Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Moderne Kunst Teil I » zur Kunstabteilung
Moderne Kunst Teil I Auktion 111, Sa., 2. Juni, 15:00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 8000 - 8373)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Moderne Kunst Teil I / Modern Art Part I (Lose 8000 - 8373) » Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 37   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Galerie Bassenge
» Zoom

Baumeister, Willi
Linienfiguren auf Braun (Große Maske)

Los 8010

Linienfiguren auf Braun (Große Maske)
Offsetlithographie über gespritzter Tonplatte auf Velin (WZ Bär mit Rad 1597). 1936/37.
41 x 29,5 cm (57 x 43 cm).
Signiert "Baumeister".
Spielmann/Baumeister 45 b, Spielmann 104.

Vermutlich in kleiner Auflage in unbekannter Höhe gedruckt. Prachtvoller Druck mit dem vollen Rand. Selten.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 708)


Zuschlag
€ 650 (US$ 767)


Galerie Bassenge
» Zoom

Baumeister, Willi
Formlinge II (Formlinge mit Kreis)

Los 8011

Formlinge II (Formlinge mit Kreis)
Offsetlithographie über gespritzter Tonplatte auf Similijapan. 1937.
41 x 29,6 cm (57 x 41,8 cm).
Signiert "Baumeister".
Spielmann/Baumeister 51, Spielmann 101.

Betitelt auch "Sechs waagerechte Formen II". Es entstand im selben Jahr eine weitere, spiegelbildlich und ohne Tonplatte gedruckte Lithographie dieses Motives (Spielmann/Baumeister 50). Vermutlich in kleiner Auflage in unbekannter Höhe gedruckt. Prachtvoller Druck mit dem vollen Rand. Selten.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 708)


Zuschlag
€ 900 (US$ 1.062)


Galerie Bassenge
» Zoom

Baumeister, Willi
Maler mit Palette

Los 8012

Maler mit Palette
Bleistift, gewischt, auf leichtem Karton. 1937.
42 x 30 cm.
Unten rechts mit Bleistift signiert "Baumeister" und bezeichnet "P 76".
Ponert 626.

Weiche, locker geschwungene Linien, etwas gewischt, fügen sich zu einer charakteristischen "Linienfigur" Baumeisters. "Die Linienfigur ist offensichtlich Baumeisters eigenste Schöpfung - ohne Vorbild und auch unabhängig von den Kompositionen Mirós." (Ponert S. 27).

Schätzpreis
€ 300   (US$ 354)


Zuschlag
€ 1.200 (US$ 1.416)


Galerie Bassenge
» Zoom

Baumeister, Willi
Sturm XXIII (Variante)

Los 8013

Sturm XXIII (Variante)
Kohle, gewischt, auf Ingres-Bütten. 1943.
24,2 x 32,3 cm.
Unten rechts mit Bleistift bezeichnet "Ausschuß" sowie verso von fremder Hand "19.V.46".
Ponert 1326.

Zwei weitere, motivisch und stilistisch vergleichbare Zeichnungen Baumeisters verzeichnet Ponert unter den Nummern 1271 und 1273: "Sturm XXV - Ich bin nach meinem Stand / Ein Prinz, Miranda...". Daraus wird deutlich, dass sich die vorliegende Zeichnung auf die erste Szene des Dritten Aufzugs bezieht, in der erst Miranda ihre liebevolle Anteilnahme Ferdinand gegenüber äußert und anschließend dieser Miranda seine Liebe gesteht. Zwischen beiden liegen Holzscheite, umgeben ist das Paar von einem bühnenbildartigen Aufbau. Die Illustration Baumeisters zu "The Tempest" von William Shakespeare wurde lithographisch in dieser Variante nicht umgesetzt. Baumeisters lithographische Folge erschien 1947 in einer Auflage von 90 Exemplaren für die Vorzugsausgabe der englischsprachigen Ausgabe des Dramas bei Hatje, Stuttgart, gedruckt von der Eidos-Presse Alfred Eichhorn, Stuttgart.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 708)


Zuschlag
€ 400 (US$ 472)


Galerie Bassenge
» Zoom

Baumeister, Willi
Dialog (Tänzerin)

Los 8014

Dialog (Tänzerin)
Kaltnadel und Roulette auf feinem Japan. 1943.
21,5 x 27,8 cm (36,5 x 45,5 cm).
Signiert "Baumeister" und datiert. Auflage 20 num. Ex.
Spielmann/Baumeister 154.

Nur 1943 und 1952 schuf Baumeister einige wenige - nämlich insgesamt sechs - Radierungen, jeweils in sehr kleiner Auflage abgezogen. Ebenfalls im Jahr 1943 entstanden zwei ähnliche Zeichnungen Baumeisters: "Dialog" und "Figuren im Dialog", (Ponert Nr. 1487 und 1485). Prachtvoller, herrlich differenzierter Druck mit ausdrucksvollem Plattenton und mit dem vollen Rand.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Nachverkaufspreis
€ 800   (US$ 944)


Galerie Bassenge
» Zoom

Baumeister, Willi
Mykene

Los 8015

Mykene
Kaltnadel mit Roulette auf Kupferdruckpapier. 1943.
16,5 x 21 cm (19,3 x 31,8 cm).
Signiert "Baumeister" und bezeichnet "ausglätten".
Vgl. Spielmann/Baumeister 156.

Bei Spielmann/Baumeister nicht erwähnter Zustandsdruck mit zahlreichen Bleistiftkorrekturen und Angaben des Künstlers. Prachtvoller Druck mit herrlich differenziertem Plattenton, lebendigen Kratzern in der noch nicht endgültig ausgeglätteten Oberfläche und mit dem vollen Rand. Sehr selten.

Schätzpreis
€ 800   (US$ 944)


Zuschlag
€ 750 (US$ 885)


Galerie Bassenge
» Zoom

Baumeister, Willi
Mykene

Los 8016

Mykene
Kaltnadel mit Roulette auf feinem Japan. 1943.
16,5 x 21 cm (30,3 x 35,6 cm).
Signiert "Baumeister" und datiert. Auflage 20 num. Ex.
Spielmann/Baumeister 156.

Der Druck der Auflage erfolgte 1947. Eine motivisch und kompositorisch verwandte Farbserigraphie entwarf Baumeister 1954 (Spielmann/Baumeister 210). Prachtvoller, herrlich klarer Druck mit zartem Plattenton und mit dem vollen Rand. Selten.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Nachverkaufspreis
€ 800   (US$ 944)


Galerie Bassenge
» Zoom

Baumeister, Willi
Ischtar und Gilgamesch

Los 8017

Ischtar und Gilgamesch
Linolschnitt auf hauchdünnem Similijapan. 1943.
15,2 x 22,5 cm (22,7 x 31 cm).
Spielmann/Baumeister 163, Spielmann 325.

Einer von nur zwei Linolschnitten im Oeuvre Baumeisters. "Sie belegen, dass Baumeister gern experimentierte, dass er jedoch das Experiment nicht um seiner selbst willen, sondern im Hinblick auf eine optimale Verwirklichung seiner künstlerischen Ziele hin unternahm". (Spielmann/Baumeister S. 17). Baumeisters Umsetzung des Gilgamesch-Epos steht beispielhaft für seine Suche nach den "Grundlagen der Kunst". Eine der ältesten schriftlich überlieferten Dichtungen illustriert er mit seiner ganz eigenen Bild- und Zeichensprache. Es entsteht ein geschlossener Zyklus, dessen Wirkung ganz der Anmutung des modernen Lesers entspricht. Kräftiger Druck in Schwarz auf dünnem Papier, mit breitem Rand. Der bei Spielmann/Baumeister erwähnte Abzug aus dem Archiv von Arntz, am Unterrand bezeichnet "Linolschnitt, nur einige Probedrucke, in Urach entstanden". Extrem selten.

Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.062)


Zuschlag
€ 1.600 (US$ 1.888)


Galerie Bassenge
» Zoom

Baumeister, Willi
Sturm, Titelvignette, Sycorax (Variante)

Los 8018

Sturm, Titelvignette, Sycorax (Variante)
Tuschfeder in Schwarz auf gelblichem Transparentpapier. 1946.
16,3 x 27 cm.
Unten rechts mit Feder in Schwarz bezeichnet "SICORAX".
Ponert 1294.

Illustrationsentwurf Baumeisters zur Titelvignette für "The Tempest" von William Shakespeare. Die lithographische Folge erschien 1947 in einer Auflage von 90 Exemplaren für die Vorzugsausgabe der englischsprachigen Ausgabe des Dramas bei Hatje, Stuttgart, gedruckt von der Eidos-Presse Alfred Eichhorn, Stuttgart. "Die Formen und Figurationen wirken leicht und schwerelos und evozieren so die geisterhaft-irreale Stimmung der literarischen Vorlage." (Ponert S. 450). Der Titel "Sycorax" verweist auf die Mutter des Caliban, eine mächtige Hexe, die wegen Zauberei angeklagt und aus Algerien verbannt wurde. Sycorax wurde auf der Insel, schwanger mit Caliban, zurückgelassen und starb dort vor Prosperos Ankunft. Baumeister zeichnet die Vertreterin weiblicher Macht mit vertikalen Schraffurkringeln, die der Erscheinung einen irreal-flirrenden Charakter verleihen.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 885)


Zuschlag
€ 500 (US$ 590)


Galerie Bassenge
» Zoom

Baumeister, Willi
Peruanische Mauer

Los 8019

Peruanische Mauer
Kohle auf JWZanders-Bütten. 1946.
35,5 x 43,8 cm.
Unten rechts mit Bleistift signiert "Baumeister" und datiert.
Ponert 1798.

Groteske Figuren, gezeichnet in sicheren, glatten Kohlelinien, reihen sich aneinander. Die Komposition ist im Vergleich mit der anderen bei Ponert verzeichneten Zeichnung zu diesem Motiv eher sparsam, dafür aber in der Wirkung der Figuren etwas stärker als bei dem zweiten Blatt "Peruanische Mauer" (Ponert 1799) aus demselben Jahr.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 708)


Zuschlag
€ 750 (US$ 885)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 37   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf