Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Moderne Kunst Teil II » zur Kunstabteilung
Moderne Kunst Teil II Auktion 112, Sa., 1. Dez., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 7000 - 7402)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Moderne Kunst Teil II / Modern Art Part II (Lose 7000 - 7402) » Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Galerie Bassenge
» Zoom

Muche, Georg
Mitternachtsee - ohne Mondschein

Los 7264

Mitternachtsee - ohne Mondschein
Variographie auf Glossypapier. 1965.
29,2 cm x 35,8 cm (42 x 48 cm).
Signiert "G Muche". Auflage 100 Ex.
Schiller 49/L.

Aus der Serie "Nemisee - Auge der Diana. Verwandlungen", eine Folge von 14 monochromen und zwei mehrfarbigen elektronisch gravierten Originalgraphiken und 12 Offset-Reproduktionen nach Entwurfszeichnungen für die Gravuren. Muche setzt sich in diesen Arbeiten mit dem Motiv des Auges auseinander. Allen Arbeiten liegen fein gestrichelte Bleistiftzeichnungen zugrunde. Sie erfassen das Hauptmotiv in surrealer Weise, verwandeln es in kosmische Gebilde, Seelandschaften und zellähnliche Formationen. Medial und gestalterisch knüpft die Folge an Werke von Laszló Moholy-Nagy und Max Ernst an und nimmt vieles vom Bilddiskurs Gerhard Richters vorweg. Ausgezeichneter Druck mit dem vollen Rand. Beigegeben: Die Reproduktion der der Graphik zugrundeliegenden Entwurfszeichnung aus der Originalmappe, sowie von Georg Muche ein signierter und gewidmeter Probedruck von Blatt 3 der Variographien für das Mappenwerk "Nemisee - Auge der Diana", 1965.

Schätzpreis
€ 400   (US$ 455)


Nachverkaufspreis
€ 300   (US$ 341)


Galerie Bassenge
» Zoom

Mühlenhaupt, Kurt
Offiziere der russischen Artillerie, C. u. A.

Los 7270

"Offiziere der russischen Artillerie, C. u. A."
Öl auf Hartfaserplatte. 1989.
63 x 48,3 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Schwarz monogrammiert "M" und datiert, verso signiert, datiert, betitelt und bezeichnet "506".

Im Jahr des Mauerfalls malt Mühlenhaupt sowjetische Militärangehörige. Die Figuren der beiden russischen Offiziere lässt er aus plastisch-reliefhaft dick aufgetragenen Farbschichten mit zerklüfteter Oberfläche entstehen. Die roten Schulterklappen und Aufschläge leuchten ebenso wie die blassen Gesichter aus den grüngrauen Farbmassen hervor.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 683)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 455)


Galerie Bassenge
» Zoom

Mühlenhaupt, Kurt
Junger russischer Soldat

Los 7271

"Junger russischer Soldat"
Öl auf Hartfaserplatte. 1990.
61 x 50 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Schwarz monogrammiert "M" und datiert, verso signiert, datiert und betitelt.

Im Kontrast von Grün, Blau und Rot zeigt Mühlenhaupt den jungen Soldaten in strammer Haltung und mit pflichtbewusst-ernstem Ausdruck um den Mund, die Augen etwas leer ins Weite blickend. Er lenkt die Aufmerksamkeit des Betrachters vor allem auf diese Augen, die dem Porträt äußere Ruhe verleihen. Der Hintergrund bleibt undefiniert und erscheint beinahe immateriell in seiner schimmernden Farbigkeit.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 683)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 455)


Galerie Bassenge
» Zoom

Mühlenhaupt, Kurt
Frühe Holzschnitte

Los 7272

Frühe Holzschnitte
5 Holzschnitte, davon 2 mit Tonplatte. 1970-76.
Bis ca. 18 x 14 cm (ca. 25 x 16 cm).
Jeweils signiert "Curt Mühlenhaupt".
Aus Schachinger H 25 und H 54.

Andrucke einzelner Holzschnittmotive aus den Tableaudrucken "Zwischen Ringelblumen und Rhabarberstauden", 1970 (Schachinger H 25) und "Haus Blücherstraße 13", 1976 (Schachinger H 54). Prachtvolle Drucke mit Rand.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 341)


Nachverkaufspreis
€ 200   (US$ 227)


Galerie Bassenge
» Zoom

Nay, Ernst Wilhelm
NOR

Los 7277

NOR
Farblithographie auf Arches-Velin. 1959.
61,5 x 50,2 cm (76 x 54,5 cm).
Gabler 61.

Wohl eines der 300 Exemplare als Beilage zum Katalog "Geh durch den Spiegel", entgegen der Angabe von Gabler aber nicht auf Offsetpapier. Kräftiger Druck mit Rand, rechts mit dem Schöpfrand.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 683)


Nachverkaufspreis
€ 450   (US$ 513)


Galerie Bassenge
» Zoom

Nöbbe, Jacob
Studie eines Bauernhauses mit Blätterranke

Los 7281

Studie eines Bauernhauses mit Blätterranke
Öl auf Leinwand. 1904.
34,5 x 19 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Schwarz signiert "J. Nöbbe" und datiert.

Reizvolle Studie des Nolde-Lehrers Jacob Nöbbe, der die Künstlerkolonie in Ekensund etablierte.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 854)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 570)


Galerie Bassenge
» Zoom

Opitz, Kurt
Frauenraub

Los 7285

Frauenraub
Gouache und Feder in Schwarz auf graublauem Velin.
32,2 x 44,3 cm.
Unten rechts mit Feder in Schwarz signiert "K. Opitz".

Dramatische mythologische Szene von hoher Dynamik. Kurt Opitz studierte zusammen mit Max Schwimmer an der Staatlichen Kunstakademie (Königliche Kunstakademie) in Leipzig Gebrauchsgraphik.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 398)


Nachverkaufspreis
€ 250   (US$ 285)


Galerie Bassenge
» Zoom

Orlik, Emil
Viareggio (Kutschfahrt)

Los 7300

Viareggio (Kutschfahrt)
Radierung in Dunkelbraun auf gelblichem Velin. 1910.
29,5 x 29,9 cm (33,5 x 33 cm).
Signiert "Emil Orlik", zudem vom Drucker Otto Felsing signiert, datiert und bezeichnet "1. Zustand 1. Dr.(uck)".
Glöckner 2007, 47.

Druck vor der Ätzung der Platte für den zweiten Zustand. Prachtvoller, herrlich klarer Druck mit kleinem Rand. Sehr selten.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 570)


Nachverkaufspreis
€ 350   (US$ 398)


Galerie Bassenge
» Zoom

Orlik, Emil
Zuhörer und Zuschauer

Los 7301

Zuhörer und Zuschauer
5 Blatt der Folge von 8 Radierungen, teils mit Roulette, auf verschiedenen Papieren. 1911-1923.
Ca. 26 x 21 cm.
Jeweils signiert "Orlik", teils bezeichnet "fertiger Druck", teils röm. numeriert.

Erschienen in Berlin bei Amsler & Ruthardt, in einer Auflage von 100 numerierte Exemplaren. Mit einem Vorwort von Oskar Loerke: "Wie die Hand Orliks Geist in die Weiten seines Metiers führte, so führte ihn das Auge in die Weiten von Raum und Zeit. Wir finden ihn in Abendland und Morgenland. Die Pariser Bilder, die Wüstenszene, das chinesische Theater dieser Mappe sind Beispiele aus nur einem einzigen Querschnitt (...). Und er macht die Köpfe der Namenlosen zu Repräsentanten der krausen, wimmelnden, sonderbaren, unerschöpflichen Menschheit: auch dafür sind die 'Zuhörer und Zuschauer' ein köstliches Zeugnis". Prachtvolle Drucke, meist mit dem vollen Rand, teils mit Kaltnadel überarbeitet.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 854)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 570)


Galerie Bassenge
» Zoom

Orlik, Emil
Arabischer Basar

Los 7308

Arabischer Basar
Radierung mit Roulette auf festem Velin. 1927.
20 x 29,8 cm (23,5 x 34 cm).
Signiert "Emil Orlik" und bezeichnet "Probedruck".
Glöckner 1982, Nr. 28.

Prachtvoller, schön nuancierter Druck mit Rand. Beigegeben: Eine weitere signierte Radierung von Emil Orlik: "Oase in der Wüste", 1922 (Glöckner 1980, 136/11).

Schätzpreis
€ 450   (US$ 513)


Nachverkaufspreis
€ 300   (US$ 341)



1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf