Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Moderne Literatur und Kunstdokumentation » zur Buchabteilung
Moderne Literatur und Kunstdokumentation Auktion 113, Do., 18. Apr., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 3001 - 3688)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Moderne Literatur A-Z / Modern Literature A-Z / Letteratura Moderna A-Z
bis
Film, Foto / Film- and Photobooks / Film, Fotografia
» Kapitelwahl

... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 69   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Prévert, Jacques
Le Cirque d'Izis

Los 3081

Chagall, Marc. - Prévert, Jacques. Le Cirque d'Izis. 171 S. Mit zahlr. photograph. Abb. und 4 farbigen Lithographien nach Marc Chagall. 33 x 25,5 cm. OLwd mit farbig illustr. OUmschlag (dieser schwach stockfleckig und mit geringen Randknicken). Monte Carlo, André Sauret, 1965.

Monod 9286. – Erste Ausgabe. Die Photographien stammen von Izis Bidermanas. – Schnitt leicht stockfleckig.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 205)


Nachverkaufspreis
€ 120   (US$ 136)


Cherry, Herman J.
Scrapbook of Art

Los 3082

Cherry, Herman J. Scrapbook of Art. I. French Modern Painting. With a foreword by Alexander Brook. 1 Bl., 16 S., ca. 30 kart. Bl. (blanko). 35,5 x 28 cm. OKart. mit 2 Metallringen (Vorderdeckel lose). Los Angeles, W. Ritchie, 1940.

Seltenes Skizzenbuch mit einer Einführung in die französische Malerei von Ingres bis zum Surrealismus eines Dalí, mit anschließenden Blankoblättern. – Die Blätter zweimal gelocht, kl. Rostspuren durch die beiden metallenen Binderinge.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 170)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 113)


Cocteau, Jean
Orphée (Widmungsexemplar)

Los 3083

Cocteau, Jean. Orphée. Tragédie en un acte et un intervalle. Douzième édition. 131 S., 2 Bl. 19 x 12 cm. OBroschur (Rücken etwas gebräunt). Paris, Librairie Stock, 1930.

Vortitel mit eigenhändiger Widmung Cocteaus an den Berliner Galeristen und Antiquar Gerd Rosen (1903-1961): "à Gerd Rosen avec le salut amical de Jean Cocteau 1958". – Gebräunt; unaufgeschnittenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 341)


Zuschlag
€ 200 (US$ 227)


Radiguet, Raymond
Le bal du Comte d'Orgel

Los 3084

Cocteau, J. - Radiguet, Raymond. Le bal du Comte d'Orgel. 183 S. Mit 34 Orig.-Radierungen von Jean Cocteau. 33 x 25 cm. Lose Bogen in OUmschlag und OPp.-Decke, in OPapp-Schuber. Monaco, Editions du Rocher, 1953.

Monod I, 9437. – Eines von 220 nummerierten Exemplaren auf "Vélin pur fil à la forme des papeteries Johannot" (Gesamtauflage 304 Ex.). – Teils etwas gebräunt.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 683)


Zuschlag
€ 400 (US$ 455)


Colette, S.-G.
Mitsou

Los 3085

Colette, (S.-G.). Mitsou. 1 Bl., 124 S., 3 Bl. Mit 26 (teils ganzseitigen) Orig.-Radierungen von Edgar Chahine. 28,5 x 22,5 cm. Lose Doppelbogen in OUmschlag mit radierter Deckelilustration in OPappdecke und OPappschuber. Paris, Editions d'Art Devambez, 1930.

Monod I, 3022. – Eines von 120 nummerierten Exemplaren auf vélin de Rives, mit den bezaubernden Orig.-Radierungen im "état définitif". Gesamtauflage 226 Exemplare. – Tadelloses Exemplar.

Schätzpreis
€ 1.000   (US$ 1.140)


Nachverkaufspreis
€ 700   (US$ 797)


Corinth, Lovis
Eight unpublished Drypoints

Los 3086

Corinth, Lovis. Eight unpublished Drypoints. Doppelblatt Text, Inhalt und Impressum und 8 Orig.-Kaltnadelarbeiten auf festem Vélin von Lovis Corinth. Format: 45,5 x 35 cm. Lose in OLeinenmappe. 1923-1925.

Müller 863, 885 und 886, Blatt 1, 2, 3, 5 und 7 nicht bei Müller. – Eines von 30 nummerierten Exemplaren, alle Blätter von Thomas Corinth signiert und mit dem Trockenstempel "Nachlass Lovis Corinth". Die späten Arbeiten wurden zu Lebzeiten kaum gedruckt und von Thomas Corinth in Kooperation mit der Allan Frumkin Gallery, Chicago, herausgegeben. Durchweg prachtvolle Drucke mit breitem Rand, jeweils an einer Seite mit dem Schöpfrand. – Textblätter etwas wellig und unfrisch sowie teilweise angeschmutzt, Passepartout etwas unfrisch.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 570)


Zuschlag
€ 350 (US$ 398)


Hausenstein, Wilhelm
Von Corinth über Corinth

Los 3087

Corinth, L. - (Hausenstein, Wilhelm. Von Corinth über Corinth). 48 S. Mit 1 signierten Orig.-Radierung von Lovis Corinth sowie zahlr. teils ganzseit., farbigen Abb. OHpergt mit goldgepr. RTitel und KGoldschnitt. Leipzig, E.A. Seemann, 1920.

Eines von 100 nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe mit der beigegebenen eigh. signierten Orig.-Radierung von Lovis Corinth (Selbstbildnis). Mit den Beiträgen von Wilhelm Hausenstein: Über Lovis Corinth den Graphiker; und Lovis Corinth: Wie ich das Radieren lernte. – Ohne das Titelblatt; Innengelenk durch die Entfernung des Titelblattes gerissen; das Blatt mit dem illustrierten Titel ("Bei den Corinthern") und dem Druckvermerk verso lose. Die Radierung etwas stockfleckig.

Schätzpreis
€ 130   (US$ 148)


Zuschlag
€ 100 (US$ 113)


Homer
Die Odyssee

Los 3088

Der erste Druck der Cranach-Presse
Cranach-Presse. - Homer. Die Odyssee. Neu ins Deutsche übertragen von R. A. Schröder. 2 Bände. 3 Bl., 178 S., 1 Bl.; 3 Bl., 169 S., 1 Bl. Mit 2 Titel-Holzschnitten von Aristide Maillol, Titeln und Initialen von E. Gill, teils von Maillol ornamentiert. 28 x 22 cm. OHalbpergamentbände (Ecken von Band II leicht bestoßen) mit Buntpapierbezug und reicher RVergoldung sowie rotem Deckel- und Rückentitel. Weimar 1910-1911.

Müller-Krumbach 17 und 17 a. Brinks 29-30. Sarkowski 784 A. – Eines von 425 numerierten Exemplaren, von denen 350 für den Handel bestimmt waren. Unter der Leitung von Harry Graf Kessler in den Jahren 1907 bis 1910 auf den Pressen von R. Wagner Sohn in Weimar in der Caslon-Antiqua gedruckt. Eric Gill entwarf die Titelblätter, jeweils mit einer Holzschnittvignette von Maillol (Guerin 12), und die Holzschnittinitialen, von denen drei von Maillol ornamentiert wurden. Die Titel- und Zwischentitelzeilen sowie die Ornamentierungen der Initialen wurden in Rot gedruckt. Die Bezugspapiere der Deckel sollte nach Kesslers Plan Mario Fortuny liefern. Da sich dies aber für Kessler unannehmbar lange verzögerte, übernahm Eric Gill auch die Gestaltung nach einem alten mykenischen Muster. Die Odyssee kann als das erste große Druckwerk der Cranach-Presse gelten, auch wenn ihr Name im Buch noch nicht genannt wird (vgl. ausführlich Müller-Krumbach S. 27). – Fl. Vorsatz, weiße Blätter und Titel mit (jeweils demselben) Besitzeintrag bzw. Exlibrisstempel. Band I anfangs im unteren Rand teils gebräunt.

Schätzpreis
€ 2.400   (US$ 2.735)


Nachverkaufspreis
€ 1.600   (US$ 1.823)


Dalí, Salvador
Les chevaux de Dali

Los 3089

Dalí, Salvador. Les chevaux de Dali. Textes A. Decaux et L. Zitrone. Préface Y. Saint-Martin. Mit 18 farblithogr. Tafeln nach S. Dalí. 56 x 36,5 cm. Lose Bogen und lose Bl. in weißem OPapp-Umschlag und OPappdecke, in weinroter Original-Velours-Kassette (berieben) mit einmontioerterm Messing-Relief ("Le Picador") sowie goldgepr. RTitel. Paris, A. & G. Israël, 1983.

Nummeriertes Exemplar. Druckvermerk vom Verleger signiert. Breitrandiger Pressendruck auf kräftigem weißen Vélin d'Arches. Die Tafeln jweils mit Trockenstempel des Verlags im unteren weißen Rand. Druck der Lithographien bei Claude Jobin. Die aufwendige Kassette wurde im Atelier Dermont-Duval in Paris gefertigt. Die mitunter recht dynamischen Pferdedarstellungen Dalís finden sich motivisch bereits in der bei Wolfensberger gedruckten Edition Le Chevaux Daliniens von 1970/72. – Wohlerhaltenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.709)


Nachverkaufspreis
€ 1.000   (US$ 1.140)


Dante Alighieri
La Divine Comédie

Los 3090

Dalí, Salvador. - Dante (Alighieri). La Divine Comédie, dans la traduction de Julien Brizeux. 6 Bände. Mit 100 Farbholzstichen nach Aquarellen von S. Dalí. 35 x 27,5 cm. Lose Bogen in OUmschlägen und OSchubern (diese mit leichten Gebrauchsspuren oder etwas lädiert, teils gebräunt). Paris, Éditions d'art le heures claires, 1963.

Monod 3398. – Eines von 3900 Exemplaren auf Vélin (Gesamtauflage: 4765). Herstellung und Ausstattung dieser monumentalen Folge übernahmen die Ateliers Jacquet und Daragnès. Die Illustrationen zu Dantes Göttlicher Komödie gehören zu den schönsten Buchillustrationen Salvador Dalís (1904-1989). Mit ihnen schuf der Künstler ein Malerbuch ersten Ranges, das die Verse des Dichters in tiefenpsychologischen Seelenlandschaften voller Licht und Größe durchdringt. "Dalí himself saw this work as one of the peaks of his creative powers" (vgl. Cat. Dexia, Exposition Dalí, Namur, Juin-Juillet 2005). – Nahezu tadellos.

Schätzpreis
€ 2.500   (US$ 2.849)


Nachverkaufspreis
€ 2.000   (US$ 2.280)



... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 69   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf