Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Moderne Literatur und Kunstdokumentation » zur Buchabteilung
Moderne Literatur und Kunstdokumentation Auktion 112, Do., 18.Okt., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 3001 - 3738)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Moderne Literatur A-Z / Modern Literature A-Z / Letteratura Moderna A-Z
bis
Film, Foto / Film- and Photobooks / Film, Fotografia
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 344   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 2610 Ernst I., Herzog zu Sachsen-Gotha
Brief 1644
Verkauft





Sachsen-Gotha. - Ernst I., gen. "der Fromme", Herzog zu Sachsen-Gotha-Altenburg, Begründer dieser Linie, als "der Bittersüße" Mitglied der Fruchtbringenden Gesellschaft, Erbauer des Schlosses Friedenstein (1601-1675). Brief m. U. "Ernst H z Sachsen". 3/4 S. Doppelblatt mit Adresse und papiergedecktem Siegel. Gotha 7.XI.1644.

An Hans Melchior von Witzleben, der ihn aus dringenden Finanznöten befreien soll. "... Demnach Wier nicht allein wegen beschehener erhöhung der Erffurdtischen Contribution, sondern auch deß neben der heldrungischen forderung nach Meinungen uf eine Compagnie zu Pferd neue assignation gethan worden, deiner Gegenwart mit dier der notturfft nach aus solchen sachen zu deliberiren benötiget, Alß begehren Wier hiermit gnedig, du wollest uf den negst zu kommenden Montag ... bey früer tags Zeit alhier erscheinen, bey unserer Regierung dich deßwegen angeben laßen, und daselbst unserer proposition gewertig seyn ...". - Ernst I. zählt aufgrund seiner zahlreichen Reformen zu den bedeutenden Herrschern seiner Zeit, im In- und Ausland als solcher anerkannt. Das von ihm errichtete Schloß Friedenstein gehört zu den größten Schloß-Neubauten während des 30jährigen Krieges. - Der Adressat, Hans Melchior von Witzleben (1601-1644), residierte im thüringischen Elgersburg und starb noch im Jahr des vorliegenden Briefes. - Gebräunt; sonst ordentlich erhalten.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 348)


Zuschlag
€ 420
(US$ 487)
(GBP 378)
(CHF 478)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 344   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf