Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Moderne Kunst Teil II » zur Kunstabteilung
Moderne Kunst Teil II Auktion 110, Sa., 2. Dez., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 7000 - 7439)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Moderne Kunst Teil II / Modern Art Part II (Lose 7000 - 7439) » Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 44   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Berges, Werner
Hamburg

Los 7020

Hamburg
Farbserigraphie mit Silber auf Velin. 1968.
77 x 58 cm (86 x 61 cm).
Signiert "Werner Berges" und datiert. Auflage 100 num. Ex.
Berges G 1968.12.

Eigendruck, herausgegeben von der Galerie Junge Generation, Hamburg (jetzt Galerie Kammer). Prachtvoller, farbfrischer Druck mit dem vollen Rand.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 526)


Zuschlag
€ 300 (US$ 351)


Berndt, Siegfried
Wattenmeer und Sylt

Los 7021

Wattenmeer und Sylt
Farbholzschnitt auf Japanbütten. 1912.
21,5 x 32 cm (22,3 x 32 cm).
Signiert "Berndt" und datiert sowie bezeichnet "No. 3".

Prachtvoller Druck in harmonischem Kolorit, das Berndt im Druckprozess immer wieder variierte, unten mit kleinem Rand.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 351)


Zuschlag
€ 550 (US$ 643)


Beuys, Joseph
Tafel II

Los 7022

Tafel II
Serigraphie auf Karton. 1980.
37 x 27,2 cm (85,5 x 60,7 cm).
Signiert "Joseph Beuys" und bezeichnet "Probedruck".
Schellmann 327.

Eine von insgesamt drei Serigraphien aus der Editionsreihe der Griffelkunstvereinigung, Hamburg, zu Joseph Beuys’ Schlüsselwerk "Das Kapital Raum 1970–1977", welches seit 2015 im Hamburger Bahnhof in Berlin zu sehen ist.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 351)


Zuschlag
€ 260 (US$ 304)


Beuys, Joseph
Taucherin

Los 7023

Taucherin
Radierung auf dünnem Papier, aufgewalzt auf graues Bütten. 1982.
17,4 x 16,9 cm (37,5 x 28 cm).
Signiert "Joseph Beuys" und bezeichnet "H.(ors) C.(ommerce)". Auflage 34 num. Ex.
Schellmann 433 B.

Aus der Suite "Zirkulationszeit", bestehend aus 21 Blättern und herausgegeben vom Grafos-Verlag, Vaduz. Prachtvoller Druck mit breitem Rand

Schätzpreis
€ 450   (US$ 526)


Zuschlag
€ 420 (US$ 491)


Beuys, Joseph
Joseph Beuys, Ulbricht Collection

Los 7024

Joseph Beuys, Ulbricht Collection
Eintrittskarte zur Ausstellung, Tokio. Farboffset auf Karton. 1984.
6,6 x 18 cm.
Signiert "Joseph Beuys".

Die Sammlung Ulbricht wurde in The Seibu Museum of Art in Tokio ausgestellt, vom 2. Juni bis zum 2. Juli 1984. Das Seibu Museum hatte Beuys nach Japan eingeladen. Sein eng mit Auftritten gefüllter Aufenthalt wurde von einem Kamerateam in ca. 30 Stunden Filmmaterial festgehalten. Beigegeben: Vier Plakate zu Beuys-Ausstellungen, Düsseldorf, Tokio (2) und Wiesbaden, 1983-1985.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 351)


Nachverkaufspreis
€ 120   (US$ 140)


Bitter, Christina von
wohin gehen wir

Los 7025

"...wohin wir gehen..."
Objekt. Papier, Draht und Holz. 2002.
123 x 21 x 12 cm.
Auf der Unterseite mit Bleistift signiert "C.v.Bitter", datiert und betitelt.

Ursprünge für die spielerische Erzählsprache in Christina von Bitters Werk sind vermutlich auch in ihrem Zusammentreffen mit der Künstlerin Niki de Saint Phalle zu suchen, für deren Mammutprojekt des Tarotgartens in der Toskana die junge Bildhauerin hospitierte.

Provenienz: Galerie Ohse, Bremen
Privatsammlung Berlin

Schätzpreis
€ 700   (US$ 819)


Zuschlag
€ 800 (US$ 936)


Bitter, Christina von
Ohne Zeit

Los 7026

"Ohne Zeit"
Objekt. Papier, Draht, Paketschnur und Holz. 2003.
40 x 53 x 32 cm.
Oben rechts mit Bleistift signiert "C.v.Bitter", datiert und betitelt.


Der Einfluss ihres künstlerischen Lehrers Lothar Fischer ist unverkennbar. Mit ihren leichten, beinahe einem Traum entsprungenen Figuren hielt Christina von Bitter Einzug in bedeutende private Sammlungen.

Provenienz: Galerie Ohse, Bremen
Privatsammlung Berlin

Schätzpreis
€ 800   (US$ 936)


Zuschlag
€ 700 (US$ 819)


Bleyl, Fritz
Verschiedene Landschaftsmotive

Los 7027

Verschiedene Landschaftsmotive
10 Bleistiftzeichnungen und 1 Buntstiftzeichnung auf Velin. 1915-1931.
16 x 12,3 bis 22,4 x 16 cm.
Jeweils unten rechts mit Bleistift bzw. eine Zeichnung mit Buntstift signiert "Fritz Bleyl", alle datiert und meist betitelt.


Interessante kleine Sammlung, meist mit Darstellungen von Seen, teilweise aus dem Berliner Umland.

Schätzpreis
€ 800   (US$ 936)


Zuschlag
€ 600 (US$ 702)


Bluth, Manfred
Kleine Hochebene

Los 7028

"Kleine Hochebene"
Öl auf Leinwand. 1953.
40 x 80 cm.
Unten links mit Pinsel in Schwarz signiert "Bluth" und datiert, verso auf dem Keilrahmen nochmals signiert und betitelt.

Manfred Bluth war 1947 Meisterschüler bei Willi Geiger in München. Bereits 1963 veranstaltete die Galerie Gerda Bassenge eine der ersten Einzelausstellungen des Künstlers. Bluth gründete 1973 mit Johannes Grützke und Matthias Koeppel die Künstlergruppe "Schule der neuen Prächtigkeit", die sich mit einem von Ironie geprägten Realismus von der abstrakten Kunst abgrenzen wollte. Die surrealistische Landschaft leuchtet abendlich in Rot-Braun-Violettnuancen.

Provenienz: Galerie Springer, Berlin
Privatsammlung Berlin

Ausstellung: Galerie Springer, Berlin (mit deren Klebeetikett verso auf dem Keilrahmen, dort bezeichnet und betitelt)

Schätzpreis
€ 600   (US$ 702)


Zuschlag
€ 440 (US$ 514)


Bluth, Manfred
Paar und Medusenhaupt im roten Salon

Los 7029

Paar und Medusenhaupt im roten Salon
Öl auf Leinwand. 1993.
81 x 65,5 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Rot signiert "Bluth" und datiert.

Das Medusenhaupt im Wandspiegel, dazu Messer, Zirkel und duchbohrter Apfel fesseln den Blick des eintretenden Mannes und lenken ihn von der Frauengestalt im Salon ab. "Wenn Bluth sich mit dem 19. Jahrhundert auseinandersetzt, dann setzt er sich, wie das Wort sagt, eben mit ihm auseinander und nicht mit ihm zusammen, und im Bild, das uns das 19. Jahrhundert aus dem so gewonnenen Abstand zeigt, offenbart sich die Macht und der Einfluss seiner Gewohnheiten auf unser heutiges Bewusstsein." (E. Roters, in: Manfred Bluth, Nostalgiebilder 1972-1993, Ausst.-Kat. Galerie Bassenge, Berlin 1993).

Schätzpreis
€ 450   (US$ 526)


Zuschlag
€ 800 (US$ 936)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 44   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf