Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Moderne Kunst Teil II » zur Kunstabteilung
Moderne Kunst Teil II Auktion 114, Fr., 29. Nov., 15.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 7000 - 7523)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Dänisches Design und Abstrakte Kunst (Lose 7157 - 7162) » Kapitelwahl

(Nur eine Seite vorhanden)

Hauptbild Beschreibung Status
Kähler, Herman August
Olivgrüne, bauchige Vase mit ornamentalem Pflan...

Los 7157

Olivgrüne, bauchige Vase mit ornamentalem Pflanzenmuster
Keramik mit olivgrüner und ockerfarbiger Glasur. 1930-40.
17 x 21 cm (Durchmesser).
Auf der Unterseite mit der Prägung "HAK" und dem Prägestempel "Danmark".

Das traditionsreiche dänische Keramikunternehmen HA Kähler wurde 1839 von Herman August Kähler gegründet. Bereits wenige Jahre später wurden die Keramiken auch über die Grenzen Dänemarks hinaus von den Zeitgenossen besonders wegen ihrer außergewöhnlichen Glasuren gefeiert. Unsere Vase weist ein lebendiges florales Ornament im Art Déco-Stil auf.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 495)


Nachverkaufspreis
€ 350   (US$ 385)


Plum, Birthe Munk
Oktogonale Vase

Los 7158

Oktogonale Vase
Keramik mit weißer Glasur. 1940er Jahre.
22 x 19 cm (Durchmesser).
Auf der Unterseite signiert "Plum" (eingeritzt), sowie mit dem Prägestempel "Plum".

Nicht viel ist über die Künstlerin Birthe Munk Plum bekannt, die bereits mit 34 Jahren verstarb. Sie folgt der Tradition ihres Vaters Niels Munk Plum (1878-1959), der in der traditionsreichen Dänisch Königlichen Porzellanmanufaktur 1912-31 in Kopenhagen arbeitete und nebenher auch als Maler und Graphiker tätig war. Ganz im Stil des klassischen dänischen Designs besticht die Vase mit ihrer schlichten Form, die auf abstrakte Weise an eine Blütenform erinnert. Sehr selten.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 495)


Zuschlag
€ 450 (US$ 495)


Stæhr-Nielsen, Eva
Bauchige Vase mit hohem Hals

Los 7159

Bauchige Vase mit hohem Hals
Keramik, dunkelbraun glasiert. Nach 1945.
26 x 10,5 cm (Durchmesser).
Auf der Unterseite signiert "E. ST.N" (eingeritzt) sowie mit dem Prägestempel "Saxbo Denmark" und der Kennzeichnung.

Am 1. Juni 1932 begann Eva Stæhr-Nielsen ihre beeindruckende Karriere als Keramikerin bei der dänischen Firma Saxbo. Obwohl sie zunächst nur für drei Monate angestellt sein sollte, etablierte sie sich in kürzester Zeit zur Chefdesignerin und arbeitete eng mit der Künstlerin und Besitzerin von Saxbo, Nathalie Krebs, zusammen, bis 1968 die Firma schloss. Stæhr-Nielsen schuf ungewöhnliche, feminine und funktionale Keramiken, für welche sie auch international mehrere Design Awards erhielt, z.B. 1937 die Goldmedaille auf "The World Fair" in Paris. Unsere Vase ist mit der "Haresfur Glasur" (Hasenfell-Glasur) ausgestattet, die den haptischen Reiz des bauchigen und handschmeichelnden Objektes unterstützt. Ein herausragendes Beispiel dänischer Designgeschichte.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 660)


Zuschlag
€ 500 (US$ 550)


Galerie Bassenge
» Zoom

Andersen, Mogens Helge Thestrup
Ohne Titel

Los 7160

Ohne Titel
Farbserigraphie auf Velin. 1956.
42 x 32,2 cm (55,5 x 43,5 cm).
Signiert "Mogens Andersen" und datiert.

Mogens Andersen interessierte sich bereits früh für die französische Moderne. Nach dem Zweiten Weltkrieg stattete er Paris bis 1965 mehrere längere Besuche ab und schloss Freundschaften mit Pierre Soulages und Jean Bazaine. Andersens bisher viel zu wenig gewürdigtes Œuvre ist eine Entdeckung für die abstrakte dänische Kunst unter direktem Einfluss der französischen Nachkriegsströmungen, wie unser Druck charakteristisch veranschaulicht. Publiziert für "Den Danske Radeerforening" im Jahr 1956, Kopenhagen. Prachtvoller, farbsatter Druck mit breitem Rand.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 660)


Zuschlag
€ 400 (US$ 440)


Galerie Bassenge
» Zoom

Dewasne, Jean
Ohne Titel

Los 7161

Ohne Titel
Farbserigraphie auf Velin.
37,5 x 60,5 cm (43 x 65,4 cm).
Signiert "JDewasne".

Dewasnes Werk wird dem abstrakten Konstruktivismus zugeordnet. Neben Hans Hartung, Nicolas de Staël und Serge Poliakoff gehörte er einer Gruppe von Künstlern an, die von 1945 bis 1956 in der berühmten Galerie Denise René in Paris ausstellten und international, auch in Dänemark, neue Akzente in der Kunst setzten. Prachtvoller, farbintensiver Druck mit schmalem Rand.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Zuschlag
€ 200 (US$ 220)


Galerie Bassenge
» Zoom

Ernst, Helge
Ohne Titel

Los 7162

Ohne Titel
Farbserigraphie auf Velin.
39,5 x 60,5 cm (45,2 x 65,4 cm).
Signiert "Helge Ernst" und bezeichnet "E.(get) T.(ryk)" (Handdruck). Auflage 25 num. Ex.

Der Maler, Graphiker, Designer und Filmemacher Helge Ernst gehört zu den bedeutendsten Vertretern abstrakter Kunst der ersten Stunde in Dänemark. 1939 lernte er unter dem französischen Bildhauer, Maler und Schriftsteller André Lhote in Paris. Später, in den 1950er Jahren, schloss er sich der Gruppe "Koloristerne" in Kopenhagen an. Im Jahr 1965 trat er zu der Grønningen Gruppe über, benannt nach einer Straße in Kopenhagen. Zu der Künstlervereinigung gehörten 54 Mitglieder, die jährlich in der Ausstellungshalle in Charlottenborg ausstellten. Prachtvoller, farbsatter Druck wohl mit dem vollen Rand.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 385)


Zuschlag
€ 250 (US$ 275)



(Nur eine Seite vorhanden)