Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Moderne Kunst Teil II » zur Kunstabteilung
Moderne Kunst Teil II Auktion 113, Fr., 31. Mai, 15.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 7000 - 7482)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Moderne Kunst Teil II / Modern Art Part II (Lose 7000 - 7482) » Kapitelwahl

... 23 24 25 26 27 28 29 30 31 ... 49   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Galerie Bassenge
» Zoom

Lachnit, Wilhelm
Brücke

Los 7262

Brücke
Aquarell und Bleistift auf Velin. 1922.
27,8 x 35,8 cm.
Unten rechts mit Bleistift signiert "W. Lachnit" und datiert.

Lachnit absolviert eine Lehre als Lackierer und Schriftmaler, ehe er ab 1918 Kurse an der Dresdner Kunstgewerbeschule besucht. Anschließend studiert er an der dortigen Akademie für Bildende Künste bei Richard Dreher und lernt Otto Dix, Otto Griebel, Conrad Felixmüller und Curt Großpietsch kennen. In den 1920er Jahren entstehen Arbeiten, die mitunter von den Moskauer Sammlungen und der Gemäldegalerie Dresden gekauft werden. Lachnit wird Mitglied der Künstlergruppe "Die Schaffenden" sowie der Dresdner Sezessionen 1919 und 1932. Künftig beteiligt er sich an zahlreichen Ausstellungen, darunter in Paris, Amsterdam und Dresden. 1933 werden Teile seines Werks beschlagnahmt und er gilt als "entartet". Zudem wird der Künstler selbst inhaftiert und steht nach seiner Entlassung unter Aufsicht der Gestapo, vom Kunstbetrieb ist er praktisch ausgeschlossen. Während der Luftangriffe 1945 auf Dresden wird ein Großteil seiner Arbeiten zerstört. Unsere Zeichnung steht in unmittelbarem Zusammenhang mit dem gleichnamigen Ölbild aus der Sammlung der Eremitage, St. Petersburg. Kompositorisch kann sie als Vorstudie angesehen werden.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 565)


Zuschlag
€ 650 (US$ 734)


Galerie Bassenge
» Zoom

Lange, Otto
Erntewagen I

Los 7263

"Erntewagen I"
Radierung auf Velin. 1912.
31,3 x 39,7 cm (35,5 x 44,2 cm).
Signiert "Otto Lange", betitelt und bezeichnet "Selbstdruck".
Boettger 12.

Prachtvoller, lebendiger Druck mit kleinem Rand. Beigegeben: Ein Aquarell, "Küstenlandschaft mit Booten", monogrammiert "OL".

Schätzpreis
€ 350   (US$ 395)


Zuschlag
€ 250 (US$ 282)


Galerie Bassenge
» Zoom

Lange, Otto
Kunstausstellung Dresden 1925

Los 7264

Kunstausstellung Dresden 1925
Farblithographie auf Bütten. 1925.
89 x 58,7 cm (92,2 x 61,3 cm).
Schönjahn L 30.

Plakat zur Kunstausstellung der Kunstgenossenschaft, der Dresdner Sezession und der Neuen Gruppe 1925 an der Brühlschen Terrasse in Dresden. Otto Lange gehörte der Dresdner Sezession Gruppe 1919 an und wurde 1925 als Professor an die Staatliche Kunstschule für Textilindustrie Plauen berufen. Druck Rau & Sohn, Dresden. Ausgezeichneter Druck mit kleinem Rand.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 508)


Zuschlag
€ 360 (US$ 406)


Galerie Bassenge
» Zoom

Laurencin, Marie
Zwei Mädchenporträts

Los 7265

Zwei Mädchenporträts
2 Federzeichnungen auf Velin. 1948.
20,3 x 16,5 cm und 28 x 22,5 cm.
Beide unten rechts mit Feder in Schwarz signiert "Marie Laurencin", eine Zeichnung datiert und gewidmet "A ma chère Florence/ton amie".

Die der Freundin gewidmete Zeichnung befindet sich im Buch "George-Day, Marie Laurencin, Trente-deux reproductions en héliogravure, Èditions du Dauphin, Paris 1947." Zwei charmante Mädchenporträts der Künstlerin, wobei es sich bei einem vermutlich um die Freundin Florence handelt.

Title
Zwei Mädchenporträts (Two portraits of a young woman)

2 drawings with pen in ink on wove paper. 1948.
20,3 x 16,5 cm and 28 x 22,5 cm.
Both drawings signed with pen in black ink "Marie Laurencin" at lower right, one drawing also dated and dedicated "A ma chère Florence/ton amie/ avril 1948".

Condition
The title drawing inside the book slightly yellowed, in the margins minimally dusty and there with very minor red colour traces (probably finger prints?), otherwise in good condition. (The book in a transparent book jacket, the corners and edges slightly torn, dusty and yellowed overall, otherwise well preserved)

The other drawing probably out of another sketchbook (perforated in the left margin), with tiny spots in the right half of the drawing, the paper slightly undulated, otherwise in good condition.

CR + Fotos auf dem Server

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.033)


Zuschlag
€ 1.600 (US$ 1.807)


Galerie Bassenge
» Zoom

Léger, Fernand
Profil à la Fleur

Los 7266

Profil à la Fleur
Farblithographie auf Arches-Velin. 1948.
45 x 35 cm (65,3 x 47,3 cm).
Stempelsigniert "F. Léger". Auflage 500 num. Ex.
Nicht bei Saphire.

Prachtvoller Druck mit breitem Rand.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 677)


Zuschlag
€ 400 (US$ 451)


Galerie Bassenge
» Zoom

Legrand, Louis Auguste Mathieu
"Première leçon"

Los 7267

"Première leçon"
Radierung mit Aquatinta auf Similijapan. 1893.
36,5 x 22 cm (45,6 x 30,8 cm).
Signiert "Louis Legrand".
Arwas 76.

Aus "Les Petites du Ballet". Prachtvoller, herrlich gratiger Druck mit breitem Rand um die deutlich sich abzeichnende Facette. Beigegeben: Die signierte Farbradierung "Paysage breton" von Legrand (Arwas 238).

Provenienz: Aus der Sammlung Gustave Pellet, Paris (Lugt 1190 und 1193)

Schätzpreis
€ 250   (US$ 282)


Zuschlag
€ 240 (US$ 271)


Galerie Bassenge
» Zoom

Leistikow, Walter
Das Haus

Los 7268

Das Haus
Radierung und Kaltnadel auf Kupferdruckpapier. 1899.
17,3 x 23,8 cm (27,6 x 36,7 cm).
Nass 18 I b.

Erschienen in Pan V, 1900, mit Druckvermerk im unteren linken Rand. Prachtvoller, gratiger Druck. Beigegeben: Eine weitere Radierung von Walter Leistikow (Nass 5 I b).

Schätzpreis
€ 250   (US$ 282)


Zuschlag
€ 200 (US$ 225)


Galerie Bassenge
» Zoom

Lenk, Thomas
19/I-IV (Schichtungen)

Los 7269

19/I-IV (Schichtungen)
4 Farbserigraphien auf glattem Offsetkarton. 1969.
Bis 50,5 x 50,5 cm (60 x 60 cm).
Jeweils signiert "Lenk" und datiert.

Ausgezeichnete, farbintensive Drucke der variantenhaft angelegten Reihe. Die Blätter einzeln römisch numeriert "I-IV".

Schätzpreis
€ 350   (US$ 395)


Zuschlag
€ 650 (US$ 734)


Galerie Bassenge
» Zoom

Leonhardt, Volker
Ohne Titel

Los 7270

Ohne Titel
Acryl auf Hartfaserplatte. 2017/2018.
30 x 58,7 x 5,8 cm.
Verso signiert "Leonhardt" und datiert sowie mit Richtungspfeilen.

Nach seinem Studium der Malerei an der Hochschule für Graphik und Buchkunst Leipzig bei Arno Rink und seinem Assistenten Neo Rauch absolvierte Leonhardt ein Meisterschülerstudium bei Rolf Münzner. Er erforscht mit seinen Konstruktionen den Raum im Bild. Das Objekt veranschaulicht beispielhaft Leonhardts Entwicklung von der Fläche im Raum zum Raum in der Fläche.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 282)


Zuschlag
€ 200 (US$ 225)


Galerie Bassenge
» Zoom

Lewitska, Sonia
Portrait eines sitzenden Mädchens

Los 7271

Portrait eines sitzenden Mädchens
Öl auf Leinwand. Um 1920.
97 x 72,5 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Weinrot signiert "S. Lewitska".

Die ukrainische Künstlerin studierte ab 1905 in Paris an der École des Beaux-Arts. Sie stellte seit 1910 in den Pariser Salons aus und 1912 gemeinsam mit Matisse, Marquet und Delaunay in einer Ausstellung der modernen Kunst Frankreichs in Moskau. In zarten pastelligen Tönen, mit weichen Pinselstrichen entwirft die Künstlerin die Darstellung eines jungen Mädchens, das dem Betrachter mit wachem Ausdruck auf einem Stuhl sitzend entgegenblickt.

Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.694)


Zuschlag
€ 6.000 (US$ 6.779)



... 23 24 25 26 27 28 29 30 31 ... 49   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf