanns im roten Mantel mit Jabot und bestickter Weste.
Öl auf Leinwand. 67,5 x 88 cm. Verso auf der Leinwand undeutlich bezeichnet und datiert "Herr Matthias v. [...]ttorff / [...] / 173[...]".


Schätzpreis
€ 800   (US$ 880)


Galerie Bassenge
» Zoom

Bernard, Pierre
Bildnis der Madame de St. Jacques, geborene Ray...

Los 6021

Bildnis der Madame de St. Jacques, geborene Raymond.
Pastell auf Pergament. 61,5 x 52,5 cm. Verso auf der Rückwand des Rahmens ein Zettel mit altem Besitzvermerk "Madame de St. Jaques / née de Raymond soeur de / mon grand père [unleserliche Signatur]".

Nichts ist über die ersten Ausbildungsjahre des Portraitisten Pierre Bernard bekannt. Die Überlieferung setzt mit dem Aufenthalt an der Académie de France in Rom 1727-1732 ein. Zurück in Frankreich ließ er sich zunächst in Marseille nieder. Sein Umzug nach Paris im Jahre 1748 scheint mit dem Schaffen erster Pastellwerke übereinzustimmen - das Medium, welches fortan sein bevorzugtes werden sollte. Zu einem unbekannten Zeitpunkt vor seinem Tode, spätestens aber 1774, kehrte er nach Marseille zurück. Dass er bereits vor 1774 die Stadt besucht haben muss, beweist unser Pastell, das laut Neil Jeffares ca. 1770 entstand. Es zeigt Rose-Gabrielle de Raymond (1745-1773) wenige Jahre nach ihrer Hochzeit. Sie wurde in Marseille als Tochter des Generalschatzmeisters der Provence Jean de Raymond geboren und ehelichte 1767 Joseph-Louis de St. Jacques.

Provenienz: Im Besitz einer Großnichte der Dargestellten, Frankreich (siehe Besitzvermerk).
Unbekannte Sammlung (Adler mit umlaufender Schrift im Kreis in Schwarz, nicht bei Lugt).
Galerie Charpentier, Paris (dort Alexander Roslin zugeschrieben).
Dort am 26. März 1958 erworben von Kunsthandlung Walter Andreas Hofer, München.
Seit 1960 in Privatbesitz, Berlin.

Literatur: Neil Jeffares: Dictionary of pastellists before 1800. Online Edition (PDF online, zuletzt aktualisiert am 22. Februar 2019), S. 5, Kat.nr. J.147.194.

Schätzpreis
€ 4.000   (US$ 4.400)


Deutsch
Stilleben mit Walderdbeeren

Los 6022

18. Jh. Stillleben mit Walderdbeeren.
Öl auf Leinwand. 22,5 x 31,5 cm.


Schätzpreis
€ 2.400   (US$ 2.640)


Galerie Bassenge
» Zoom

Englisch
Bildnis einer Dame mit dunklem Sonnenhut

Los 6023

um 1770. Bildnis einer Dame mit dunklem Sonnenhut.
Öl auf Metall (Messing?). 11 x 9,2 cm (im Oval).


Schätzpreis
€ 800   (US$ 880)


Galerie Bassenge
» Zoom

Wagener, Friedrich Erhard
Bildnis eines eleganten Herren

Los 6024

Bildnis eines eleganten Herrn.
Pastell im Oval. 29,5 x 24 cm (lichtes Maß); 32 x 26,6 cm. Verso mit Feder in Schwarz signiert und datiert "Peint par Wagener / a Berlin 1807".

Wagener studierte zunächst ab 1877 an der Berliner Kunstakademie unter Johann Heinrich Meil. Durch ein Stipendium konnte er sein Studium danach unter Giovanni Battista Casanova in Dresden fortführen. Im Jahre 1807 kehrte Wagener nach Berlin zurück und etablierte sich schnell als einer der gefragtesten Porträtisten der Stadt.

Schätzpreis
€ 900   (US$ 990)


Trautmann, Johann Georg
Der Brand des Tores von Bergen

Los 6025

Der Brand des Tores von Bergen.
Öl auf Holz. 19 x 26 cm. Verso mit einer alten Bezeichnung in schwarzer Feder: "Brand vom Thor von Bergen durch die Franzosen in Brand geschossen 1754 (sic; korrekt wäre 1759) gemalt von Traumann / Dieses Bild befand sich in der Ettling'schen Sammlung zu Frankfurth a/m und kam durch Kauf an mich im Jahre 1829", weiterhin mit Bleistift bezeichnet "Trautmann".
Um 1760.

Dies wie auch das nachfolgende Gemälde ursprünglich aus dem Besitz des Kunsthistorikers und Trautmann-Forschers Rudolf Bangel stammende Gemälde stellt in stimmungsvoller Weise eine durch einen Blitzeinschlag ausgebrochene Feuersbrunst im Dachstuhl eines kleinen Schlösschens dar. Eine Gruppe von Helfern eilt mit Leitern zur Hilfe herbei, während ein paar Soldaten und ein Offizier zur Rechten das Geschehen beobachten und koordinieren. Auch wenn Trautmann sich seinerzeit zuerst als Historienmaler einen Namen gemacht hatte, verdankt er seine bis heute anhaltende Popularität und seinen Ruhm vor allem seinen Darstellungen von Feuersbrünsten. Dabei sind seine Arbeiten nur in Ausnahmefällen signiert oder bezeichnet. (vgl. u.a. Rudolf Bangel, Johann Georg Trautmann und seine Zeitgenossen, in: "Studien zur Deutschen Kunstgeschichte", Nr. 173, Strassburg 1914).


Provenienz: Sammlung des Kunsthistorikers und Trautmann-Forschers Rudolf Bangel.
Durch Erbschaft Sammlung Dr. Ludwig und Charlotte Schmidt-Bangel, Berlin.
Seit 1992 durch Erbschaft Privatbesitz Berlin.

Ausstellung: Berlin, Freie Universität Berlin 1949: "Goethe und seine Zeit: Goethe-Ausstellung der Stadt Berlin".

Literatur: Edwin Redslob: Goethe und seine Zeit : Goethe-Ausstellung der Stadt Berlin, veranstaltet von der Freien Universität Berlin; ein Führer / von Edwin Redslob, Berlin, 1949.
Goethe - Neue Folge des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft, Bd. 12, 1950, Weimar 1951.

Schätzpreis
€ 2.400   (US$ 2.640)


Trautmann, Johann Georg
Nächtlicher Schlossbrand mit Gewitter

Los 6026

Nächtlicher Schlossbrand mit Gewitter.
Öl auf Holz. 18,5 x 26 cm. Um 1750/1760.



Provenienz: Wie bei vorheriger Losnummer.

Ausstellung: (wohl) Berlin, Freie Universität Berlin 1949: "Goethe und seine Zeit: Goethe-Ausstellung der Stadt Berlin".


Literatur: Edwin Redslob: Goethe und seine Zeit: Goethe-Ausstellung der Stadt Berlin, veranstaltet von der Freien Universität Berlin; ein Führer / von Edwin Redslob, Berlin, 1949.
Goethe - Neue Folge des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft, Bd. 12, 1950, Weimar 1951.

Schätzpreis
€ 2.400   (US$ 2.640)


Graff, Anton - Umkreis
Junge Frau im weißen Seidenkleid mit Spitzenkragen

Los 6027

Umkreis. Junge Frau im weißen Seidenkleid mit Spitzenkragen.
Öl auf Leinwand, doubliert. 71,9 x 56,5 cm. Um 1780.


Schätzpreis
€ 800   (US$ 880)


Galerie Bassenge
» Zoom

Schröder, Johann Heinrich
Bildnis des Johann H. Oden

Los 6028

Bildnis des Braunschweiger Hofbildhauers Johann Heinrich Oden.
Pastell. 35 x 28,5 cm. Verso in brauner Feder von alter Hand bez. "Johann H Oden / geboren den 25ten Januar 1731 / gemalt den 15ten December 1786 / gestorben den 5ten Januar 1797".


Schätzpreis
€ 3.500   (US$ 3.850)


Schröder, Johann Heinrich
Bildnis der Friedrike Prinzessin von Preußen

Los 6029

Bildnis der Friederike Prinzessin von Preußen.
Pastell. 36,5 x 29 cm. Um 1795.

Prinzessin Friederike war eine von vier Töchtern von Karl II., Herzog von Mecklenburg-Strelitz. Sie war die jüngere Schwester der Königin Luise und heiratete wie diese am 26. Dezember 1793. Der Bräutigam ihrer Schwester war der Kronprinz und spätere König Friedrich Wilhelm III. Friederike heiratete dessen jüngeren Bruder Ludwig. Dieser starb bereits 1796, drei Jahre nach der Eheschließung. 1798 heiratete Friederike erneut, diesmal Friedrich Prinz von Solms-Braunfels, für den sie Berlin verließ. Das Portrait entstand vermutlich noch zu ihrer Berliner Zeit, also vor 1798.

Provenienz: Hannover, Herrenhausen, Schloss Marienburg (Inv.Nr. 655)
Sotheby's, Auktion auf Schloss Marienburg, am 8. Oktober 2005, Los 1769

Literatur: Alexander Dorner: Einhundert Jahre Kunst in Hannover, München 1932, S. 55 (mit Abb.).
Neil Jeffares: Dictionary of pastellists before 1800, J. 665.1219.

Schätzpreis
€ 10.000   (US$ 11.000)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 17   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf