Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Moderne Literatur und Kunstdokumentation » zur Buchabteilung
Moderne Literatur und Kunstdokumentation Auktion 115, Do., 9. Apr., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 3001 - 3501)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Moderne Literatur A-Z / Modern Literature A-Z / Letteratura Moderna A-Z
bis
Film, Foto / Film- and Photobooks / Film, Fotografia
» Kapitelwahl

... 42 43 44 45 46 47 48 49 50   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Frénaud, André
Poèmes de Brandebourg

Los 3453

Villon, Jacques. - Frénaud, André. Poèmes de Brandebourg. 77 S., 1 Bl. Mit 6 überwiegend ganzseitigen Orig.-Farbradierungen von Jacques Villon. 29 x 22 cm. Lose Doppelbogen in OUmschlag in OPappdeckel und -Schuber (fleckig). Paris, Librairie Gallimard, 1947.

Monod 5019. Rauch 182. The Artist and the Book No. 313 mit Abb. – Eines von 150 nummerierten Exemplaren (Gesamtauflage: 190) auf Vélin du Marais. "The development of color printing is an important factor in books published during the last twenty years. Villon's etchings are remarkably delicate in color, yet retain a linear framework of progressive arrested movement. In these poems of French war captives in Germany, the three Magi symbolize the journey toward hope." (Garvey/Wick). – Wohlerhaltenes, sauberes Exemplar.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 550)


Nachverkaufspreis
€ 350   (US$ 385)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Gruslin, Arsène
Les frontières du matin

Los 3454

Villon, Jacques. - Gruslin, Arsène. Les frontières du matin. 122 S., 4 Bl. Mit einem doppelblattgroßen Kupferstich "bon-à-tirer", 11 blattgroßen Kupferstichen, davon 4 aquarelliert sowie Extrasuiten der Graphiken sur Satin, sur Auvergne, sur Rives, decomposition des couleurs und gamme montante (diese mit 10 Bl.). 38 x 27,5 cm. Lose Bogen in 7 OUmschlägen. Zusammen in dunkelblauer Orig.-Veloursdecke und grauem OVeloursschuber. Paris, Vialetay, 1962.

Monod I, 5700. – Eines von 3 Exemplaren auf Japon nacré (Gesamtauflage 176 Ex.), ohne die Originalzeichnung von Jacques Villon und die Kupferplatte. Die Graphik zur Druckfreigabe vom Künstler signiert. Außerdem mit eigenhändiger Widmung des Autors und des Künstlers an "A. Monsieur Eymeric de Pelleport". Charakteristisches Beispiel für ein opulentes Werk der französischen Buchkunst mit fünf Extrasuiten, darunter zwei, die Villons Technik und Farbpalette veranschaulichen. Gedruckt auf feinstem Japan-Papier. – Sehr schönes, wohlerhaltenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 1.000   (US$ 1.100)


Nachverkaufspreis
€ 700   (US$ 770)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Swinburne, Ch. A.
Laus Veneris (Vorzugsausgabe)

Los 3455

Villon, Jacques. - Swinburne, Ch. A. Laus Veneris. Traduction de F. Vielé-Griffin. 56 S., 2 Bl. Mit 11 (incl. Umschläge) Orig.-Radierungen von Jacques Villon sowie einer doppelten Extrasuite der Graphiken (davon 1 sign.). 32 x 24,5 cm. OUmschlag mit farbiger Orig.-Radierung sowie OUmschlag mit Aquatintaradierung für die Extrasuiten. Zusammen in OPp-Decke mit goldgepr. RTitel und OPp-Schuber (dieser etwas unfrisch). Paris, Manuel Bruker, 1956.

Monod II, 10534. Ginestet/Pouillon S. 503. – Eines von 15 römisch nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe (Gesamtaufl. 176), mit zwei, einmal auf Japon impérial sowie auf China. Letzterer fehlt eine der in der ersten Extrasuite signierten Radierungen (stehender Akt), sie enthält also nur 9 Graphiken. Druck der Graphiken bei Leblanc, Paris. Breitrandiger Pressendruck in Rotbraun und Schwarz. Druckvermerk von Villon signiert. – Druckvermerk stärker gebräunt, sonst wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 825)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 550)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Valéry, Paul
Les Bucoliques

Los 3456

Villon, Jacques. - Valéry, Paul. Les Bucoliques de Virgile. XXXI, 127 S., 4 Bl. Mit 45 (davon 44 farbig) Orig.-Lithographien von Jacques Villon. 38 x 28 cm. Lose Doppelbogen in OKart.-Deckel mit goldgepr. Deckeltitel in OLwd-Mappe und -Schuber. Paris, Scripta & Picta, 1953.

Rauch 183. Kornfeld Kat. 152 "Les Peintres et les Livres" Nr 191 A. Nicht bei Monod. – Eines von 245 nummerierten Exemplaren (Gesamtaufl. etwas über 300) auf "Vélin d'Arches". – Wohlerhaltene Illustrationsfolge des Hauptvertreters kubistischer Kunst in breitrandigen Abdrucken.

Schätzpreis
€ 900   (US$ 990)


Zuschlag
€ 600 (US$ 660)


Vlaminck, Maurice de
En noir et en couleur

Los 3457

Vlaminck, Maurice de. En noir et en couleur. Vlaminck auteur et illustrateur. 1 Bl. (note de l'editeur), 2 w. Bl., 8 unn. Bl., 100 S., 1 Bl., 2 w. Bl. Mit 11 Zweiton-Lithographien (Selbstportrait und 10 gr. Textillustrationen), 19 Orig.-Holzschnitten (schwarz) und 4 Holzschnitt-Initialrahmen (ocker), 8 Orig.-Farblithographien (inkl. Umschlag), davon 5 doppelblattgroß. Mit Suite von 16 (45 farb.) Textlithographien (vor der Schrift) und einer Folge von 7 Einzelfarbandrucken (decompositions des couleurs). 39 x 28,5 cm. Lose Doppelbogen in illustr. OUmschlag und Original-Leinwandkassette. Aux depens d'un amateur (1962).

Monod 11350. – Eines der 75 Exemplare der Vorzugsausgabe (Nrn. 41-115) auf grand velin d'Arches, die gegenüber der Normalausgabe um zahlreiche originalgraphische Beigaben ergänzt wurde: Folge von 7 Einzelfarbandrucken einer doppelblattgr. Lithographie und Suite von Textlithographien (vor der Schrift) gefalt. Doppelblättern. - Die als Triptychon angelegte Publikation enthält die Betrachtungen Vlamincks über die Malerei und die Maler, 17 Gedichte aus der Reifezeit des Künstlers sowie Reminiszenzen aus Montparnasse um 1917 und sein künstlerisches Vermächtnis. – Annähernd verlagsfrisch.

Schätzpreis
€ 900   (US$ 990)


Nachverkaufspreis
€ 600   (US$ 660)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Duhamel, Georges
Les hommes abandonnés

Los 3458

Vlaminck, M. de. - Duhamel, Georges. Les hommes abandonnés. 5 Bl., 208 S., 1 Bl. Mit Orig.-Radierung und 25 (davon 8 auf Tafeln) Orig.-Lithographien sowie einer Extrasuite mit Radierung und 28 Originallithographien auf Japan von Maurice de Vlaminck. 29 x 24 cm. Dunkelroter Kalblederband d. Z. (Gelenke und Rücken etwas berieben) mit goldgepr. RTitel und KGoldschnitt. Paris, Seheur, 1927.

Monod I, 4024. Skira 357. – Carteret IV 145: "Édition cotée. Une des meilleures illustrations de l'artiste." Eines von 300 numerierten Exemplaren (Gesamtauflage: 325 Exemplare) auf Vélin d'Arches, hier mit einer zusätzlich eingebundenen Folge mit der Radierung und den Lithographien auf Japan. – Sauberes, wohlerhaltenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 400   (US$ 440)


Nachverkaufspreis
€ 250   (US$ 275)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Green, Julien
Mont-Cinère

Los 3459

Vorzugsausgabe
Vlaminck, M. de. - Green, Julien. Mont-Cinère. 2 Bl., 253 S., 1 Bl. Mit 13 Original-Lithographien auf Tafeln und einer zusätzlichen Folge der Original-Lithographien auf China von Maurice de Vlaminck. 28 x 21,5 cm. OBroschur mit Pergaminumschlag. Paris, Walter, (1930).

Carteret IV, 193. Von Walterskirchen XVI und 240-252. Skira 358. Rauch 96. Sabatier d'Espeyran 269. Monod 5677. – Eines von nur 25 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf kaiserlichem Japan mit einer zweiten Folge der Lithographien, im Impressum von Künstler und Autor signiert (Gesamtauflage 330 Ex.). - Nur diese Vorzugsausgabe wurde vom Künstler und Autor signiert. – Teilweise unbeschnittenes, frisches Exemplar.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.320)


Nachverkaufspreis
€ 800   (US$ 880)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Wagner, Wilhelm
Berlin - Folge von 15 Originallithographien

Los 3460

Wagner, Wilhelm. Berlin. Folge von 15 signierten, kolorierten Originallithographien. 32 x 43 cm, 26 x 33 cm (2), 29,5 x 40 cm (3). Lose Bl. in priv. Karton. Berlin 1934-1955.

Vollmer V 67. – Wilhelm Wagner, 1887 in Hanau geboren, absolvierte eine Lehre als Gold- und Silberschmied in seiner Geburtsstadt, war später Student von Emil Rudolf Weiß und lebte ab 1922 in Berlin, wo er sich mit Max Pechstein ein Atelier teilte. Ein weiteres Atelier unterhielt er in Bad Saarow am Scharmützelsee. 1938 erhielt er Malverbot, 1943 ging sein Berliner Atelier in Flammen auf. In den letzten Lebensjahren nach Bad Saarow zurückgekehrt, stirbt Wagner dort im Jahr 1968. Die Lithographien, alle signiert und vom Künstler eigenhändig betitelt, zeigen die Berliner Ansichten: Lustgarten, Schloss, Schlossportal, Staatsoper, Unter den Linden, Brandenburger Tor, Rathaus, Stalinallee, Kranzlerecke (1. Probedruck), Matthäikirchplatz, Sporthalle, An der Spree, Lessing-Theater, Märkisches Museum, Börse. – 10 Lithographien lose montiert unter Passepartout; wohlerhalten. - Von Wagner signierter Umschlag mit Inhaltsverzeichnis (der Berlin-Folge von 25 Lithographien) beigegeben.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 550)


Zuschlag
€ 350 (US$ 385)


Walser, Robert
Fritz Kocher's Aufsätze

Los 3461

Walser, Robert. Fritz Kocher's Aufsätze. 2 Bl., 128 S. Mit doppelblattgroßem Titel und 11 Zeichnungen auf Tafeln von Karl Walser. 17 x 10,5 cm. Pappband d. Z. (minimal fleckig und berieben) mit goldgeprägtem RSchild. Leipzig, Insel, 1904.

Insel-Verlag Sarkowski 1872. Badorrek-Hoguth A 28 1. Schauer II, 57. – Erste Ausgabe seines Erstlingswerkes, illustriert von seinem Bruder Karl. "Das Titelblatt ist mit einer stilisierten Schulschrift verziert, der Band mit gestochen scharfen, typisierenden und durch die Stilisierung zugleich ironische Distanz markierenden Radierungen versehen ... Hier zeigt sich der Maler noch als Interpret des Schriftstellers" (P. Reinacher in der FAZ, 30.11.2002). – Etwas braunfleckig und gering gebräunt. Innenspiegel mit Abklatsch des Exlibris. – Dabei: Derselbe. Der Spaziergang. 85 S., 1 Bl. 15,5 x 10 cm. Illustrierter OPappband (minimal berieben und gering lichtschattig). Frauenfeld und Leipzig, Huber & Co, 1917. - Erste Ausgabe. - Schönes, tadelloses Exemplar.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 660)


Zuschlag
€ 550 (US$ 605)


Walser, Robert
Geschichten

Los 3462

Walser, Robert. Geschichten. IV, 231 S. Mit TVignette und 30 Zeichnungen von Karl Walser. Illustrierte OBroschur (Entwurf: Karl Walser; mit schwachen Randknicken). Leipzig, Kurt Wolff, 1914.

Badorrek-Hoguth A 30.1. Göbel 176. – Erste Ausgabe, hier in einem Exemplar der Broschurausgabe, die neben der Auflage in Halbleder erschien. – Sauberes, unbeschnittenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 165)


Zuschlag
€ 170 (US$ 187)



... 42 43 44 45 46 47 48 49 50   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf