Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts Auktion 114, Mi., 27. Nov, 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 5000 - 5865)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Druckgraphik des 19. Jahrhunderts / 19th Century Prints (Lose 5537 - 5629) » Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Galerie Bassenge
» Zoom

Adam, Victor - nach
Voitures

Los 5537

nach. Panidochème ou toutes sortes de voitures. 12 Lithographien auf Velin, von Charles Motte. Je ca. 12 x 21 cm (Darstellungen); 27 x 36 (Blattgröße). Lose Blatt im braunen Originalumschlag mit typographischem Titel (entlang der Ränder mit Bestoßungen, Einrissen und weiteren Gebrauchsspuren). 1828. IFF, Bd. 1 (Victor Adam), S. 37.

Die komplette Folge der ersten, 1828 erschienenen Auflage der "Voitures" nach Vorlagen Victor Adams in ganz ausgezeichneten, kräftigen und gegensatzreichen Drucken mit breitem Rand, teils mit den Schöpfrändern. Etwas fleckig sowie partiell minimal knickfaltig, sonst in sehr schöner Erhaltung. Sämtlich mit dem Atelierstempel von Charles Motte, Paris und London (Lugt 1828c).

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 1.980)


Nachverkaufspreis
€ 1.200   (US$ 1.320)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Aubertin, François
Le Fumeur (Bildnis des Malers Jacques-Luc Barbi...

Los 5538

Le Fumeur (Bildnis des Malers Jacques-Luc Barbier). Radierung mit Aquatinta und Punktiermanier auf Velin nach Jean-Baptiste Isabey. 32,2 x 24,6 cm. Um 1804. Le Blanc 7, IFF 204.

Die ungewöhnliche Darstellung zeigt ein Portrait des attraktiven Malers - und daher bei Zeitgenossen äußerst beliebten Models - Jacques-Luc Barbier, der Schüler Jacques-Louis Davids gewesen ist. Das Blatt gibt eine Zeichnung Jean-Baptiste Isabeys im Gegensinn wieder, einem der gefragtesten französischen Portraitisten zwischen 1790 und 1830. Einen Abzug seiner Radierung zeigte Aubertin 1804 auf dem Salon. - Prachtvoller, differenzierter und harmonischer Druck mit schmalem Rand um die Plattenkante. Eine feine, vertikale Quetschspur links im weißen Rand, geringe Altersspuren sowie vereinzelt sorgsame und unauffällige Ausbesserungen, minimale Montierungsrückstände verso, sonst vorzüglich erhalten.

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 1.980)


Nachverkaufspreis
€ 1.500   (US$ 1.650)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Baerentzen, Emilius Ditlev
Porträt von Frederic Christian Sibbern

Los 5539

Porträt von Frederic Christian Sibbern. Lithografie auf gewalztem China. 22,7 x 17,9 cm.


Das Porträt zeigt den dänischen Philosophen Frederik Christian Sibbern (1785-1872), der sich 1811-13 in Deutschland aufhielt und im März 1813 nach Dresden kam. Während dieser Zeit hatte er sich mit Caspar David Friedrich angefreundet. Letzterer wurde nach seiner Ausbildungszeit in Kopenhagen von zahlreichen dänischen Schriftstellern und Kritikern aufgesucht. Bis 1817 wechselten Sibbern und Friedrich Briefe, vermutlich hielten sie auch danach noch Kontakt. 1834 gab Sibbern den ersten Band seiner Vorlesungen „Om Poesi og Kunst“ heraus. Er erwähnt darin mehrere Male Friedrich, vor allem im Zusammenhang mit der Landschaftsmalerei und ihrer poetischen Wirkung. Es ist anzunehmen, dass Sibbern eine bedeutende Rolle in der Rezeption von Friedrichs Kunst in der dänischen Kunstwelt spielte.
Prachtvoller Druck mit breitem Rand, in ornamental verzierter Montierung. Schwache Flecken im weißen Rand, kleine diagonale Faltspur im weißen Rand oben links, Bleistiftannotationen im unteren weißen Rand, sonst schönes Exemplar.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 825)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 550)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Bellangé, Joseph-Louis-Hippolyte - nach
Spectacle gratis

Los 5540

nach. Spectacle gratis (Avant-scène). Lithographie auf Velin von Godefroy Engelmann. 22,7 x 20,5 cm (Darstellung), 36 x 27 cm (Blattgröße). (1822). IFF 21.

Seit 1818 ließ Bellangé seine Lithographien bei Godefroy Engelmann drucken, ab 1822 bei den Gebrüdern Gihaut, sodass vorliegendes Blatt vor 1822 entstanden sein muss. Exemplarisch repräsentiert es Bellangés Stärke im karikierenden Erzählen. - Ganz ausgezeichneter Druck mit Rand. Minimal fleckig und angeschmutzt entlang der Ränder, weitere geringe Gebrauchsspuren, sonst sehr schönes Exemplar.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 660)


Zuschlag
€ 900 (US$ 990)


Galerie Bassenge
» Zoom

Bendz, Wilhelm Ferdinand - nach
Künstlerversammlung am Abend im Kaffeehaus Finc...

Los 5541

nach. Künstlerversammlung am Abend im Kaffeehaus Finck in München ("Konstnere Forsamlede om Aftenen i Fincks Kaffehuus i München"). Lithographie auf Velin, von Johan Adolph Kittendorff. 21,3 x 31,2 cm.

Nach dem 1832 entstandenen berühmten Gemälde, das die hauptsächlich dänischen Künstler im Kaffeehaus Finck in München zeigt, die zumeist auf der Durchreise nach Rom waren, darunter Thomas Fearnley, Christian Morgenstern, Polycarpus Christensen, Wilhelm von Kaulbach und Bernhard Stange. - Ganz ausgezeichneter Druck mit Rand. Entlang der äußeren weißen Ränder minimal angeschmutzt sowie leicht gewellt, kleine Stockfleckchen, Bleistiftannotationen, verso Leimreste einer Montierung, sonst schön. Aus der Sammlung der Münchner Künstlergenossenschaft (Lugt 3256). Beigegeben eine Federzeichnung nach der Lithographie mit der Bezeichnung der einzelnen Personen sowie eine handschriftl. Bildbeschreibung des Thorvaldsen Museums, Kopenhagen, beide Blätter ebenfalls aus der Sammlung der Münchner Künstlergenossenschaft.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 660)


Zuschlag
€ 2.400 (US$ 2.640)


Galerie Bassenge
» Zoom

Benedetti, Michele
Bildnis des Antonio Canova in seinem Atelier

Los 5542

Bildnis des Antonio Canova in seinem Atelier. Punktierstich nach Johann Baptist Lampi. 53,5 x 41 cm. Um 1806. Heller-Andresen 5.

Ganz ausgezeichneter, gleichmäßiger Druck mit schmalem Rändchen. Geringfügige Altersspuren, sonst sehr gut erhalten.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.320)


Zuschlag
€ 1.600 (US$ 1.760)


Galerie Bassenge
» Zoom

Benedetti, Thomas
Mutter und Kind

Los 5543

Mutter und Kind. 2 Schabkunstblätter nach Peter Fendi. 18,2 x 12,6 cm. Heller-Andresen 12.

Der Kupferstecher Thomas Benedetti war der Sohn des Malers und Graphikers Michele Benedetti (1745-1810), der mit Francesco Bartolozzi in London zusammenarbeite und sich später in Wien niederließ. Mit vierzehn Jahren verlor er den Vater und begann eine erfolgreiche Tätigkeit als Reproduktionsstecher, die durch seine Mitgliedschaft in der Wiener Akademie gekrönt wurde. Das delikate Schabkunstblatt nach einem Gemälde des gleichaltrigen Peter Fendi, neben Danhauser und Waldmüller der Hauptvertreter der Wiener Genremalerei des Biedermeiers, dokumentiert Benedettis künstlerische Fähigkeiten auf überzeugende Weise. Die Darstellung ist in einer verfeinerten Schabkunsttechnik ausgeführt, die weiche, subtil abgestufte Übergänge und eine effektvolle Lichtführung erzeugt. Das Blatt liegt in einem Probedruck vor der Schrift und in dem endgültigen Druckzustand vor. - Ausgezeichnete, kontrastreiche Drucke mit feinem Rändchen. Etwas fleckig und stockfleckig, sonst schön erhalten. Je auf einen Untersatz der Sammlung der Fürsten zu Liechtenstein montiert.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 660)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 440)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Berndt, F.
Orientalisches Liebespaar

Los 5544

Orientalisches Liebespaar. Federlithographie in Gold auf blauem Glanzpapier, alt auf einen Untersatzkarton aufgezogen. 14,7 x 20,3 cm. Nicht bei Winkler.

Sehr guter Druck der äußerst selten verwendeten Technik. Alt auf einen Untersatzkarton aufgezogen und mit einer gezeichneten Rahmung versehen. Darunter Reste einer Bezeichnung mit Feder in Braun, allerdings nur die letzten Buchstaben erkennbar als "F.... Berndt". Auf einem anderen Blatt gleicher Provenienz findet sich eine möglicherweise vergleichbare Zeile bei der steht: "Neue lithographische Manier, erfunden von F. Berndt." sowie die Adresse "Wien, Jägerzeil 547". Selten.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 660)


Zuschlag
€ 700 (US$ 770)


Galerie Bassenge
» Zoom

Bürkner, Hugo
Omnibus

Los 5545

Omnibus. Radierung auf gewalztem China. 12 x 19,4 cm. 1865. Andresen 139 II.

Der Illustrator und Graphiker Hugo Bürkner lernte in Dessau und Düsseldorf und wurde später zum Professor an der Dresdner Akademie ernannt. Die humorvoll beobachtete Szene entstammt der Folge "Bilder aus dem Familienleben", die Motive aus Bürkners eigenem familiären Umkreis zeigt und ein vollkommenes Bild häuslicher Harmonie und Lebensfreude vermittelt. Ausgezeichneter Druck mit breitem Rand. Leicht stockfleckig und knickfaltig,Trockenstempel recto, sonst sehr gut erhalten.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 385)


Nachverkaufspreis
€ 250   (US$ 275)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Carmiencke, Johann Hermann
Der Kahn im Schilf

Los 5546

Der Kahn im Schilf. Radierung auf Velin. 20,7 x 28,3 cm. 1837. Andresen 34.

Prachtvoller, leuchtender Druck mit schmalem Rand. Minimal angestaubt, kleine beriebene Stelle im Plattenrand unten, verso fleckig und mit kleiner Annotation, sonst sehr gut. Beigegeben drei weitere Radierungen des Künstlers: "Die Silkeborgener Mühle" (1849, Andresen 14), "Ostia nova" (1850, Andresen 22) sowie "Die Kirche mit dem gothischen Chor" (1830, Andresen 31).

Schätzpreis
€ 450   (US$ 495)


Zuschlag
€ 380 (US$ 418)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf