Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Moderne Kunst Teil II » zur Kunstabteilung
Moderne Kunst Teil II Auktion 112, Sa., 1. Dez., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 7000 - 7402)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Moderne Kunst Teil II / Modern Art Part II (Lose 7000 - 7402) » Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Galerie Bassenge
» Zoom

Hein, Einar
Stilleben mit drei weißen Rosen

Los 7153

Stilleben mit drei weißen Rosen
Öl auf Leinwand. 1915.
35,5 x 30 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Rot signiert "Hein" und datiert.

Einar Hein gehörte zur berühmten Skagener Künstlerkolonie und zum engen Kreis von Peder Severin Krøyer. Schon zu Lebzeiten war Hein bekannt für seine Kinder- und Blumenkompositionen. Unser Stilleben mit drei weißen, herrlich frisch gemalten Rosen, die zusätzlich in zarten rosefarbenen Abstufungen meisterlich ausgeführt sind, veranschaulicht, weshalb Hein als Blumenmaler gepriesen wurde.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 854)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 570)


Galerie Bassenge
» Zoom

Helme, Axel Henry Helge
Ballerina beim Schuhezubinden

Los 7154

Ballerina beim Schuhezubinden
Öl auf Leinwand.
41 x 33 cm.
Unten links mit Pinsel in Rot signiert "HHelme".

Helge Helme studierte zunächst an der technischen Schule in Roskilde, danach folgte ein Kunststudium an der Akademie in Kopenhagen. C.V. Aagaard und Viggo Brandt waren seine Professoren. Er unternahm ab den 1920er Jahren zwecks Studien zahlreiche Reisen nach Frankreich. Das Motiv einer Ballerina erinnert an die großen französischen, impressionistischen Vorbilder wie Edgar Degas, wobei Helme den ausschnitthaften Blick auf die junge Tänzerin mit einem realistischeren und zugleich lyrischen Ton färbt.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.367)


Nachverkaufspreis
€ 900   (US$ 1.026)


Galerie Bassenge
» Zoom

Hubbuch, Karl
Mensch am Tisch / Stehender Frauenakt

Los 7161

Mensch am Tisch / Stehender Frauenakt
2 Zeichnungen. Pinsel in Schwarz bzw. Bleistift auf Velin.
12,5 x 20 und 19,3 x 12,7 cm.
1 Blatt unten rechts mit Feder in Schwarz monogrammiert "h", das andere verso mit dem Nachlaßstempel.

Frühe, fein schraffierte Aktstudien und locker skizzierte spätere Zeichnung Hubbuchs stehen in interessantem Gegensatz zueinander.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 398)


Nachverkaufspreis
€ 250   (US$ 285)


Galerie Bassenge
» Zoom

Israels, Jozef
Epaves de famille

Los 7166

Epaves de famille
Radierung mit Kaltnadel auf Japan. 1884.
22 x 15 cm (48,4 x 31,7 cm).
Signiert "Jozef Israels" und (von fremder Hand?) betitelt.

Prachtvoller Druck mit feinem Plattenton und sehr breitem Rand. Selten.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 398)


Nachverkaufspreis
€ 250   (US$ 285)


Galerie Bassenge
» Zoom

Jorn, Asger
Ohne Titel

Los 7180

Ohne Titel
Lithographie auf Similijapan. 1944.
19,5 x 13,5 cm (26 x 20 cm).
Signiert "Jorn".
Weihrauch 73, Van de Loo 73.

Aus der Publikation "Lyrik og grafik" von Niels Kaas Johansen und Frede Christoffersen, erschienen 1944 in Kopenhagen. Ganz ausgezeichneter, kräftiger Druck mit breitem Rand. Beigegeben: Zwei weitere Lithographien aus der Publikation von 1944, darunter das signierte Exemplar von Else Alfelt.

Provenienz: Galerie Moderne Silkeborg

Schätzpreis
€ 450   (US$ 513)


Nachverkaufspreis
€ 350   (US$ 398)


Galerie Bassenge
» Zoom

Kliemann, Carl-Heinz
"Offene Landschaft"

Los 7187

"Offene Landschaft"
Farbholzschnitt auf Velin. 1964.
51 x 65 cm (59,7 x 78,5 cm).
Signiert "C. H. Kliemann", datiert, betitelt und bezeichnet "Handdruck". Auflage 30 num. Ex.
Roters H 119.

Ausgezeichneter Druck mit Rand. Einer von nur vier Drucken mit dem Farbstock in Blau. Ab Blatt 5/30 wurde statt in Blau mit gelbem Farbstock gedruckt.

Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.026)


Nachverkaufspreis
€ 600   (US$ 683)


Galerie Bassenge
» Zoom

Kubin, Alfred
Schnelle Bewegung

Los 7209

Schnelle Bewegung
Bleistift auf Velin.
14,3 x 11 cm.
Verso mit dem violetten Adreßstempel des Künstlers.

Beigegeben: Zwei Skizzenbuchblätter des Künstlers "Knorriger Baum" und "Zwei Figuren nach links".

Schätzpreis
€ 600   (US$ 683)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 455)


Galerie Bassenge
» Zoom

Lange, Thomas
Brunnenentwurf

Los 7213

Brunnenentwurf
Leinen, Holz, Stein und Terrakotta, farbig gefasst. 1997.
48,5 x 32 x 13 cm.
Unterhalb der Standfläche mit Filzstift in Schwarz monogrammiert "T. Lange", datiert und gewidmet.
Unikat.

Die künstlerische Entwicklung Thomas Langes hat ihren Anfang in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre in der sogenannten Underground-Szene des damaligen West-Berlin und setzt sich in den frühen 1980er Jahren in den Experimenten der “Jungen Wilden” fort, die einen Teil der Bewegung des deutschen Neoexpressionismus darstellen. Dieser Einfluß ist deutlich in dem Brunnenentwurf zu sehen. Leider kam er nicht zur Ausführung.

Schätzpreis
€ 800   (US$ 911)


Nachverkaufspreis
€ 600   (US$ 683)


Galerie Bassenge
» Zoom

Lemmen, Georges
Nu, femme assise

Los 7216

Nu, femme assise
Lithographie auf Bütten. 1899.
30,5 x 19 cm (35,2 x 27,5 cm).
Cardon 21.

Herausgegeben vom Insel-Verlag, verso mit dessen Stempel. Kräftiger Druck in olivgrün mit Rand.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 570)


Nachverkaufspreis
€ 375   (US$ 427)


Galerie Bassenge
» Zoom

Lucebert
Ohne Titel (86.IV.8)

Los 7230

Ohne Titel (86.IV.8)
Aquarell, Deckfarben und Deckweiß auf Velin. 1986.
23 x 32 cm.
Unten links mit Feder in Schwarz signiert "lucebert" und datiert.

Als Mitbegründer der literarischen Avantgardegruppe "Experimentele Groep" in Holland, die die Zeitschrift "Reflex" herausgab, sah sich Lucebert primär als Dichter, dessen Lyrik mit surrealistischen und dadaistischen Einflüssen als avantgardistisch und revolutionär galt. Er war Mitglied der Gruppe CoBrA, und bei deren erster Ausstellung 1949 im Stedelijk Museum in Amsterdam trug er auch erstmals seine Gedichte vor, die das Publikum so aufbrachten, dass die Polizei eingreifen musste. Sein malerisches Schaffen ist im Farbauftrag an Asger Jorn orientiert.

Schätzpreis
€ 700   (US$ 797)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 570)



1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf