Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts Auktion 110, Do., 30. Nov., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 5000 - 5675)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Druckgraphik des 18. Jahrhunderts / 18th Century Prints (Lose 5257 - 5337) » Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Acqua, Cristoforo dall'
Architekturcapriccio in römisch inspirierter La...

Los 5257

Architekturcapriccio in römisch inspirierter Landschaft. Radierung nach Antonio Joli. 40,6 x 52,3 cm. 1779. "Gioli veneto dipin; Giuseppe dall'Acqua Figlio delin; Cristoforo dall'Acqua Padre Incis".

Beeindruckendes Barockblatt nach Vorlage des aus Modena stammenden Architektur- und Theatermalers Antonio Joli (um 1700-1777). Ganz ausgezeichneter, harmonischer Druck an die Umrahmung geschnitten, unten mit dem Schriftrand. Minimal angestaubt, verso leichte vertikale Knickspur, vereinzelt kleine Fleckchen, sonst gut erhalten.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 702)


Zuschlag
€ 420 (US$ 491)


Augsburgisch
Madonna mit dem schlafendem Christusknaben

Los 5258

frühes 18. Jh. Madonna mit dem schlafendem Christusknaben. Schabkunstblatt. 52,8 x 38,2 cm.

Wohl unvollendet. Ausgezeichneter, samtener Druck mit schmalem Rand um die Plattenkante. Schwache Alters- und Gebrauchsspuren, sonst sehr gut erhalten. Selten.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 702)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 468)


Bellotto, Bernardo
Perspective de la Place de la grande Garde

Los 5260

Perspective de la Place de la grande Garde [...]: Blick auf den Neumarkt mit der Frauenkirche. Radierung. 53,1 x 81,7 cm. 1750. De Vesme 15 I (von II); Kozakiewicz 172 I (von II).

Dargestellt ist der Neumarkt in Dresden in Richtung Nordwesten. Rechts erhebt sich die Kuppel der Frauenkirche über der alten Wache, links erscheint die Zwei-Giebel-Seite des Gewandhauses. Prachtvoller, leuchtender Frühdruck vor Änderung der Worte "Meerenstrasse" in "Moritz-Strasse" und "depeint" in "peint", mit der äußeren Einfassungslinie, meist mit feinem Rändchen um dieselbe, unten mit dem kompletten, den Rand überschneidenden Wappen. Aufgezogen, stockfleckig, kleiner, unauffällig geschlossener Einriss im Himmel und ganz vereinzelte, marginale Oberflächenbereibungen, kleinere Ausbesserungen an der linken oberen Ecke und am oberen linken Rand, kleinere Papierschäden unten rechts im weißen Schriftand, weitere geringe Gebrauchsspuren, im Gesamteindruck jedoch gut.

Schätzpreis
€ 4.500   (US$ 5.265)


Zuschlag
€ 4.200 (US$ 4.914)


Bock, Christoph Wilhelm
Brustbildnis eines jungen Mannes

Los 5261

Brustbildnis eines jungen Mannes. Radierung. 22,3 x 17,7 cm. Nicht bei Nagler und Heller-Andresen.

Der Kupferstecher Christoph Wilhelm Bock besuchte die Nürnberger Malerakademie und bildete sich dann bei Schmutzer in Wien, und bei Oeser und Bause in Leipzig weiter. Er wurde vor allem als ein sehr versierter Porträtstecher bekannt. Bei der vorliegenden, außerordentlich seltenen Radierung dürfte es sich um eine Erstlingsarbeit handeln, die Bock im Alter von fünfzehn Jahren geschaffen hat. - Prachtvoller, gratiger und scharfer Druck mit breitem Rand. Leichte Altersspuren, sonst vorzüglich erhalten.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 877)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 585)


Boilly, Louis-Léopold
L'optique (Dame mit Knaben am Guckkasten)

Los 5262

nach. L'optique (Dame mit Knaben am Guckkasten). Radierung in Punktiermanier, koloriert à la poupée von J.-F. Cazenave. 66,2 x 52,1 cm. Kat. Boerner, Sammlung Model (Französische Farbstiche), aus Nr. 58, IFF 4. Wz. Taubenschlag mit Nebenmark "Dupuy Auvergne".

Die charmante Szene zeigt die junge Louise-Sébastienne Gély (1776-1856), die zweite Frau des französischen Politikers Georges Danton, der während der Französischen Revolution neben Robespierre und Marat eine bedeutende Rolle im Kampf für die Republik einnahm. Seine zweite Gemahlin wird hier gemeinsam mit ihrem Stiefsohn Antoine aus Dantons erster Ehe beim Betrachten von Graphikblättern dargestellt. Das Gemälde Boillys wurde 1793 auf dem Salon ausgestellt. - Ganz ausgezeichneter, harmonischer Druck mit schön abgestuften Kolorit, mit schmalem Rand um die Plattenkante, oben knapp an diese geschnitten. Leichte Gebrauchsspuren, umlaufend ausgebesserte oder geschlossene Randeinrisse sowie eine winzige ausgebesserte Stelle unten rechts, schwach beriebene Stellen, sonst sehr schönes Exemplar.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.404)


Nachverkaufspreis
€ 900   (US$ 1.053)


Bossi, Benigno
Opere varie incise da Benigno Bossi

Los 5263

Opere varie incise da Benigno Bossi. Ca. 180 Radierungen auf ca. 114 Blatt, sämtlich gebunden in einem HLederband der Zeit (Rücken fehlt, Gelenke brüchig, Bezugspapier teils abgerissen, stärker berieben und bestoßen), mit goldgeprägten Rückenschild (beiliegendes Fragment) "Raccolta di Disegni originali di Fra.co Mazzola". Folio 8vo. 1755-1789.

Repräsentative Übersicht über das hier beinahe vollständig vorliegende graphische Œuvre des vornehmlich in Parma und Dresden tätigen Radierers Benigno Bossi. Als Maler, Stuckateur und Kupferstecher tätig, wurde er nach Lehrjahren in Nürnberg und Dresden 1760 von Herzog Ferdinand von Bourbon nach Parma berufen, wo er 1766 zum Akademie-Professor ernannt wurde. Das vorliegende Album gibt einen Überblick über die graphische Produktion Bossis, die über die Wiedergabe der Zeichnungen Parmigianinos, den zahlreichen, teils grotesken Charakterköpfen und einigen religiösen Einzelblättern in den eigenwilligen "Phantastereien" der Masquaredes à la Grecque gipfelt. Das hier vorliegende, zusammengetragene Album entstand möglicherweise ähnlich wie das Exemplar im British Museum um 1789 und enthält die nachstehend genannten Folgen und Einzelblätter:
1-31: Raccolta di Disegni Originali Di Fra.co Mazzola detto il Parmigianino. 29 Radierungen bzw. Aquatintaradierungen inkl. dem Frontispiz in Schwarz und Braun (nummeriert oben rechts 1-29), zzgl. gestochenem Titel- und Schlussblatt, nach Zeichnungen Parmigianinos. 4to-8vo. 1771-1772. Le Blanc 4-37, Kat. Parmigianino tradotto, bearb. von M. Mussini und Grazia Maria de Rubeis, Parma 2003, S. 164 ff., Nrn. 324-352
32: Die hl. Katharina nach Parmigianino (Le Blanc 3).
33-65: Suite des Vases Tirée du Cabinet de Monsier du Tillot, Marquis de Felino. 31 Radierungen inkl. Widmung (nummeriert oben rechts 1-31), zzgl. Frontispiz und gestochenem Titel, nach Zeichnungen von Ennemond-Alexandre Petitot. 4to. (Le Blanc, aus 145-179, Berliner Ornamentstichkat. 1081).
66-76: Mascarade à la Grecque. 10 Radierungen inkl. Titel, zzgl. gestochenem Titelblatt. 4to. 1771. (Le Blanc 186-205, Berliner Ornamentstichkatalog 475).
77-78: Die beiden Darstellungen der Cheminées nach Ennemond-Alexandre Petitot (Le Blanc 180-181, Berliner Ornamentstichkatalog 3821).
79: Sitzender Jüngling mit Geige nach Parmigianino, 1773.
80: Die Jungfrau mit dem Kind nach Parmigianino, 1784.
81: Die Marienkrönung nach Parmigianino, 1773.
82: Die Jungfrau mit dem Kind und drei Cherubinen und der Inschrift "Dies Sanctificatus illuxit nobis".
83: Ein Reigen aus spielenden Putti nach Louis Félix de Larue.
84: Prospetto della facciata de S. Pietro in Parma nach Ennemond-Alexandre Petitot.
85: Die Darstellung im Tempel nach Carpioni, Dresda 1755 (Le Blanc 2).
86: Die Verkündigung nach Correggio, 1784 (Le Blanc 1).
87-136: Raccolta Di Teste inventate, disegnate, ed incise da Benigno Bossi. 48 Radierungen inkl. Titelblatt (oben rechts numeriert 1-17, 27, 26, 18, 29, 38, 23-24, 21-22, 19-20, 28, 25, 36-39, 14 Köpfe ohne Nummer und möglicherweise aus einer anderen Folge Bossis), zzgl. Frontispiz und gestochenem Titel. 4to-8vo. 1755-1769. (Le Blanc, aus 38-103).
137-150: Fisonomie possibili, parte prima. 12 Radierungen, zzgl. Titelblatt sowie einer zusätzlichen dreizehnten Platte (Le Blanc 129-140, Nr. 13 nicht dort).
151: Titelblatt zu Opere varie incise da Benigno Bossi dall'anno MDCCLV sino all'anno MDCCLXXXIX.
154: Spielende Kinder in einer Landschaft, Parma 1771.
152-153, 155-180: Miscelanea a Ben. Bossi inv. scul. 26 Radierungen, zzgl. Titelblatt und Frontispiz (möglicherweise nicht alle tatsächlich dieser Folge zugehörig). 8vo-12mo. (Le Blanc 38-63).
Meist unübertrefflich schöne, kontrastreiche und scharfe Drucke mit dem vollen Rand um die tief eingeprägte Facette. Vornehmlich auf den vorderen Blättern unbedeutend fleckig bzw. fingerfleckig sowie vereinzelt mit kleinen Wasserrändern, sämtlich umlaufend mit Spuren des Rotschnitts, sonst vollkommen und ganz vorzüglich erhalten. Mit der Ex Libris von Georg Cornwall Legh.

Schätzpreis
€ 12.000   (US$ 14.040)


Nachverkaufspreis
€ 9.000   (US$ 10.530)


Brustolon, Giovanni Battista
Sacris in D. Nicolai Templo rite peractis, aper...

Los 5264

Le feste ducali: Der Doge hält im Bucintoro vor San Nicolò (Sacris in D. Nicolai Templo rite peractis, apertoque... ad Urbem redit ). Radierung nach Antonio Canaletto. 44,6 x 57,3 cm. Le Blanc, aus 4-15, Pedrocco/Tonini 6 II (von IV). Wz. Nebenmarke Initialen GG.

Mit der Adresse von Furlanetto. Ganz ausgezeichneter, kräftiger Druck mit feinem bzw. schmalem Rand um die Plattenkante. Zu den Rändern hin etwas fleckig und altersspurig, umlaufend kleinere geschlossene Randschäden, die Eckenspitzen ergänzt, verso leichte geglättete Mittelfalte, dort kleine sehr unauffällig geschlossene Läsur, sonst sehr gut erhalten.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 877)


Zuschlag
€ 500 (US$ 585)


Cades, Giuseppe
Allegorie der Malerei (Der Tod des Leonardo Da ...

Los 5265

"Alle Glorie della Pittura": Allegorie der Malerei (Der Tod des Leonardo Da Vinci). Radierung. 43 x 54,8 cm. Le Blanc 2 I (von II) . Wz. Wappenkartusche.


Die von Cades selbst als "Allegorie der Malerei" bezeichnete Darstellung appelliert einerseits an das fürstliche Mäzenatentum, hier personifiziert in der Gestalt Franz I. von Frankreich, und bekundet andererseits seine Verehrung für die großen italienischen Vertreter der Spätrenaissance und des Manierismus. Vorliegende Darstellung ist eine der bislang nur zwei bekannten Radierungen des Künstlers, hier in einem prachtvollen und lebendigen, den graphischen Reichtum der Darstellung hervorragend zur Geltung bringenden Druck, vor der Schrift. Mit sehr feinem Rändchen an zwei Seiten, rechts mit schmalen, unten mit dem leeren Schriftrand. Nur unbedeutende Alters- und Gebrauchsspuren, unten kleine Randläsuren, rechts unauffällig geschlossener Randeinriss, verso Leimspuren, weitere kleine Erhaltungsmängel, sehr gut erhaltenes Exemplar. Selten.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.404)


Zuschlag
€ 1.000 (US$ 1.170)


Canaletto
Veduta fantastica di S. Giacomo a Rialto

Los 5266

Veduta fantastica di S. Giacomo a Rialto. Radierung. 14,4 x 21,4 cm. De Vesme 27, Bromberg 30 I (von II), Montecuccoli degli Erri 27 I (von II). Wz. (wohl) "R" (vgl. Bromberg 49ff.).

Vor Tilgung der Signatur. Prachtvoller, kräftiger Frühdruck mit schmalem Rand oben und rechts, sowie feinem Rand unten und links. Vereinzelt minimal stockfleckig, sonst in vorzüglicher Erhaltung.

Schätzpreis
€ 3.000   (US$ 3.510)


Zuschlag
€ 3.400 (US$ 3.977)


Canaletto
Das Bischofsgrab/ Das kleine Monument/ Die Brü...

Los 5267

Das Bischofsgrab/ Die Brücke mit dem Karren/ Das kleine Monument. 3 Radierungen auf einem Bogen. 22 x 13,1 cm; 14,5 x 12,6 cm; 12 x 8,4 cm (38,9 x 52,3 cm Bogengröße). De Vesme 29, 30, 31, Bromberg 15, 32 II, 33 II. Wz. Tre Lune mit der Nebenmarke AS.

Das Arrangement der drei Radierungen entspricht der bei Bromberg unter 1. beschrieben Anordnung (s. Bromberg S. 105). Prachtvolle, kräftige Drucke mit breitem Rand. Minimal angestaubt sowie kaum wahrnehmbare Quetsch- bzw. Trockenfältchen im weißen Rand, kleines fachmännisch geschlossenes Löchlein unten, sonst in vorzüglicher Erhaltung.

Schätzpreis
€ 6.000   (US$ 7.020)


Nachverkaufspreis
€ 4.000   (US$ 4.680)



1 2 3 4 5 6 7 8   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf