Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Moderne Kunst Teil I » zur Kunstabteilung
Moderne Kunst Teil I Auktion 113, Sa., 1. Juni, 15:00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 8300 - 8579)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Moderne Kunst Teil I / Modern Art Part I (Lose 8300 - 8579) » Kapitelwahl

... 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... 28   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Kohlhoff, Walter
Weiße Laube am Bahndamm

Los 8410

Weiße Laube am Bahndamm
Eitempera auf Malpappe. 1961.
52 x 72 cm.
Unten links mit Pinsel in Schwarz signiert "Kohlhoff" und datiert.

Mit der "Laube am Bahndamm" greift Kohlhoff das Thema der "Vorstadt" auf, das ihn zeitlebens beschäftigt hat. Die Laube, ebenfalls ein konstantes Motiv in seinem Schaffen, setzt hier mit ihrer markanten, klaren Form und dem dunkel in den hellen Himmel aufragenden Schornstein deutliche Akzente vor der Stadtsilhouette. Solche Lauben sind "eine typisch Berlinische Angelegenheit inmitten der Großstadt, die ungeachtet aller Stein- und Zementblöcke doch ein Herz für Idylle und einen Schuss Romantik besitzt und sich bewahrt." (Rudolf Pfefferkorn, in: Walter Kohlhoff, Ausst.-Kat. Kunstamt Neukölln, Rathaus-Galerie, Berlin 1976, o. S.). Vollgültige Gemälde Kohlhoffs von dieser Qualität sind sehr selten.

Provenienz: Privatbesitz Hamburg
Privatsammlung Hannover

Ausstellung: Kunstamt Neukölln, Rathaus-Galerie, Berlin 1976, Nr. 17

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.052)


Nachverkaufspreis
€ 1.200   (US$ 1.367)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Kohlhoff, Wilhelm
Blumenstilleben

Los 8411

Blumenstilleben
Öl auf Preßspanplatte.
84,5 x 99,5 cm.
Verso mit Farbstift in Schwarz signiert "Wilhelm Kohlhoff" und bezeichnet "Hof/Saale - Krötenhof".

Die figürlichen Szenen auf der bauchigen Vase sind ebenso lebhaft in Bewegung wie die geschwungenen Blumen dieses bunten, luftigen Frühlingsstraußes. Wilhelm Kohlhoff machte 1909 eine Lehre an der Königlichen Porzellan-Manufaktur KPM in Berlin. Ein Jahr später absolvierte er eine Ausbildung an der Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseums Berlin. 1913 nahm er Malunterricht bei Paul Kuhfuss und ab 1917 war er bereits Mitglied der Berliner Secession. Ein Jahr später gründete er mit Heckendorf, Krauskopf und Deierling eine Kunstschule.

Schätzpreis
€ 2.400   (US$ 2.735)


Nachverkaufspreis
€ 1.800   (US$ 2.052)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Kokoschka, Oskar
Menschenpaar

Los 8412

Menschenpaar
Kreidelithographie in Rötel auf hauchdünnem Japanbütten. 1918.
14,8 x 12,2 cm (25,2 x 17 cm).
Signiert "OKokoschka". Auflage 50 Ex.
Wingler/Welz 131.

Entstanden in einer Auflage von 50 Exemplaren als Frontispiz zu der Vorzugsausgabe von Kokoschkas "Vier Dramen", verlegt bei Paul Cassirer, Berlin. Prachtvoller Druck mit Rand. Sehr selten.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.367)


Nachverkaufspreis
€ 800   (US$ 911)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Kokoschka, Oskar
Selbstbildnis (Brustbild mit Zeichenstift)

Los 8413

Selbstbildnis (Brustbild mit Zeichenstift)
Kreidelithographie auf Bütten. 1914/18.
45,5 x 30,5 cm (63,2 x 44,2 cm).
Signiert "OKokoschka" und bezeichnet "Probedruck".
Wingler/Welz 58.

Das markante, frühe Selbstbildnis entstand ursprünglich als Abschlussblatt der Folge "O Ewigkeit - Du Donnerwort (Bachkantate)". Diese erschien in einer Gesamtauflage von vermutlich 125 Exemplaren, davon 25 durchgehend signierte Exemplare der Vorzugsausgabe; hier seltener Probedruck außerhalb dieser Auflagen. Prachtvoller, herrlich kreidiger und klarer Druck mit breitem Rand.

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.052)


Zuschlag
€ 1.400 (US$ 1.595)


Kokoschka, Oskar
Mädchen mit Haarmasche

Los 8414

Mädchen mit Haarmasche
Lithographie auf Bütten. 1922.
31,8 x 23 cm (48,8 x 32,8 cm).
Signiert "OKokoschka". Auflage 200 Ex.
Wingler/Welz 156, Söhn HdO 522-8.

Erschienen in: "Künstlerspende für das Deutsche Buchmuseum", Erste Mappe, Leipzig 1922. Ausgezeichneter Druck mit dem vollen Rand.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 513)


Zuschlag
€ 300 (US$ 341)


Kokoschka, Oskar
Paul Westheim (Kopf)

Los 8415

Paul Westheim (Kopf)
Kreidelithographie auf Bütten. 1923.
25,9 x 30,3 cm (31 x 41,3 cm).
Signiert "OKokoschka". Auflage 125 Ex.
Wingler/Welz 162.

Erschienen in dem von Westheim herausgegebenen Sammelwerk "Die Schaffenden", 4. Jg., 3. Mappe, im Euphorion-Verlag, Berlin, mit dessen Prägestempel unten rechts. Prachtvoller Druck mit Rand.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 854)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 570)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Kolár, Jirí
Goldrausch

Los 8416

Goldrausch
4 Porzellanobjekte ("zerbrochener" Teller, Messer, Gabel und Schuh), jeweils farbig gefasst, lose auf Holzplatte mit Farboffset, unter Plexiglashaube. 1986.
39,3 x 39 x 21 cm.
Auf Plakette seitlich an der Plinthe signiert "Jiri Kolar". Auflage 75 num. Ex.

Erschienen in der Edition Rosenthal, "limitierte kunstreihen". Jirí Kolár überschreitet in seiner Kunst die Grenzen der einzelnen Disziplinen. Seine Objekte verbinden Dichtkunst, Plastik, Bildkünste, Graphik und Malerei. Ihn interessiert vor allem die Schnittstelle zwischen Sprache und Bild, er experimentiert mit Schere und Leim, zerschneidet Briefe, Lexika, Telefonbücher, zerstückelt Sätze, Wörter und Buchstaben und baut seine eigene Welt aus Worten und Zeichen, setzt Fragmente neu zusammen und schafft aus der Vernichtung der Ordnung eine neue Botschaft. Für Rosenthal arbeitete Kolár seit 1986.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.367)


Zuschlag
€ 3.000 (US$ 3.419)


Kolár, Jirí
L'Explorateur

Los 8417

L'Explorateur
Collage auf Karton. 1962.
37,5 x 25 cm.
Unten rechts mit Kugelschreiber in Schwarz monogrammiert "J.K." und datiert.

Kolár spielt mit einer Titelseite von "L'Illustration" aus dem Jahr 1897, die den norwegischen Polarforscher Fridtjof Nansen und seine Frau zeigt. Er extrahiert die Bildnisse aus dem Zentrum der Seite und füllt die Leerstelle mit einem dunklen Raum, in dem zwei riesengroße Hände wiederum das schräggestellte Doppelbildnis festhalten. 1896 war Nansen von seiner Fram-Expedition aus den nordpolaren Eiswüsten zurückgekehrt und wurde in Europa begeistert gefeiert.

Provenienz: Sammlung Konrad Balder Schäuffelen (direkt vom Künstler erhalten)

Schätzpreis
€ 800   (US$ 911)


Nachverkaufspreis
€ 600   (US$ 683)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Kolár, Jirí
Ohne Titel (Briefumschlag)

Los 8418

Ohne Titel (Briefumschlag)
Umschlag mit collagierten, teils farbigen Offsetdrucken, montiert auf Velin, inliegend Muchlage und Collage, recto/verso auf festem Karton. 1962.
33,5 x 44,8 cm.
Unten rechts auf dem Umschlag, auf dem Untersatzpapier und auf der Muchlage jeweils mit Kugelschreiber in Schwarz monogrammiert "JK" und datiert.

Insektenbein und leuchtend-farbiges Sixties-Muster kombiniert Kolár auf dem Umschlag zu einer irritierend-surrealistischen Komposition, während inliegend die Muchlage figürliche Elemente bis zur Unkenntlichkeit verzerrt und verso die abstrakte Collage ein unruhig-buntes Flirren erzeugt.

Provenienz: Sammlung Konrad Balder Schäuffelen (direkt vom Künstler erhalten)

Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.026)


Nachverkaufspreis
€ 700   (US$ 797)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Kolár, Jirí
Ohne Titel (Briefumschlag)

Los 8419

Ohne Titel (Briefumschlag)
Umschlag mit collagierten Offsetdrucken, montiert auf Velin, inliegend 2 Rollagen, recto/verso auf festem Karton. 1962.
33,5 x 44,8 cm.
Unten rechts auf dem Umschlag mit Kugelschreiber in Schwarz monogrammiert "JK" und datiert, eine der Rollagen ebenfalls unten rechts mit Kugelschreiber monogrammiert "JK" und datiert.

Geometrische Elemente in leuchtenden Farben montiert Kolár auf die drei schwarz-weißen Offsetdrucke. Als Grundmotiv für die Rollagen, die sich beidseitig auf einem Karton befinden, verwendet Kolár einen Druck des Gemäldes "Judith mit dem Haupt des Holofernes" von Lucas Cranach. Den inhaltlichen Zusammenhang zwischen Umschlag und Rollage herzustellen, bleibt Aufgabe des Betrachters.

Provenienz: Sammlung Konrad Balder Schäuffelen (direkt vom Künstler erhalten)

Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.026)


Zuschlag
€ 700 (US$ 797)



... 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... 28   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf