Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Sammlung Pressendrucke » zur Buchabteilung
Sammlung Pressendrucke Auktion 110, Do., 19. Okt., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 2600 - 2999)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Sammlung Pressendrucke / Collection Private Press Books / Collezione tipografica di stampe private (Lose 2600 - 2999) » Kapitelwahl

... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 18   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Hansen-Bahia, Karl-Heinz
Abenteuer des Odysseus

Los 2776

Hansen-Bahia, Karl Heinz. Die Abenteuer des Odysseus. 18 nn. Bl. Mit 12 Original-Holzschnitten von Hansen-Bahia. 34,5 x 26 cm. Illustr. OLeinen-Broschur. Darmstadt, WBG, 1962.

In kleiner Auflage erschienen. – Wohlerhaltenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 140)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 93)


Hansen-Bahia, Karl-Heinz
Holzschnittfolge über Prinz Eugen

Los 2777

Hansen-Bahia, Karl-Heinz. Holzschnittfolge über das Leben und die Taten des Prinzen Eugen. 1 Doppelblatt Text und 16 signierten Orig.-Holzschnitten auf Japan hinter Passepartout von K. H. Hansen-Bahia. 37,5 x 30 cm. Lose Bl. in OLeinenkassette (etwas berieben). Wien und München, A. Schroll, 1963.

Thiessen II 11. Kothé 21 und 246. – Eines von 40 Exemplaren. Die Textfolge zu Hansen-Bahias Holzschnitten über Prinz Eugen besteht aus meist gekürzten Abschnitten des 1730-1739 anonym erschienenen Werks über die "Helden-Thaten Des grossen Feld-Herrns Eugenii". Sämtliche Holzschnitte sind Künstlerhanddrucke auf Japan, jeweils signiert und numeriert. – Wohlerhaltenes Exemplar.

Hansen-Bahia, K.-H. Navio negreiro. 1960 - Los 2955

Schätzpreis
€ 450   (US$ 526)


Nachverkaufspreis
€ 300   (US$ 351)


Hansen-Bahia, Karl Heinz
Holzschnitte zu alten Texten

Los 2778

Hansen-Bahia, Karl Heinz. Holzschnitte zu alten Texten über Prinz Eugen. 66 S., 2 Bl. Mit 16 ganzs. Orig.-Holzschnitten von K. H. Hansen-Bahia. 28 x 24 cm. OPpbd. Wien und München, Schroll, 1963.

Tiessen II, 11. – Eines von 750 num. Ex. (Gesamtauflage). Druckvermerk vom Künstler signiert. – Sauberes Exemplar.

Schätzpreis
€ 110   (US$ 128)


Nachverkaufspreis
€ 75   (US$ 87)


Gricola, C.
Landleben

Los 2780

Harlekin-Presse. - Gricola, C. Landleben. 15 Bl. Mit 13 zweifarbigen Original-Linolschnitten von A. Hertenstein. 26 x 24 cm. OKart. mit illustr. OUmschlag; als Blockbuch gebunden. (Pforzheim), Harlekin-Presse, 1967.

Spindler 89, 3. – Eines von 180 numerierten Exemplaren. Druckvermerk von Hertenstein signiert. – Wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 140)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 93)


Merz, Alexander
Sulamid

Los 2781

Harlekin-Presse. - Merz, Alexander. Sulamid. Gedichte. 12 Doppelblätter. Mit 10 signierten Orig.-Linolschnitten von Axel Hertenstein. 40,5 x 35 cm. Lose Blatt in OKart.-Mappe (etwas lichtrandig). Harlekin-Presse, Pforzheim, 1968.

Harlekin-Presse Axel Hertenstein. Spindler 89, 77. – Eines von nur 55 numer. Exemplaren. Druckvermerk vom Künstler signiert. Axel Hertenstein, geboren 1937 in Pforzheim. Kunst- und Werkschule Pforzheim, 1958-63 Staatliche Akademie der bildenden Künste. Dort entsteht 1963 das erste Buch. Seitdem freischaffend. 1967 Gründung der Harlekin-Presse in Pforzheim, 1980 Umbenennung in Hertenstein-Presse. Herausgabe von Lyrik und Prosa (viele Erstausgaben), eigene Buchillustrationen. – Gutes Exemplar.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 210)


Nachverkaufspreis
€ 120   (US$ 140)


Hertenstein, Axel
Nonsense

Los 2782

Harlekin-Presse. - Hertenstein, Axel. Nonsense. 15 Doppelblatt. 11 Orig.-Linolschnitte mit gegenübergestellten Zitaten in eigenwilliger typographischer Gestaltung. 26 x 25 cm. Illustr. Orig.-Kartonage; als Blockbuch gebunden. Pforzheim, Harlekin-Presse, (um 1970).

Spindler 89.5 (mit Abb.). – Eines von lediglich 55 numer. Exemplaren der Gesamtauflage auf Packpapier gedruckt. Druckvermerk vom Autor-Künstler signiert, dessen eindrucksvolle Kopfsilhouette hier immer wieder spielerisch zur Geltung kommt. – Sehr gutes Exemplar.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 292)


Nachverkaufspreis
€ 180   (US$ 210)


Harlekin-Presse
5 Werke der Reihe

Los 2783

Harlekin-Presse. 5 Werke der Reihe. Mit zahlreichen Original-Graphiken von Axel Hertenstein. Pforzheim, Harlekin-Presse, 1972-1978.

1) Ludwig Harig. Zwei Dutzend Sonette an Orpheus von Rainer Maria Rilke. 18 Bl. Mit 8 Original-Farblinolschnitten von Axel Hertenstein. Illustrierte OBroschur (Rücken leicht knickspurig). Pforzheim 1972. - Eines 500 nummerierten und vom Künstler signierten Exemplaren (Gesamtauflage). - 2) Peter Melzer. Auf dem mondbeschienenen Hügel legt sie sich nieder und findet das unbekannte Glück in ihrer Mitte. 1 Bl., 15 S. Mit 11 Original-Farblinolschnitten von Axel Hertenstein. OBroschur (gering berieben). (Ebenda 1972). - Spindler 89, 14. - Eines von 500 nummerierten und im Druckvermerk vom Autor und Künstler signierten Exemplaren (Gesamtauflage). - 3) Günther Guben. Geschichten vom Güller. 12 Bl. Mit 4 Originalen-Zurichtedrucken von Axel Hertenstein. Illustrierte OBroschur. (Ebenda 1975). - Spindler 89, 26. - Eines 150 nummerierten und im Druckvermerk vom Autor und Künstler signierten Exemplaren (Gesamtauflage). - 4) Karlhans Frank. Was macht der Clown im ganzen Jahr. Gedichte. 10 Bl. Mit 4 Original- Farblinolschnitten von Axel Hertenstein. Illustrierte OBroschur. Pforzheim 1978. - Spindler 89, 36. - Eines 180 nummerierten und im Druckvermerk vom Autor und Künstler signierten Exemplaren (Gesamtauflage: 200). - 5) René de Obaldia. Papa, Mama und der Esel. Unschuldsgedichte für groß und klein. Nachgedichtet von Ludwig Harig und Eugen Helmlé. 10 Bl. Mit 4 Original-Farblinolschnitten von Axel Hertenstein. Illustrierte OBroschur (minimale Knickspur auf dem VDeckel in der oberen Ecke). Ebenda 1978. - Spindler 89, 35. - Eines von 190 nummerierten Exemplaren und im Druckvermerk vom Künstler signierten Exemplaren (Gesamtauflage: 220). – Sauber und wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 409)


Nachverkaufspreis
€ 250   (US$ 292)


Harrisfeldwegpresse
Konvolut von 5 illustrierten Drucken der Presse

Los 2784

Harrisfeldwegpresse. Konvolut von 5 illustrierten Drucken der Presse, teils mit Original-Grafiken. Verschiedene Formate. Originaleinbände, teils mit ODeckelillustrationen. München bzw. Üchtelhausen, Harrisfeldwegpresse, 1981-1990.

Spindler 135. – Enthält: Jedermann sein eigener Dichter. Nachdruck der Originalausgabe des Schriftmusterbuchs der Harisfeldwegpresse. 1981. - Neuaufgesetzes ABC-Büchlein für den die Buchdruckerkunft liebenden Leser. 1985-1986. - Eines von 33 nummerierten Exemplaren der Ausgabe A (Gesamtauflage: 132), in schwarzem Leder. - Neuaufgesetzes ABC-Büchlein für den die Buchdruckerkunft liebenden Leser. 1985-1986. - Eines von 99 nummerierten Exemplaren der Ausgabe B (Gesamtauflage: 132), in OPappband. - Allgemeine Wahlbroschüre zu Nutz und Frommen des mehr oder weniger politischen Publikums. 1990. - Eines von 77 nummerierten Exemplaren. - Sara. Die Geschichte vom Teufel, vom Engel und Gespenst. 1990. - Eines von 50 nummerierten Exemplaren (Gesamtauflage).

Schätzpreis
€ 350   (US$ 409)


Nachverkaufspreis
€ 200   (US$ 234)


Heft
Nummern 1-13 (alles)

Los 2785

Heft. Herausgegeben von Martin Schweizer und Bernhard Sauter. Nr. 1-13 in 13 Heften (alles Erschienene). Jeweils ca. 28 Seiten. Mit zahlreichen Abbildungen. 24,5 x 19 cm. Illustr. OBroschur. Schaffhausen, Verlag Meier, 1977-1989.

Die ersten drei Nummern dieser Schweizer Literaturzeitschrift ohne Zählung. Das Heft veröffentlichte theoretische und poetische Beiträge zur phykosylomanischen Literatur. Bevorzugt werden zeitgenössische Zeugnisse, die sich kommentarlos der Phykosylomanie zuordnen lassen. Es wurden nur unveröffentlichte Arbeiten abgedruckt. Mit Beiträgen von Friederike Mayröcker, Guenter Guben, Bodo Hell, Ferdinand Schmatz, Dominik Steiger, Ernst Jandl, Oskar Pastior, Peter Weibel, Edmund Mach, Josef Bachler, Achim Dehne, Peter Huckauf, Georg Hubert Knapp u.a. - "Phykosylomanie definiert Hell, nach dem griechischen Wort für Alge - phyko- - als Algenkunde: 'da die Algen mit den Flechten verwandt sind, spielt auch die sogenannte Landkartenflechte eine wesentliche Rolle'. Was immer die Phykosylomanie auch ist, ihr Nutzen ist der subversive Nutzen des Spiels, der gegen die quantitativen Wachstümer gerichtet ist. Im Hinblick auf Jarrys Pataphysik ist alles das gleiche. Im Hinblick auf die Phykosylomanie ist womöglich alles dasselbe, auf Grund der algenhaften Assimilierungskunst, die in jedem steckt" (Ludwig Harig). - Heft 13: Martin Schweizer. Intermezzo Choco. 18 Bl. Mit zahlreichen Illustrationen. 29,5 x 21 cm. Illustr. OKart. Schaffhausen, Meier, 1989/90. - Im Format größer als die Hefte 1-12. – Wohlerhalten. - Eine Dublette beigegeben.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 234)


Nachverkaufspreis
€ 130   (US$ 152)


Heissenbüttel, Helmut
Allerneuste Abhandlung über den ... Verstand

Los 2786

Heissenbüttel, Helmut. Allerneuste Abhandlung über den menschlichen Verstand erleuchtet von Armin Sandig. 1 Bl., XIII Bl. Mit 7 (davon 3 farbigen) signierten, numerierten und datierten Originalradierungen von Armin Sandig. 42 x 31 cm. Lose Blatt in Orig.-Leinenmappe. Burgdorf/Hannover, Steintor, (1971).

Eines von 63 Exemplaren (Gesamtauflage: 85 Ex.). "Text und Bild ist so wenig zufällig, daß Reihenfolge und Zuordnung der Radierungen getrost dem einzelnen Leser/Beschauer/Benutzer überlassen bleibt", steht kryptisch im Druckvermerk - man bedarf offenbar der Armin-Sandigschen Erleuchtung, um das zu verstehen. – Titelbl. mit kl. Knickspur in der rechten oberen Ecke, sonst nahezu verlagsfrisches Exemplar.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 409)


Nachverkaufspreis
€ 250   (US$ 292)



... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 18   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf