Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts Auktion 112, Mi., 28. Nov, 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 5000 - 5699)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Druckgraphik des 15.-17. Jahrhunderts / 15th-17th Century Prints
bis
Miscellaneen und Trouvaillen des 15.-18. Jahrhunderts / Miscellaneous 15th-18th Century Prints
» Kapitelwahl

... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 19   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Galerie Bassenge
» Zoom

Bossi, Benigno
Fisonomie possibili, parte prima

Los 5273

Fisonomie possibili, parte prima. 13 Radierungen inkl. Titelblatt. Je 12,3 x 8,9 cm. 1775-1776. Le Blanc 129-140. Wz. Fragment.

Die komplette Folge dieser humor- und geistvollen Darstellungen menschlicher Physiognomien in prachtvollen, kräftigen Drucken mit schmalem Rand. Einzelne Blätter mit leichten Stockflecken, Titelblatt etwas angestaubt, sonst in tadelloser und einheitlicher Erhaltung.

Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.026)


Nachverkaufspreis
€ 600   (US$ 683)


Brustolon, Giovanni Battista
Die Krönung des Dogen

Los 5275

Die Krönung des Dogen. Radierung und Grabstichel mit zeitgenössischer Kolorierung in Aquarell, nach einer Zeichnung von Antonio Canaletto. 44,5 x 56,7 cm. Le Blanc 6, Pedrocco/Tonini 3 III (von IV). Wz. Bekröntes Wappen mit drei Sternen (Bromberg, Canaletto, Nr. 27; Montecuccoli degli Erri, Canaletto Incisore, Nr. 9).

Im Jahre 1766 erteilte der angesehene venezianische Verleger Lodovico Furlanetto Canaletto den Auftrag, eine Serie von Zeichnungen anzufertigen, welche die wichtigsten Feierlichkeiten der Serenissima zum Gegenstand hatten und als Kupferstiche vervielfältigt werden sollten. Canaletto hatte im Laufe seiner so langen und erfolgreichen Laufbahn wiederholt mit venezianischen Reproduktionsstechern gearbeitet und war sich, ebenso wie sein Förderer und Agent Konsul Joseph Smith, der Möglichkeiten des Mediums der Druckgraphik als "Werbeträger" für seine Malerei voll bewusst. Als Künstler wurde Giambattista Brustolon gewonnen, einer der angesehensten damals in Venedig tätigen Kupferstecher. Die zwölf Blatt zählende Folge mit dem Titel Feste ducali hatte einen außerordentlichen Erfolg, was durch die Zahl der Neuauflagen, die bis weit ins 19. Jahrhundert hineinreichen, dokumentiert wird. Bereits im Jahre 1766 war dem ersten Verleger Furlanetto ein auf zwanzig Jahre begrenztes Privileg für dieses Projekt verliehen worden. Nachdem das Privileg im Jahre 1786 abgelaufen war, gelangten die Kupferplatten in den Besitz des venezianischen Verlegers Teodoro Viero, der noch im selben Jahr, und somit zu Lebzeiten von Brustolon, eine dritte Auflage herausgab. Unser Blatt gehört dieser dritten Edition an und trägt im unteren Rand die Adresse von Viero, dessen Verlagshaus sich in den Mercerie unweit des Markusplatzes befand. Interessanterweise sind Exemplare des dritten Druckzustands, laut Camillo Tonini in einer rezent erschienenen Veröffentlichung, weitaus seltener als Abzüge der beiden vorhergehenden Auflagen. Ungewöhnlich und selten ist auch das äußerst sorgfältige und künstlerisch anspruchsvolle Kolorit unseres Blattes, das sich von der oft grob und schablonenhaft ausgeführten Kolorierung vieler zeitgenössischer, volkstümlicher Stiche unterscheidet. Es ist eine allgemein nur wenig bekannte Tatsache, dass vor allem während der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts Blätter von bedeutenden venezianischen Künstlern, unter ihnen Canaletto, auch als stampe miniate herausgegeben wurden. Diese handkolorierten Abzüge waren wesentlich kostspieliger als Abdrucke in Schwarz-weiß und nur relativ wenige Exemplare dieser farbigen Stiche, die meist als Wanddekorationen dienten, sind erhalten geblieben. - Ausgezeichneter, klarer und gleichmäßiger Druck mit feinem Rändchen um die Plattenkante, auf einem kräftigen, zeitgenössischen venezianischen Bütten gedruckt, die Farben vollkommen frisch erhalten. Geringfügig fleckig, leichte Altersspuren, sonst vorzüglich erhalten.

Schätzpreis
€ 3.500   (US$ 3.989)


Nachverkaufspreis
€ 2.500   (US$ 2.849)


Galerie Bassenge
» Zoom

Canaletto
Das Bischofsgrab/ Das kleine Monument/ Die Brü...

Los 5277

Das Bischofsgrab/ Die Brücke mit dem Karren/ Das kleine Monument. 3 Radierungen auf einem Bogen. 22 x 13,1 cm; 14,5 x 12,6 cm; 12 x 8,4 cm (38,9 x 52,3 cm Bogengröße). De Vesme 29, 30, 31, Bromberg 15, 32 II, 33 II. Wz. Tre Lune mit der Nebenmarke AS.

Das Arrangement der drei Radierungen entspricht der bei Bromberg unter 1. beschrieben Anordnung (s. Bromberg S. 105). Prachtvolle, kräftige Drucke mit breitem Rand. Minimal angestaubt sowie kaum wahrnehmbare Quetsch- bzw. Trockenfältchen im weißen Rand, kleines fachmännisch geschlossenes Löchlein unten, sonst in vorzüglicher Erhaltung.

Schätzpreis
€ 4.000   (US$ 4.560)


Nachverkaufspreis
€ 3.000   (US$ 3.419)


Galerie Bassenge
» Zoom

Chantereau, Jérôme-François
Marche de troupes

Los 5282

Marche de troupes. Radierung. 8,7 x 8,8 cm. IFF 3.

Sehr seltenes Capriccio in der Manier Stefano della Bellas, mit kleinen Einfällen außerhalb der runden Darstellung, sowie mit Schrift- und Nadelproben in den unteren beiden Ecken, die Signatur Chanteraus hier undeutlich lesbar. Jérôme-François Chantereau war Maler, Radierer und in Paris einer der bedeutendsten Kunsthändler seiner Zeit. Nur eine sehr kleine Anzahl seiner radierten Arbeiten hat sich erhalten. Ganz ausgezeichneter Druck mit der wohl vollen Darstellung, rechts mit Spuren der Einfassungslinie. Geringfügig fleckig und angestaubt, sonst in schöner Erhaltung.

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.052)


Nachverkaufspreis
€ 1.200   (US$ 1.367)


Galerie Bassenge
» Zoom

Debucourt, Philibert Louis
"L'enfant soldat": Der Kindersoldat

Los 5286

"L'enfant soldat ou le amusements de famille": Der Kindersoldat. Schabkunstblatt. 41,1 x 31,6 cm. Fenaille 24, IFF 20. Wz. Schrift.

Ausgezeichneter Druck mit Rand. Etwas angeschmutzt und fleckig, leicht lichtrandig, schwacher Wasserfleck am Ober- und Unterrand, Rand- und Eckläsuren mit Ausbesserungen, sonst gut. Selten.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 513)


Nachverkaufspreis
€ 350   (US$ 398)


Galerie Bassenge
» Zoom

Desprez, Louis-Jean
Projet d'un reposoir

Los 5288

Projet d'un reposoir. Radierung. 45,4 x 33,8 cm. Um 1781. Wollin 9 III.

Aus einem sieben Blatt umfassenden Kompendium mit architektonischen Entwürfen. Der Entwurf zeigt sich beeinflusst von dem Bernini'schen Baldachin für Sankt Peter in Rom und zeugt von der stilistischen Auseinandersetzung mit Giovanni Battista Piranesi. Ausgezeichneter, gleichmäßiger Druck mit Rand um die Einfassungslinie. Geringfügige Altersspuren und Erhaltungsmängel, sonst sehr gutes Exemplar.

Schätzpreis
€ 4.500   (US$ 5.130)


Nachverkaufspreis
€ 3.000   (US$ 3.419)


Galerie Bassenge
» Zoom

Earlom, Richard
Das Westfenster der Kapelle des New College in ...

Los 5289

Das Westfenster der Kapelle des New College in Oxford mit der Geburt Christi und den sieben Tugenden. Radierung mit Punktiermanier nach Sir Joshua Reynolds. 64,3 x 47,2 cm. 1785. Hamilton S.115/116.

Ganz ausgezeichneter Druck mit Rändchen. Schwach stockfleckig, montierungsbedingte Randläsuren, teils mit kleinen Einrissen, Bleistiftnummerierung in der unteren rechten Ecke, sonst in guter Erhaltung. Aus der Sammlung der Grafen Harrach, auf deren Montierung.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 683)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 455)


Galerie Bassenge
» Zoom

Feoli, Vincenzo
Veduta prospettica della Stanza degli Animali ....

Los 5290

Veduta prospettica della Stanza degli Animali ... nel Museo Pio-Clementino. Radierung und Kupferstich. 70,9 x 73,4 cm.

Aus der Folge "Veduta generale in prospettiva del cortile nel Museo Pio-Clementino". Die hübsche und lebendig observierte Ansicht zeigt die sogenannte Stanza degli Animali im Museo Pio-Clementino auf dem Kapitol in Rom. Diese Antikensammlung wurde nach den zwei Päpsten benannt, die in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ihre Entstehung veranlassten und zählt zu den ersten Museumsgründungen in Europa. - Ganz ausgezeichneter Druck mit gleichmäßigem Rand, bis auf die Plattenkante beschnitten. Geringfügige Altersspuren, sonst vorzüglich erhalten. Selten.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.367)


Nachverkaufspreis
€ 900   (US$ 1.026)


Galerie Bassenge
» Zoom

Französisch
Junge Frau auf einem Stein, sitzend

Los 5293

18. Jh. Junge Frau auf einem Stein sitzend, ein Stickkissen in der Hand. Radierung. 15,3 x 9,5 cm. Wz. (Fragment).

Das anmutige und fesselnde Portrait einer jungen Frau in einem ganz ausgezeichneten, tonigen Abzug mit feinem Rändchen um die Plattenkante. Geringe Alters- und Gebrauchspuren, sonst tadellos erhalten.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 513)


Nachverkaufspreis
€ 350   (US$ 398)


Galerie Bassenge
» Zoom

Goya, Francisco de
No se convienen

Los 5301

No se convienen. Aquatintaradierung auf Velin, aus der Folge Los Desastres della Guerra, wie auch die folgende Losnummer. 14,3 x 21,4 cm (Plattenrand); 23,2 x 31,1 cm (Blattgröße). Delteil 136, Harris 137 III, 1. Ausgabe (von 7).

Blatt 17 der Folge. Ganz ausgezeichneter Druck mit breitem Rand. Minimal fleckig, an den äußeren Rändern leicht gebräunt, am linken Rand Reste einer Albummontierung, sonst schönes Exemplar.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.367)


Nachverkaufspreis
€ 800   (US$ 911)



... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 19   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf