Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Moderne Kunst Teil I » zur Kunstabteilung
Moderne Kunst Teil I Auktion 112, Sa., 1. Dez., 15:00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 8000 - 8370)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Sammlung / Collection Marguerite Schlüter
bis
Moderne Kunst Teil I / Modern Art Part I (L - Z)
» Kapitelwahl

... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 368   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 8006 Ernst, Max
Probedruck zu "Das Schnabelpaar"
Verkauft
8006)

» Zoom

Probedruck zu "Das Schnabelpaar"
Aquatinta auf BFK Rives-Velin. 1953.
23,6 x 18 cm (38 x 27,8 cm).
Signiert "Max Ernst", bezeichnet „Epreuve d’essai“ und gewidmet.
Vgl. Spies/Leppien 56, IV und A IV.

Dieser Probe- oder Arbeitsdruck entstand im Kontext zu Max Ernsts Mappenwerk "Das Schnabelpaar", das insgesamt acht Farbradierungen und ein Gedicht umfasst und 1953 bei Ernst Beyeler in Basel verlegt wurde. Die Gräser und der Mond unserer Aquatinta finden sich in dem Blatt IV des Mappenwerkes überarbeitet und nur noch schemenhaft im Hintergrund wieder. Der in der Literatur bekannte Zustandsdruck A IV ist noch ohne die blaue Aquatinta und ohne das obere Kreissegment sowie mit einer Farbvariante. Vorliegender Druck muß demnach bereits vor dem bekannten Zustandsdruck entstanden sein. Ernst scheint die Drucke oft überarbeitet zu haben, bis er die Endfassungen für jeden einzelnen gefunden hatte. Gewidmet ist unser Blatt der Autorin Thea Sternheim, die am 24. September 1953 in ihrem Tagebuch notierte, dass für das Gedicht "Das Schnabelpaar" Max Ernst noch zwei neue Worte eingefallen wären. Thea Sternheim war mit Marguerite Schlüter, der Verlegerin des Wiesbadener Limes Verlags, befreundet. Sternheim erwähnt in einigen Tagebucheinträgen den Besuch der jungen Marguerite Schlüter auf der Rückreise von Ascona in ihrem Haus. Es handelt sich bei vorliegendem Blatt um ein herausragendes Zeitzeugnis der künstlerischen Kreise und ihrer Verbindungen. Prachtvoller Druck mit dem vollen Rand bzw. mit dem Schöpfrand.
Wir danken Dr. Jürgen Pech für wertvolle Hinweise.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.367)


Zuschlag
€ 1.500
(US$ 1.709)
(GBP 1.320)
(CHF 1.709)


Los 8006 Ernst, Max
Probedruck zu "Das Schnabelpaar"
Verkauft

... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 368   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf