Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts Auktion 115, Mi., 3. Juni, 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 5000 - 5695)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Druckgraphik des 15.-17. Jahrhunderts / 15th-17th Century Prints
bis
Miscellaneen und Trouvaillen des 15.-18. Jahrhunderts / Miscellaneous 15th-18th Century Prints
» Kapitelwahl

... 231 232 233 234 235 236 237 238 239 ... 694   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 5235 Zenoi, Domenico
Bildnis des Jean de la Valette im manieristisch...
» Abgabe von Vorgeboten möglich
5235)

» Zoom

Bildnis des Jean de la Valette in einer manieristischen Zierleiste. Kupferstich. 19,7 x 14,4 cm. (1567). Wohl Le Blanc 11.

Der aus einer südfranzösischen Adelsfamilie stammende Jean de la Valette (1494-1568) trat bereits im jungen Alter von zwanzig Jahren in die damals noch auf Rhodos ansässige Ordensgemeinschaft der Johanniter ein und stieg im Laufe der folgenden Jahrzehnte über diverse Ämter bis an die Spitze des Ordens auf. Von 1557 bis zu seinem Tod war er der 49. Großmeister des Ritterordens, der nach seiner Verlagerung nach Malta nun auch als Malteserorden bezeichnet wurde. Am 28. März 1566 legte er zudem den Grundstein für die künftige Hauptstadt der Mittelmeerinsel, die nach ihrer Fertigstellung 1571 zu seinen Ehren den Namen Valletta erhielt. Das vorliegende Bildnis dieser faszinierenden historischen Gestalt zeigt den Großmeister im Profil nach rechts im Harnisch mit dem charakteristischen Symbol seines Ordens, dem Malteserkreuz, auf der Brust. Das relativ klein gehaltene Porträt im Zentrum der Darstellung wird von einem kunstvoll ausgearbeiteten und äußerst fantasievoll verzierten, gestochenen Schmuckrahmen umschlossen, der durch seine mannigfachen skulpturalen Formen über eine bemerkenswerte Plastizität verfügt. Das dekorative Blatt ist das Werk des Malers und Kupferstechers Domenico Zenoi, von dessen Biographie nur spärliche Details überliefert sind. Bekannt ist, dass er um 1560-80 in Venedig tätig war und dass der von ihm gegründete Kupferstichverlag in diesem Zeitraum eine bedeutende Tätigkeit entwickelte. Im Jahr 1568 war Zenoi in einen kleinen Skandal verwickelt, weil er unerlaubterweise als obszön eingestufte Graphiken besaß und eine Geldstrafe von 10 Dukaten entrichten musste. Beim vorliegenden Bildnis de la Valettes handelt es sich wohl um eine zweite, spiegelbildliche und variierte Version eines älteren Porträts, dass Zenoi im Rahmen der 1567 erschienenen Serie Imagines quorundam principum et illustrium virorum schuf (Nagler 2). Das Blatt ist überaus selten und nicht in den Sammlungen des British Museum, London, des Metropolitan Museum, New York oder des Rijksmuseum, Amsterdam enthalten. Ganz ausgezeichneter Druck mit der vollen Darstellung, teils minimal knapp. Nur minimale Gebrauchsspuren, sonst in vorzüglicher Erhaltung.

Schätzpreis
€ 3.500  

(US$ 3.850)
(GBP 3.045)
(CHF 3.675)


Los 5235 Zenoi, Domenico
Bildnis des Jean de la Valette im manieristisch...
» Abgabe von Vorgeboten möglich

... 231 232 233 234 235 236 237 238 239 ... 694   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf