Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts Auktion 111, Mi., 30. Mai, 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 5000 - 5565)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Druckgraphik des 15.-17. Jahrhunderts / 15th-17th Century Prints
bis
Miscellaneen und Trouvaillen des 15.-18. Jahrhunderts / Miscellaneous 15th-18th Century Prints
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 57   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Galerie Bassenge
» Zoom

Duck, Jacob
Flusslandschaft mit Reiter

Los 5051

Flusslandschaft mit Reiter. Radierung. 17,6 x 23,4 cm. Hollstein 8.

Aus einer insgesamt vierteiligen Folge, von denen Romeyn de Hooghe die ersten beiden ausführte. Prachtvoller, kräftiger und atmosphärischer Druck mit schmalem Rändchen um die Plattenkante. Minimal Alters- und Gebrauchsspuren, dünne Stelle oben, sonst original und tadellos schön erhalten. Selten.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 708)


Zuschlag
€ 1.100 (US$ 1.298)


Galerie Bassenge
» Zoom

Dürer, Albrecht
Samson tötet den Löwen

Los 5052

[^] Samson tötet den Löwen. Holzschnitt. 38,9 x 27,8 cm. Um 1496/97. B. 2, Meder 107, wohl e (von g).

Mit den Lücken in der Bergkontur, aber vor dem Sprung. Ausgezeichneter Druck mit den Spuren eines Rändchens um die Einfassung. Vereinzelte Alters- und Gebrauchsspuren, oben kleine Nadellöchlein, dort mit winzigen Rostfleckchen, Quetschfalte links oben, sonst noch sehr gut erhalten.

Schätzpreis
€ 4.500   (US$ 5.310)


Zuschlag
€ 6.000 (US$ 7.080)


Galerie Bassenge
» Zoom

Dürer, Albrecht
Die Kreuztragung

Los 5053

[^] Die Kreuztragung. Holzschnitt aus der Kleinen Holzschnittpassion, wie auch die folgenden zwei Losnummern. 12,9 x 9,8 cm. 1509. B. 37, Meder 146, lateinische Textausgabe von 1511.

Die Schilderung der Passion Christi hat Albrecht Dürer, neben dem Porträtbild, als eine Hauptaufgabe seines künstlerischen Schaffens begriffen und so verwundert es kaum, dass die „Kleine Holzschnittpassion“ mit 37 Holzschnitten auch seine umfangreichste druckgraphische Folge darstellt. Wie auch die Bücher der „Großen Passion“ und des „Marienlebens“ publizierte Dürer die „Kleine Passion“ mit lateinischen Versen des Benediktinermönches Chelidonius (eigtl. Benedikt Schwab, um 1460 Nürnberg - 1521 Wien), die 1511 im eigenen Verlag in Nürnberg erschien. Im Vergleich zur „Großen Passion“ weist diese Folge eine stilistische Einheitlichkeit auf, was in der Wissenschaft zu der Annahme führte, alle Holzschnitte seinen in relativ kurzem Abstand von Dürer geschaffen worden. - Ganz ausgezeichneter Druck mit feinem Rändchen um die Einfassungslinie. Vereinzelt ganz minimale Stockfleckchen, sonst vorzüglich erhalten.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Zuschlag
€ 2.400 (US$ 2.832)


Galerie Bassenge
» Zoom

Dürer, Albrecht
Die Himmelfahrt

Los 5054

[^] Die Himmelfahrt. Holzschnitt. 12,6 x 9,7 cm. Um 1509-1511. B. 50, Meder 159, vor dem Text.

Prachtvoller, überwiegend prägnanter Druck mit sehr feinem Rändchen um die Einfassung. Die Ränder lediglich schwach bestoßen und dünn, minimal angestaubt, sonst sehr schönes Exemplar. Aus der Sammlung Dr. Gerhard Güttler (Lugt 2807b).

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Zuschlag
€ 2.200 (US$ 2.596)


Galerie Bassenge
» Zoom

Dürer, Albrecht
Sendung des heiligen Geistes

Los 5055

[^] Sendung des heiligen Geistes. Holzschnitt. 12,6 x 9,5 cm. 1509-1511. B. 51, Meder 160, vor dem Text . Wz. Kreuz der Hohen Krone (Fragment, Meder 20).

Prachtvoller, kräftiger und gegensatzreicher Druck mit feinem bzw. oben mit sehr feinem Rändchen um die Einfassung. Die äußeren Ränder minimal dünn, insgesamt nur schwache Altersspuren, sonst tadellos schön. Aus der Sammlung Dr. Gerhard Güttler (Lugt 2807b).

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Zuschlag
€ 2.200 (US$ 2.596)


Galerie Bassenge
» Zoom

Dürer, Albrecht
Die apokalyptischen Reiter

Los 5057

[^] Die apokalyptischen Reiter. Holzschnitt. 39,3 x 27,6 cm. (1496-1498). B. 64, Meder 167, lateinische Ausgabe von 1511.

„Die apokalyptischen Reiter“ dürfen wohl als dramatischste und dynamischste aller Kompositionen Dürers gelten. Vier Reiter, wie sie nacheinander aus dem Himmel hervorbrechen, donnern über die Erde und begraben allen irdischen Lebens unter sich. Der Tod ist der Letzte, triumphierend reitet er auf seiner hageren, alten Stute grinsend über einen Bischof hinweg. Die Reiter versinnbildlichen „Sieg, Krieg, Teuerung und Tod“ und erscheinen in Folge der Öffnung der vier ersten von sieben Siegeln (Offb. 6,1-8). - Blatt 5 der Folge. Ausgezeichneter Druck mit der teils angeschnittenen Einfassungslinie, rechts teils mit der vollen Darstellung. Das Papier etwas wellig, dünne Stellen und ein winziges Löchlein am linken Rand, ein sorgfältig geschlossener Einriss ebenda, vereinzelte blass bräunliche Fleckchen, Hinterfaserungen am linken Rand verso, kleiner Einriss im oberen Rand links, sonst in guter Erhaltung.

Schätzpreis
€ 45.000   (US$ 53.100)


Zuschlag
€ 45.000 (US$ 53.100)


Galerie Bassenge
» Zoom

Dürer, Albrecht
Vier Engel, die Winde aufhaltend

Los 5058

[^] Vier Engel, die Winde aufhaltend. Holzschnitt. 39,2 x 28 cm, 48 x 31,8 cm (Blattgröße). (1496-1498). B. 66, Meder 169, lateinische Ausgabe von 1511.

Mit "et" in der letzten Zeile. Ausgezeichneter Druck mit Rand, wohl auf dem vollen Bogen. Unauffällige Ausbesserung an der rechten unteren Ecke, vereinzelte sorgfältig geschlossene Einrisse im unteren, rechten und oberen weißen Rand, weitere geringe Alters- und Gebrauchsspuren, sonst in vorzüglicher Erhaltung. Selten mit diesen Randverhältnissen.

Schätzpreis
€ 6.000   (US$ 7.080)


Zuschlag
€ 5.500 (US$ 6.490)


Galerie Bassenge
» Zoom

Dürer, Albrecht
Die sieben Posaunenengel

Los 5059

[^] Die sieben Posaunenengel. Holzschnitt. 38,9 x 27,7 cm. (1496-1498). B. 68, Meder 170, lateinische Ausgabe von 1511. Wz. Turm mit Krone und Blume (Meder 259).

Blatt 8 der Folge. Mit dem Wort "ascendentem". Ganz ausgezeichneter Druck mit feinem Rändchen um die Einfassungslinie. Kleiner, sorgfältig geschlossener Einriss im linken Rand, Montierungsreste verso, sonst in vorzüglicher Erhaltung. Aus einer unbekannten Sammlung "K.K" (nicht bei Lugt).

Schätzpreis
€ 6.000   (US$ 7.080)


Zuschlag
€ 5.000 (US$ 5.900)


Galerie Bassenge
» Zoom

Dürer, Albrecht
Das Sonnenweib und der siebenköpfige Drache

Los 5060

[^] Das Sonnenweib und der siebenköpfige Drache. Holzschnitt. 39,2 x 27,7 cm. (1496-1498). B. 71, Meder 173, lateinische Ausgabe von 1511.

Prachtvoller, gegensatzreicher Abzug, partiell an bzw. auf die Einfassung geschnitten, unten rechts minimal knapp innerhalb dieser geschnitten, sonst teils mit sehr feinem Rändchen um die Einfassung. Nur geringfügig fleckig, montierungsbedingter Randeinriss links, kleine Randläsur unten rechts, kleine Montierungsrückstände verso, sonst vorzügliches Exemplar.

Schätzpreis
€ 6.000   (US$ 7.080)


Zuschlag
€ 5.000 (US$ 5.900)


Galerie Bassenge
» Zoom

Dürer, Albrecht
Das Tier mit den Lammshörnern

Los 5061

[^] Das Tier mit den Lammshörnern. Holzschnitt. 39,2 x 28,1 cm. (1496-1498). B. 74, Meder 175, deutsche Urausgabe von 1498.

Dürer illustriert hier das dreizehnte Kapitel der Johannes Offenbarung, in dem es zu Beginn heißt: „Und ich sah ein Tier aus dem Meer steigen, das hatte zehn Hörner und sieben Häupter und auf seinen Hörnern zehn Kronen und auf seinen Häuptern lästerliche Namen. Und das Tier, das ich sah, war gleich einem Panther und seine Füße wie Bärenfüße und sein Rachen wie ein Löwenrachen. Und der Drache gab ihm seine Kraft und seinen Thron und große Macht [...]“ (Offb 13,1-11). Eines der seltensten Blätter aus dem Zyklus der Apokalypse. - Prachtvoller, klarer und gegensatzreicher Druck der deutschen Urausgabe von 1498 mit feinem Rändchen um die Einfassungslinie. Linke untere Eckenspitze ganz minimal angeschrägt und hinterlegt, in der rechten unteren Ecke winzige Randläsuren im äußersten weißen Rand, kleine Bleistiftnummerierung und Reste alter Montage verso, sonst frisch und sehr gut erhalten. Aus der Sammlung Rolf Leopold von Retberg, Hannover, einem der größten Kenner des Werks von Albrecht Dürer (Lugt 2822).

Schätzpreis
€ 18.000   (US$ 21.240)


Zuschlag
€ 20.000 (US$ 23.600)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 57   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf