Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts Auktion 113, Mi., 29. Mai, 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 5000 - 5701)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Druckgraphik des 15.-17. Jahrhunderts / 15th-17th Century Prints
bis
Miscellaneen und Trouvaillen des 15.-18. Jahrhunderts / Miscellaneous 15th-18th Century Prints
» Kapitelwahl

... 110 111 112 113 114 115 116 117 118 ... 687   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 5116a Flämisch
Conclusiones Geometricae: Thesenblatt mit der A...
Verkauft
5116,1) » größer

1. Hälfte 17. Jh. Conclusiones Geometricae: Thesenblatt mit der Allegorie der Geometrie und den Disputationsthesen des Jesuiten Henricus van Munster. Radierung und Kupferstich. 56,5 x 41,3 cm.

Künstlerisch gestaltete Thesenblätter wie das vorliegende fanden im 17. Jahrhundert in Europa insbesondere durch den Orden der Jesuiten weite Verbreitung im katholischen höheren Bildungswesen und wurden meist von Studenten der geistes- und naturwissenschaftlichen Fächer selbst anlässlich ihrer öffentlichen akademischen Verteidigung in Auftrag gegeben. Neben den Namen des Prüflings und des Vorsitzenden Professors gaben die zum Teil aufwendig dekorierten Blätter in einem meist separat gedruckten Textteil zudem die Disputationsthesen des Studenten wieder. Komplett erhaltene Thesenblätter sind heute nur noch selten anzutreffen - ihre oft ausladende Größe machte es zum einen schwer, sie zu lagern, zudem wurden die Bild- und Textteile der Blätter in späteren Zeiten sehr häufig voneinander getrennt, wobei oft nur die Darstellungen überlebten. Im vorliegenden Fall hingegen ist das Blatt nahezu komplett erhalten, lediglich ein schmaler Streifen am unteren Rand fehlt, der wohl die Angaben zu Entwerfer und Stecher sowie das Entstehungsjahr enthielt. Die insgesamt zwanzig Thesen zum mathematischen Teilgebiet der Geometrie stammen vom 1617 in Nijmegen geborenen Jesuiten Henricus van Munster und sind auf der Darstellung an der Frontseite eines steinernen Podestes platziert, wo sie von geometrischen Zeichnungen flankiert und von einer mit Ranken und Symbolen geschmückten figürlichen Allegorie bekrönt werden. Aus den Sterbedaten von Munster (1644) und dem als Vorsitzenden genannten Leuvener Mathematikprofessors Johannes Ciermans (1648) ergibt sich wohl eine zeitliche Verortung des Blattes etwa in die 1630er oder 1640er Jahre. Gedruckte Thesenblätter zur Disziplin der Geometrie sind, vor allem mit einer solch aufwendigen dekorativen Ausarbeitung wie im vorliegenden Exemplar, von größter Seltenheit. Ausgezeichneter Druck von zwei Platten mit schmalem Rand um die Einfassung, unten knapp innerhalb der Darstellung geschnitten. Geringfügig fleckig und angeschmutzt, horizontale wie vertikale Knickfalten, kleine Randbestoßungen und Nadellöchlein, winziges Wurmloch unten rechts, weitere geringe Altersspuren, sonst sehr schönes Exemplar.

Schätzpreis
€ 6.000   (US$ 6.839)


Zuschlag
€ 10.000
(US$ 11.399)
(GBP 8.800)
(CHF 11.399)


Los 5116a Flämisch
Conclusiones Geometricae: Thesenblatt mit der A...
Verkauft

... 110 111 112 113 114 115 116 117 118 ... 687   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf