Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Moderne Kunst Teil II » zur Kunstabteilung
Moderne Kunst Teil II Auktion 114, Fr., 29. Nov., 15.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 7000 - 7523)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Dolor – Malum – Exitus, Werke aus der Sammlung Dr. Issa Alauneh (Lose 7000 - 7091) » Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Galerie Bassenge
» Zoom

Marwan
Kopf (Melancholie/Leid)

Los 7070

Kopf (Melancholie/Leid)
Aquarell auf Japan. 1995.
34 x 26,8 cm.
Verso mit Bleistift signiert "Marwan" und datiert.

Auch in dieser Arbeit entwirft Marwan mit schwungvollem, lockerem Pinselstrich einen Kopf in typischer Nahsicht. "In seinen 'Gesichtslandschaften' geht er - wie die Kamera im Film - ganz nahe an diese Gestalten, die sich so unverstellt mit ihrer gemarterten Innenwelt ans Außen wenden, heran. Das übernahe Gesicht allein wird zum Thema des Bildes." (Jörn Merkert, in: Marwan, Ausst.-Kat. Berlinische Galerie, Berlin 2001, S. 33).

Schätzpreis
€ 900   (US$ 990)


Zuschlag
€ 1.900 (US$ 2.090)


Galerie Bassenge
» Zoom

Penck, A. R.
Kopfschmerz

Los 7071

Kopfschmerz
Farblithographie auf TH Saunders-Velin. 1996.
51 x 40,5 cm (77 x 56,7 cm).
Signiert "ar. penck" und bezeichnet "e.(preuve d')a.(rtiste)".

Prachtvoller Druck mit dem vollen Rand, rechts und links mit dem Schöpfrand.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 495)


Zuschlag
€ 500 (US$ 550)


Galerie Bassenge
» Zoom

Pyroth, Christa
"Père Lachaise"

Los 7072

"Père Lachaise"
Aquarell über Collage verschiedener alter handgeschriebener bzw. gedruckter Papiere. 1996.
Ca. 63 x 35 x 5 cm.
Oben links mit Feder in Sepia signiert "Christa Pyroth", datiert und betitelt.

Christa Pyroth studierte 1954-1957 an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg und 1957-1959 an der Kunstschule Alsterdamm Hamburg. Sie heiratete 1960 den Künstler Wolff Buchholz. "Christa Pyroth ist eine Träumerin und Phantastin. Die Realität interessiert sie weniger. Sie stöbert auf Dachböden alter Häuser, in Kellern, in Antiquariaten und bei den Bouquinisten an der Seine nach Materialien, die ihre Phantasie anregen. Dort findet sie alte Bücher, Mappen, Briefe, Abbildungen, die sie in ihre Collagen einarbeiten kann." (Thomas Levy, Februar 2001, zit. nach: Christa Pyroth. Collagen, Ausst.-Kat. Galerie Klaus Spermann, Berlin 2001, S.1).

Provenienz: Galerie Klaus Spermann und Galerie Krupp, Schloss Elkershausen-Weinbach, Berlin 2001, Kat.-Nr. 5 (Abb.)

Schätzpreis
€ 750   (US$ 825)


Zuschlag
€ 500 (US$ 550)


Galerie Bassenge
» Zoom

Heisig, Bernhard
Schutzversuch

Los 7073

Schutzversuch
Lithographie auf Hahnemühle-Bütten. 1997.
67,5 x 47 cm (79 x 53,6 cm).
Signiert "Heisig". Auflage 30 num. Ex.

Prachtvoller Druck mit dem wohl vollen Rand, rechts mit dem Schöpfrand.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Zuschlag
€ 240 (US$ 264)


Galerie Bassenge
» Zoom

Lüpertz, Markus
Parsifal

Los 7074

Parsifal
Holzschnitt mit 2 Kaltnadelarbeiten auf Velin. 1996.
75,8 x 55,3 cm (100,5 x 76,3 cm).
Monogrammiert "ML". Auflage 100 num. Ex.

Die Arbeit entstand in einer seltenen Kombination von Holzschnitt und Kaltnadel. Prachtvoller, farbfrischer Druck mit dem vollen Rand, unten mit dem Schöpfrand.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 495)


Zuschlag
€ 240 (US$ 264)


Galerie Bassenge
» Zoom

Förg, Günther
Grüner Kopfschmerz

Los 7075

Grüner Kopfschmerz
Farbserigraphie auf Arches-Velin. 1997.
100,5 x 67,5 cm (121,8 x 80,5 cm).
Signiert "Förg" und datiert. Auflage 100 num. Ex.

Prachtvoller Druck mit dem vollen Rand, oben und unten mit dem Schöpfrand.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 495)


Zuschlag
€ 380 (US$ 418)


Galerie Bassenge
» Zoom

Schwedes, Angelika von
Kreuzigung

Los 7076

Kreuzigung
Öl auf Leinwand. 1998.
65 x 80 cm.
Verso auf der Leinwand mit Pinsel in Rot signiert "Schwedes" und datiert.

Angelika von Schwedes absolvierte 1973-1979 ihr Studium an der Hochschule der Künste Berlin und hatte 1991-1993 selbst einen Lehrauftrag dort inne. Ihre Gemälde, wie unsere Darstellung einer Kreuzigung, erschafft sie mit kraftvollem, dynamischem Pinselduktus in starker, expressiver Farbigkeit.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 825)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 550)


Galerie Bassenge
» Zoom

Caninenberg, Claus
"La Montagne"

Los 7077

"La Montagne"
Öl auf Leinwand. 1998.
100 x 80 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Weißgrau signiert "Claus Caninenberg", datiert und betitelt, unten links mit Pinsel in Schwarz abermals signiert "Caninenberg".

"Die großformatigen Ölbilder von Claus Caninenberg bestechen durch das Zusammenspiel geometrisch anmutender Formen, sachlicher Details vermeintlicher Maschinen, die sich letztlich als aus menschlichen Körperteilen zusammengesetzter Mechanismus erweisen (...). Er sieht die Umwelt mit anderen Augen, entdeckt sie neu, will vielleicht auch ein wenig provozieren, über Mensch und Technik neu oder überhaupt nachzudenken." (zit. nach: maschinenmensch.de)

Schätzpreis
€ 750   (US$ 825)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 550)


Faaborg, Carin
"In loving memory Nr. 3"

Los 7078

"In loving memory Nr. 3"
Mischtechnik auf Papier und Leinwand. 1999.
156 x 156 cm.
Verso mit Pinsel in Blau signiert "Carin Faaborg", datiert, betitelt und bezeichnet "København" sowie "Highgate London 99".

Carin Faaborg absolvierte 1964 ein Studium als Textildesignerin an der Königlich Dänischen Akademie der bildenden Künste in Kopenhagen (Danish Design School). Sie arbeitete einige Jahre für den bekannten dänischen Textilhersteller Unika Væv sowie für Verner Panton und Nanna Ditzel, 1986 ergänzte sie ihre künstlerische Ausbildung durch theologische Studien an der Universität Kopenhagen. 1994 wurde sie in einem Kurs der dänischen Künstlerin Anne Vilsbøl zu dem künstlerischen Medium Papier inspiriert. Papier wurde für sie zu einem Mediator von textiler und bildlicher Oberfläche, was sich sehr schön an unserer großformatigen Arbeit zeigt.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.320)


Nachverkaufspreis
€ 900   (US$ 990)


Galerie Bassenge
» Zoom

Devost, Jean
Déchirures II

Los 7079

Déchirures II
Aquarell, Mischtechnik und Collage auf Papier. 1999.
64 x 69 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Schwarz signiert "J. Devost" und datiert.

Der aus Kanada stammende Künstler erhielt 1986 sein Diplôme Arts visuels an der Université Laval, Québec, zog nach Europa und ließ sich im Schweizerischen Jura in Colombier, Neuchâtel, nieder. In seiner Werkfolge der "Déchirures" thematisiert Jean Devost das Leiden, die Zerstörung und Vergänglichkeit mittels Figuren mit offenen Platzwunden, durch Schreie sowie eine düstere, von Rot akzentuierte Farbigkeit und markant eingesetzte Collagenrisse im Papier.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 550)


Nachverkaufspreis
€ 350   (US$ 385)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf