Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts Auktion 111, Mi., 30. Mai, 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 5000 - 5565)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Druckgraphik des 15.-17. Jahrhunderts / 15th-17th Century Prints
bis
Miscellaneen und Trouvaillen des 15.-18. Jahrhunderts / Miscellaneous 15th-18th Century Prints
» Kapitelwahl

... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... 57   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Galerie Bassenge
» Zoom

Heemskerck, Maerten van - nach
Die Folge der menschlichen Laster

Los 5107

nach. Die Folge der menschlichen Laster. 9 Kupferstiche von Cornelis Cort. Je ca. 22,3 x 29,8 cm. 1564. Hollstein (Coornhert) 159-164, Sellink/Leeflang (New Hollstein, Cort) 147-154, Veldmann (New Hollstein, Heemskerck) 482-483, je II (von III), 484-485, je I (von III), 486 I (von II), 487 II, 488 III, 489 II (von III), 490 I (von II). Wz. Hohe Krone, Lothringer C, Adler, kleines gekröntes Wappen.

Die ehemals Coornhert zugeschriebene Folge folgt den zwischen 1562 und 1563 entstandenen Vorlagen von Heemskerck. Die Zeichnungen befinden sich heute in Kopenhagen. - Teils noch mit der Adresse von Hieronymus Cocks, einige bereits mit der Adresse Theodoor Galles. Ausgezeichnete bis ganz ausgezeichnete, teils prägnante Drucke, sechs Blatt mit schmalem bzw. breitem Rand, drei Blatt mit feinem Rändchen um die Plattenkante, Nummer 4 "Der Triumph des Neids" mit zeitgenössischem Kolorit. Vereinzelt etwas fleckig, leichte vertikale Mittelfalten mit zarten Trockenfältchen, Nummer 4 mit einem hinterlegtem Randeinriss unten, teils kleine Montierungsreste oben, weitere geringe Alters- und Gebrauchsspuren, sonst gleichwohl gut. Die Suite ist vollständig selten.

Schätzpreis
€ 2.500   (US$ 2.950)


Zuschlag
€ 2.400 (US$ 2.832)


Galerie Bassenge
» Zoom

Heemskerck, Maerten van - nach
Die neun Herrscher

Los 5108

nach. Die neun Herrscher. 3 Kupferstiche von Harmen Jansz. Muller. Je ca. 21,5 x 25,3 cm. Hollstein 428-430, Riggs 131, Veldman (New Hollstein, Heemskerck) 521-523, je II (von III). Wz. Lothringer C.

Die komplette Folge in der von Theodoor Galle besorgten Auflage. Ausgezeichnete Drucke mit leichtem Plattenton und mit breitem, oben mit schmalem Rand. Zu den äußeren Rändern hin geringfügig gebräunt, schwache Gebrauchsspuren, kleine Montierungsreste oben, sonst sehr gut.

Schätzpreis
€ 800   (US$ 944)


Zuschlag
€ 600 (US$ 708)


Galerie Bassenge
» Zoom

Heemskerck, Maerten van - nach
Der Skulpturenhof des Palazzo della Valle in Rom

Los 5109

nach. Der Skulpturenhof des Palazzo della Valle in Rom. Kupferstich. 1553. Riggs 148, Veldman (New Hollstein) 599.

Der Kupferstich zeigt den Innenhof des Palazzo della Valle in Rom. Andrea Kardinal della Valle hatte eine beeindruckende Sammlung antiker Skulpturen in Rom zusammengetragen, für die Lorenzetto Lotto eigens einen Skulpturenhof austattete. Maarten van Heemskerck verweilte zwischen 1532 und 1537 in der Ewigen Stadt und zeichnete die Sammlung vor Ort, wohl noch zu Lebzeiten des Kardinals. Die Zeichnung wird heute in der Bibliothèque Nationale de France in Paris verwahrt. Das gestochene Blatt eines bisher nicht indentifizierten Stechers wurde gleichzeitig mit dem berühmten Kupferstich mit dem Cortile der Casa Sassi von Dirck Volkertsz. Coornhert, ebenfalls nach einer Vorlage Heemskercks, von Cock verlegt. - Ganz ausgezeichneter, prägnanter Druck mit feinem Rändchen um die Einfassungslinie, links um die Plattenkante. Etwas angestaubt, leichte vertikale Mittelfalte, kleiner Randeinriss unten sowie eine vertikale Knickspur mit einem rechtwinkligen Einriss rechts, in diesen Stellen partiell mit zarten unmerklichen Federretuschen, weitere beriebene Stellen, linke untere Eckenspitze fehlt, aufgezogen, sonst jedoch im Gesamteindruck sehr gut. Sehr selten.

Schätzpreis
€ 2.400   (US$ 2.832)


Nachverkaufspreis
€ 1.800   (US$ 2.124)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Hirschvogel, Augustin
Christus, das Kreuz tragend

Los 5110

Christus, das Kreuz tragend. Radierung. 18,4 x 15,5 cm. 1545. B. 3, Schwarz 3, Hollstein 8 I (von II). Wz. Laufender Berner Bär.

Vor Änderung der Jahreszahl in 1569. Das sehr seltene Einzelblatt in einem prachtvollen, markanten und klaren Frühdruck, teils mit ganz feinem Rändchen um die Einfassungslinie, teils mit derselben, vereinzelt auf dieselbe geschnitten. Zwei kleine, hinterlegte Wurmgänge an der rechten Seite, kleines Nadellöchlein im Fuß der Figur links außen, leichte Montierungsreste verso, sonst in vorzüglicher Erhaltung. Mit dem Doublettenstempel der Albertina (Lugt 5g).

Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.770)


Zuschlag
€ 850 (US$ 1.003)


Galerie Bassenge
» Zoom

Hollar, Wenzel
Bildnis von Albrecht Dürers Vater

Los 5111

[^] Bildnis von Albrecht Dürers Vater. Radierung nach Albrecht Dürer. 22,6 x 16,3 cm. 1644. Parthey 1389, Turner (New Hollstein) 692. Wz. Schellenkappe (Fragment).

Prachtvoller, harmonischer Abzug mit feinem Rändchen um die Plattenkante. Verso leichte horizontale Mittelfalte, links oben im Rand auf eine Untersatzpapier montiert, sonst tadellos erhalten.

Schätzpreis
€ 400   (US$ 472)


Zuschlag
€ 320 (US$ 377)


Galerie Bassenge
» Zoom

Hollar, Wenzel
Profilbildnis des Dichters Pietro Aretino

Los 5112

Profilbildnis des Dichters Pietro Aretino. Radierung nach Tizian. 25,3 x 18,5 cm. 1649. Parthey 1348, Turner (New Hollstein) 1043. Wz. Schellenkappe.

Das feinsinnig und subtil behandelte Bildnis des Dichters Pietro Aretino entstand während der Antwerpener Schaffenszeit Hollars und gibt ein Gemälde Tizians wieder, das sich damals im Besitz des Antwerpener Kunstsammlers Johannes van Verle befand. Die Radierung wurde von dem dortigen Kupferstichverleger Frans van Wyngaerde herausgegeben. Prachtvoller, nuancierter und kräftiger Druck mit feinem Rändchen um die Einfassungslinie. Vorzüglich erhalten.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 708)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 472)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Hollar, Wenzel
Das Bologneserhündchen

Los 5113

Das Bologneserhündchen. Radierung nach Adriaen Jacobsz. Matham. 7,8 x 12,3 cm. 1649. Parthey 2097, Turner (New Hollstein) 1073.

Die während der Renaissance vor allem in Frankreich und Italien verbreiteten Bologneser galten insbesondere in höfischen Kreisen als hochgeschätzte Geschenke. Mit liebevoller Aufmerksamkeit und in einer verfeinerten Radiertechnik hat Wenzel Hollar das anmutige Geschöpf mit den langen Locken hier dargestellt. Die Radierung entstand 1649, während der Antwerpener Periode des Künstlers und geht auf eine Vorlage des Adriaen Jacobsz. Matham zurück. Ausgezeichneter, gleichmäßiger Druck mit auf die Plattenkante beschnitten, teils mit Spuren derselben. Minimal fleckig und mit Montierungsspuren verso, sonst sehr gut erhalten.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Nachverkaufspreis
€ 900   (US$ 1.062)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Hopfer, Hieronymus
Reitergefecht

Los 5114

Gefecht zwischen Reitern und Soldaten. Eisenradierung. 24,5 x 22 cm. B. 44, Hollstein 49 II.

Ganz ausgezeichneter, gleichmäßiger und kräftiger Druck mit feinem Rändchen. Die Nummer unten links alt mit Feder in Braun ergänzt, partiell minimale Oberflächenbereibungen, sonst in sehr guter Erhaltung. Aus der Sammlung Eugen Dumont (nicht bei Lugt). Beigegeben nach Paul Bril "Landschaft mit zwei Wanderern" (H. 105).

Schätzpreis
€ 800   (US$ 944)


Zuschlag
€ 1.000 (US$ 1.180)


Galerie Bassenge
» Zoom

Huybrechts, Adriaen
Wirtshausszene

Los 5115

Wirtshausszene. Kupferstich. 22 x 29,5 cm. "AHubertus ex." Wz. Hand.

Das Thema der arglosen Landleute, die den zweifelhaften Verlockungen der Stadt zum Opfer fallen, war ein beliebtes Genresujet in der flämischen Kunst des 16. Jahrhunderts. Die hier launisch beobachtete Szene zeigt zwei naive Bauern, denen in einem Wirtshaus von gerissenen Dirnen die Geldbeutel entleert und die Marktwaren entwendet werden, während ein Narr Spott mit ihrer Ahnungslosigkeit treibt. Der sehr seltene, anonyme Kupferstich erschien im Antwerpener Verlag des Graveurs und Verlegers Adriaen Huybrechts. Als Prototyp diente ein um 1540 entstandener Kupferstich des Cornelis Matsys (Hollstein 130), den der Autor unseres Blattes in einzelnen Details leicht abgewandelt hat. Die kraftvolle, etwas derb wirkende Kupferstichtechnik erinnert an den Stil des Antwerpener Reproduktionsstechers Frans Huys (1522-1562). Prachtvoller, gegensatzreicher und toniger Druck mit Rand. Geringfügig angestaubt, die rechte obere Ecke abgeschrägt, leichte Altersspuren, sonst sehr gut erhalten. Aus der Sammlung Gaston de Ramaix (Lugt 4099).

Schätzpreis
€ 2.800   (US$ 3.304)


Nachverkaufspreis
€ 2.500   (US$ 2.950)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Italienisch
Madonna mit dem Christuskind und dem Johanneskn...

Los 5116

[*] Madonna mit dem Christuskind und dem Johannesknaben in den Wolken, umgeben von den Aposteln Paulus und Petrus. Radierung. 22,9 x 15,4 cm.

Ganz ausgezeichneter Druck mit vertikalen Wischkritzeln und sehr feinem Rändchen um die Plattenkante. Etwas angestaubt, winzige Ausrisse an den oberen Ecken, vornehmlich im weißen Rand, Annotation mit Feder in Braun am unteren Rand "Annibal[e] Carracci", ganz leicht knitterfaltig, sonst in sehr schöner Erhaltung.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 708)


Zuschlag
€ 350 (US$ 413)



... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... 57   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf