Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Moderne Literatur und Kunstdokumentation » zur Buchabteilung
Moderne Literatur und Kunstdokumentation Auktion 110, Do., 19. Okt., 14.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 3001 - 3622)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Russische Moderne / Russian Avant-garde / Avanguardia Russa (Lose 3609 - 3612) » Kapitelwahl

(Nur eine Seite vorhanden)

Hauptbild Beschreibung Status

Archipenko, Alexander
Sturm-Bilderbuch II

Los 3609

Archipenko, Alexander. Sturm-Bilderbuch II. 32 S. Mit 25 Tafeln. 27,5 x 22 cm. OHalbleinen (Ecken bestoßen, etwas gebräunt). Berlin, Der Sturm, (1924).

Vgl. Perkins 162. – Erste Ausgabe. Zeigt Plastiken und Zeichnungen von Alexander Archipenko (1887-1964), der zur Zeit der Veröffentlichung des Bandes bereits in die Vereinigten Staaten ausgewandert war. Wie in anderen Sturm-Bilderbüchern endet auch dieser Band mit einer aus zwei Sätzen bestehenden Künstler-Biografie: "Alexander Archipenko ist Russe. Sein Werk wurde durch den 'Sturm' in der ganzen Welt eingeführt und bekannt gemacht." – Abbildung auf dem Vorderdeckel etwas berieben. Seiten im Buchblock in der oberen Ecke leicht geknickt.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 140)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 93)


Erste russische Kunstausstellung
Berlin 1922

Los 3610

Erste russische Kunstausstellung Berlin 1922. 31 S. Mit 54 Abbildungen auf 45 Tafeln. OKarton (etwas fleckig und berieben, Rückumschlag mit Skizze in Kopierstift, geringe Randknicke, leicht angestaubt, Rücken schief gelesen) mit Deckelillustration von El Lissitzky. Berlin, Galerie van Diemen, 1922.

Lissitzky-Küppers S. 5-6 und Tafel 65 (Entwurf des Umschlages). – Der Katalog der ersten Kunstausstellung der russischen Avantgarde in Westeuropa. Mit einem Verzeichnis der 593 Exponate u. a. von Altman, Burljuk, Chagall, Lissitzky, Malewitsch, Puni, Rosanova, Tatlin. Mit Vorworten und Einführungen von Sterenberg, Holitscher, Edwin Redslob. – Titel und letztes Textblatt mit gelöschten Einträgen oder Stempeln, Seite 17 mit hs. Ziffernsignatur (mit Abklatsch). Sonst nur schwach gebräunt und wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 351)


Zuschlag
€ 320 (US$ 374)



Saltykow-Schtschedrin, Michail Jewgrafowitsch
Tetuschka Anfissa Porfirjewna

Los 3611

Saltykow-Schtschedrin, Michail Jewgrafowitsch. Tetuschka Anfissa Porfirjewna (rossice). Eine Gutsgeschichte. 38 S. Mit 12 Illustrationen von Boris Grigorjew. 25 x 17,5 cm. Rotes OLeinen (minimal verblasst) mit goldgeprägtem RTitel (stärker oxidiert) und goldgeprägter VDeckelillustration. München, Orchis, (1923).

Einzige Ausgabe. Der russische Schriftsteller und Satiriker Michail Jewgrafowitsch Saltykow-Schtschedrin (1826-1889) begann bereits im Jugendalter mit dem Verfassen von Gedichten. Seine herausragenden Leistungen ermöglichten ihm ein Studium, das ihm eigentlich auf Grund seiner Hekunft verwährt geblieben wäre. Ende der 1840er-Jahre veröffentlichte er dann erstmals kürzere Prosawerke und Aufsätze. Davon wurde einige von der zaristischen Zensur als zu freidenkerisch eingestuft, wofür Saltykow-Schtschedrin 1848 aus Petersburg nach Wjatka strafversetzt wurde. Dort schrieb er zwar nicht mehr, konnte jedoch eine Vielzahl seiner Eindrücke aus dem provinziellen Leben in späteren Werken wie dem vorliegenden verarbeiten. In seiner "Gutsgeschichte" verarbeitet er Teile seiner eigenen Erfahrungen. – Minimal gebräunt, sonst sauber und wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 160   (US$ 187)


Zuschlag
€ 80 (US$ 93)



(Nur eine Seite vorhanden)