Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Moderne Kunst Teil II » zur Kunstabteilung
Moderne Kunst Teil II Auktion 112, Sa., 1. Dez., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 7000 - 7402)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Moderne Kunst Teil II / Modern Art Part II (Lose 7000 - 7402) » Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Galerie Bassenge
» Zoom

Fußmann, Klaus
Vergissmeinnicht und Mohn

Los 7101

Vergissmeinnicht und Mohn
Farbaquatinta auf Velin. 1998/2003.
31 x 37,5 cm (41 x 47 cm).
Signiert "Fußmann", datiert und gewidmet.
Fußmann 453.

In der Datierung und im Kolorit vom Werkverzeichnis abweichend. Die Gesamtauflage betrug 104 Exemplare. Prachtvoller Druck mit dem vollen Rand, unten mit dem Schöpfrand.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 398)


Nachverkaufspreis
€ 250   (US$ 285)


Galerie Bassenge
» Zoom

Graf, Peter
Die Fischer am Morgen

Los 7115

Die Fischer am Morgen
Aquarell, Deckweiß, Kreide, Pinsel und Feder in Schwarz auf Velin. 1991.
63,7 x 49 cm.
Unten rechts mit Feder in Schwarz mit dem Künstlersignet und datiert.

"Die Fischer sehen dem beginnenden Tag gelassen entgegen. Sie wissen nicht, was sie heute erwartet". 1956 wurde Peter Graf an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee aufgenommen, wurde jedoch wegen systemkritischer Äußerungen nach einem Jahr bereits wieder exmatrikuliert - wie auch sein Freund Georg Baselitz. Graf war Mitglied der Künstlergruppe Erste Phalanx Nedserd und wurde zu einem Geheimtipp in Künstler- und Intellektuellenkreisen der DDR.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 513)


Nachverkaufspreis
€ 300   (US$ 341)


Galerie Bassenge
» Zoom

Graphik & Handzeichnungen
Ca. 12 Blatt Druckgraphik und 1 Zeichnung

Los 7124

Ca. 12 Blatt Druckgraphik und 1 Zeichnung
Verschiedene Techniken. Um 1920-55.
Meist signiert, teils datiert.

Dabei Arbeiten u. a. von Wolf Hoffmann, Hans Meid, Karl Rödel, Horst Strempel, Hermann Teuber, Walter Wellenstein.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 513)


Nachverkaufspreis
€ 300   (US$ 341)


Galerie Bassenge
» Zoom

Graphik & Handzeichnungen
4 Blatt Druckgraphik und 1 Zeichnung

Los 7126

4 Blatt Druckgraphik und 1 Zeichnung
Verschiedene Techniken. Ca. 1949-1985.
Alle signiert, teilweise datiert.

Die Arbeiten von Clemens Gröszer (2), Ernst Hassebrauk (2) und Wilhelm Rudolph (1).

Schätzpreis
€ 600   (US$ 683)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 455)


Galerie Bassenge
» Zoom

Gresko, Georg
Das Paar

Los 7132

Das Paar
Aquarell auf J R Jones-Velin. 1948.
39,8 x 30,6 cm.
Unten rechts mit Bleistift datiert, verso mit dem Nachlaßstempel "E. Gresko" und bezeichnet "Eda Gresko für Georg Gresko".

Georg Gresko wird 1934 Abendschüler bei Otto Nagel und ist ab 1957 in Hamburg tätig. Er zählt mit Horst Janssen und Paul Wunderlich zu einem Freundeskreis Hamburger Künstler. Unser Aquarell, das in der direkten Nachkriegszeit entstand, porträtiert ein Paar im Profil, dessen Gesichtsausdrücke von der schwierigen Zeit zeugen, der sie entstammen.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 513)


Nachverkaufspreis
€ 300   (US$ 341)


Galerie Bassenge
» Zoom

Gulbransson, Olaf
Älteres Paar

Los 7139

Älteres Paar
Feder über Bleistift auf Maschinenbütten. Wohl vor 1920.
32,5 x 26,2 cm.
Unten links mit Feder in Schwarz signiert "Olaf Gulbransson".

Gulbransson war ein norwegischer Maler, Grafiker und Karikaturist, der internationale Bekanntheit als Zeichner der wichtigen Satirezeitschrift Simplicissimus erlangte.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 683)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 455)


Galerie Bassenge
» Zoom

Hartmann, Erich
Bordellszene

Los 7142

Bordellszene
Lithographie auf Velin. 1920er Jahre.
39,4 x 30 cm (49,7 x 32,4 cm).
Signiert "E. Hartmann". Auflage 20 num. Ex.

Verso mit dem von Erwin Grützbach signierten Nachlassstempel. Nach Studienjahren in Düsseldorf, München und Paris zieht Erich Hartmann 1918 nach Hamburg und wird Mitglied der dortigen neugegründeten Sezession. Er leistet einen entscheidenden Beitrag zur Ausbildung und Entwicklung des expressiv realistischen Sezessionsstils. Unsere Arbeit hält eine vielschichtige Szene wohl in einem der vielen großstädtischen Vergnügunslokale fest. Ausgezeichneter Druck mit Rand. Selten.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 854)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 570)


Galerie Bassenge
» Zoom

Havekost, Eberhard
Ohne Titel

Los 7144

Ohne Titel
Acryl auf festem Velin. 1991.
43,4 x 36,8 cm.
In der Darstellung unten links mit Pinsel in Schwarz signiert "Havekost" und datiert.

Eberhard Havekost absolvierte 1984/85 eine Ausbildung zum Steinmetz und studierte 1991-96 an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. In dieser Zeit entstand unsere frühe, abstrakte Zeichnung. In einem Interview erklärt Havekost: "(...) sehr viel wichtiger als das jeweilige Sujet war für mich auch bei den älteren Arbeiten das Ausloten der Wirkung von unterschiedlichen Materialien und Oberflächenstrukturen (...)" (Entmaterialisiertes Sehen: Ein Gespräch mit Eberhard Havekost, ArtMag 58, Deutsche Bank 2010).

Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.026)


Nachverkaufspreis
€ 600   (US$ 683)


Galerie Bassenge
» Zoom

Hayter, Stanley William
La Raie

Los 7146

"La Raie"
Farbige Aquatinta auf genarbtem Velin. 1958.
29,3 x 37,7 cm (38 x 50,5 cm).
Signiert "SW Hayter", datiert und betitelt. Auflage 50 num. Ex.

Ebenfalls prachtvoller und intensiver Druck mit herrlicher Strukturwirkung, mit Rand.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 513)


Nachverkaufspreis
€ 300   (US$ 341)


Galerie Bassenge
» Zoom

Heckel, Erich
Titelblatt und Inhaltsverzeichnis zu "Elf Holzs...

Los 7149

Titelblatt und Inhaltsverzeichnis zu "Elf Holzschnitte"
2 Holzschnitte auf Japan bzw. festem Velin. 1921.
45 x 36 bzw. 32 x 21,6 cm (71 x 55 bzw. 61,8 x 51 cm).
Jeweils signiert "Erich Heckel" und datiert, das Inhaltsverzeichnis zusätzlich vom Drucker F. Voigt signiert.
Dube 328 wohl A (von B) und 329 B.

Die beiden Schriftblätter zu Heckels Mappe "Elf Holzschnitte 1912-1919", erschienen 1921 bei J. B. Neumann, Berlin. Prachtvolle, klare Drucke mit sehr breitem Rand. Selten.

Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.709)


Nachverkaufspreis
€ 1.000   (US$ 1.140)



1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf