Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Moderne Kunst Teil II » zur Kunstabteilung
Moderne Kunst Teil II Auktion 114, Fr., 29. Nov., 15.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 7000 - 7523)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Dolor – Malum – Exitus, Werke aus der Sammlung Dr. Issa Alauneh
bis
Moderne Kunst Teil II / Modern Art Part II
» Kapitelwahl

... 417 418 419 420 421 422 423 424 425 ... 519   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 7425 Platte, Ewald
"Alte Schmiede"
Verkauft
7425)

» Zoom

"Alte Schmiede"
Enkaustik auf Karton, auf Hartfaserplatte aufgezogen.
57,5 x 77 cm.
Unten links mit Pinsel in Schwarz signiert "E. Platte", verso auf Klebeetikett mit der Nummer "62" sowie typographisch betitelt und bezeichnet "Ewald Platte/Opladen/ Auf der Ohmer 4".

Ewald Plattes Schaffen wurde von den Nationalsozialisten als "entartet" eingestuft. Im Jahr 1938 wurden 15 seiner Gemälde aus der Sammlung des Von der Heydt-Museums in Wuppertal und der Kunsthalle Barmen genommen, und 1943 vernichteten Brandbomben seine Wohnung sowie seine gesamten darin befindlichen Werke. 1945 erfolgte ein Neubeginn mit Freiluftmalerei und Landschaftsbildern seiner Heimat. In seinen späteren Schaffensjahren nutzte er vor allem unterschiedliche Techniken der Enkaustik. Nach eigenen Angaben entwickelte er ca. 300 Varianten, löste das Wachs mit verschiedenen Mitteln, unter anderem mit Waschbenzin und Terpentin, und trug die Farbschichten nacheinander auf Papier auf. Das gehärtete Wachs mit seinen Pigmenten wurde weiterhin mit Lötkolben und erhitzten Spachteln bearbeitet. Einzelne auf Papier fixierte Partien wurden in einem zweiten Arbeitsgang zu größeren Einheiten collagiert und wiederum mit teils transparenten Farb-Wachsschichten überzogen und verbunden. Die fertigen Bilder wurden dann mit hohem Druck und selbst entwickelten Klebern auf Spanplatten geleimt. Reliefartige Farbstrukturen wurden durch Zwischenlagen von Daunenkissen beim Pressen geschont. Sein Ziel war es, ähnlich dauerhafte Werke zu produzieren wie die ägyptischen Mumienporträts, die ältesten Gemälde in der Enkaustik-Technik.

Schätzpreis
€ 900   (US$ 990)


Zuschlag
€ 950
(US$ 1.045)
(GBP 845)
(CHF 1.045)


Los 7425 Platte, Ewald
"Alte Schmiede"
Verkauft

... 417 418 419 420 421 422 423 424 425 ... 519   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf