Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Moderne Literatur und Kunstdokumentation » zur Buchabteilung
Moderne Literatur und Kunstdokumentation Auktion 115, Do., 9. Apr., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 3001 - 3501)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Moderne Literatur A-Z / Modern Literature A-Z / Letteratura Moderna A-Z
bis
Film, Foto / Film- and Photobooks / Film, Fotografia
» Kapitelwahl

... 38 39 40 41 42 43 44 45 46 ... 50   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Schmidt, Arno
Konvolut von 3 Typoskript-Faksimiles in ersten ...

Los 3412

Schmidt, Arno. Konvolut von 3 Typoskript-Faksimiles auf gelblichem Papier, jeweils in erster Ausgabe. Folio. OLeinen mit OSchutzumschlag in OPappschuber. Frankfurt/M. bzw. Zürich, S. Fischer und Haffmans, 1972-1983.

Enthält: 1. Abend mit Goldrand. eine MärchenPosse. 55 Bilder aus der Lä/Endlichkeit für Gönner der Verschreibkunst. Materialsammlung: 1972-75. Niederschrift: Juli '74 - Februar '75. (Faksimile des Typoskripts). 1 Bl., 215 S. Mit vom Autor in den Text gezeichneten oder eingefügten Abbildung. 43 x 32,5 cm. OLeinen mit Deckel- und Rückentitel sowie OPappschuber. Frankfurt a. M., S. Fischer, 1975. - Bock 1.1.22. - 2. Julia, oder die Gemälde. Scenen aus dem Novecento. 100, 3 nn. Bl. Mit einer Abbildung. 43,5 x 33,5 cm. OLeinen in OPappschuber. Zürich, Haffmans, 1983. - Nicht mehr bei Bock. "Die letzten Worte der Julia sind die letzten Worte die Arno Schmidt schrieb." - Mit separater "Erklärung der Arno Schmidt Stiftung zur Buchmesse 1982" (2 Bl.). - 3. Die Schule der Atheisten. Novellen-Comödie. 34 x 24,5 cm. OLeinen mit OSchutzumschlag in OPappschuber. Frankfurt, S. Fischer, 1972. – Sehr gut erhaltene Exemplare.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 132)


Zuschlag
€ 80 (US$ 88)


Schmidt, Arno
Konvolut von 5 bibliographischen Werken

Los 3413

Schmidt, Arno. Konvolut von 5 bibliographischen Werken. Originaleinbände. 26 x 17 cm bis 21 x 14,5 cm. Verschiedene Orte und Verlage, 1974-2006.

Enthält: 1. H.-M. Bock. Bibliografie Arno Schmidt 1949-1973 (und) 1949-1978. 2 Bde. 1974-1979. - 2. Dieter Gätjens. Die Bibliothek Arno Schmidts. Ein kommentiertes Verzeichnis seiner Bücher. XI, 446 S. Mit 8 photographischen Abbildungen auf Tafeln von Michael Ruetz und 2 Faksimiles. 1991. - 3. Karl-Heinz Müther. Bibliographie Arno Schmidt 1949-1991 (mit 2 Nachlieferungen). 1 Bl., 1004 S., 2 Bl. OLwd mit goldgepr. Deckel- und RTitel. 1992-1995. - Titel mit eigenhändiger Widmung des Bibliographen. - Nahezu verlagsfrisch. - 4. R. Weninger. Arno Schmidt Bibliographie. Ein Verzeichnis der wissenschaftlichen Sekundärliteratur nach Titeln und Themen. 1995. - 5. Auswahlbibliographie. Ein Verzeichnis der wissenschaftlichen Sekundärliteratur nach Titeln und Themen. 2. erweiterte Auflage. 2006. – Frische Exemplare.

Schätzpreis
€ 90   (US$ 99)


Nachverkaufspreis
€ 60   (US$ 66)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Schmit, Tomas
Von Phall zu Phall

Los 3414

Schmit, Tomas. - Schmit-Grind, R., Luis de Morales und Erwin Siewin (d. i. T. Schmit). Von Phall zu Phall. 58 Bl. Mit 52 blattgroßen Original-Bleistiftzeichnungen von T. Schmit. 19,5 x 15 cm. Rosafarbener Ingre-Bütteneinband. Berlin, Selbstverlag, 1966.

Werkverzeichnis I, 56. – Erste Ausgabe. Eines von 50 Exemplaren. Impressum und Titel der einzelnen Zeichnungen handgestempelt. Das Künstlerbuch (darüber, welche Fälle Schmit so ein"phallen") entstand in Zusammenarbeit von Tomas und Maruta Schmit und Ludwig Gosewitz und sollte eine gemeinsame Ostseereise finanzieren. "Der Verkauf ging anfangs sehr viel schlechter als erwartet." (Werkverzeichnis I, 56). Einige Zeichnungen koloriert bzw. collagiert. – Papierbedingt gebräunt; insgesamt sehr gutes Exemplar.

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 1.980)


Zuschlag
€ 2.600 (US$ 2.860)


Scholtis, August
Wilhelm Doms - Ein ostdeutsches Leben für die K...

Los 3415

Scholtis, August. Wilhelm Doms - Ein ostdeutsches Leben für die Kunst. 36 S., 1 Bl. Mit 28 Abbildungen nach Gemälden und Graphiken. 22,5 x 16 cm. Illustr. OBroschur (etwas fleckig). Berlin, Verlag Die Rabenpresse, 1935.

Kosch XVI, 136. – Einzige Ausgabe des biographischen Essays über den Künstler (1868-1957), dessen Werke im Zweiten Weltkrieg zum größten Teil vernichtet wurden. Beiliegend ein inhaltsreicher, maschinenschriftlicher Brief von Wilhelm Doms (1 Bl., datiert: Berlin, 26. Oktober 1935) mit eigenhändiger Signatur. Darin äußert er sich ausführlich über die vornehmlich persönlichen Hindernisse, die seiner "Schaffensmöglichkeit" im Wege standen und die ihn zum Rückzug "von allem" zwangen. – Selten.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 165)


Zuschlag
€ 130 (US$ 143)


Schopenhauer, Arthur
Aphorismen zur Lebensweisheit

Los 3416

Das persönliche Exemplar für Hans Loubier
Schopenhauer, (Arthur). Aphorismen zur Lebensweisheit. 2 Bl., 247 S., 2 Bl. (le. w.). 28,5 x 20 cm. Türkisfarbenes handgebunenes Maroquin d. Z. (Rücken kaum irgend verblasst) über 5 Zierbünden mit goldgeprägtem RTitel und Rückenfileten, Deckelvergoldung in goldgeprägtem Linienmuster, doppelten goldgeprägten Innenkantenfileten, Marmorpapier-Vorsätzen und Kopfgoldschnitt (signiert: "Holzhey u. Sohn Leipzig") in OHalbmaroquin-Schuber (nur dieser leicht fleckig und berieben). (Leipzig, Poeschel & Trepte für Alfred Simon), o. J. (um 1925).

Deutsche Bibliophilie in drei Jahrzehnten, S. 128. – Eines von 25 für einen ausgewählten Personenkreis von Holzhey handgebundenen Exemplaren, hier das für "Hans Loubier, den führenden Kenner und unermüdlichen Förderer der deutschen Buchkunst" (Gesamtausgabe: 325 Exemplare). Diese handgebundenen Exemplare weichen nur in der Lederfarbe individuell voneinander ab. Privatdruck von Alfred Simon für die Mitglieder der Maximilian-Gesellschaft, dieser ließ "dieses Buch bei Poeschel & Trepte in Leipzig in der Winckelmann-Antiqua auf dem Papier der Maximilian-Gesellschaft drucken" (DV).
Empfänger war der bedeutende deutsche Bibliothekar, Einbandforscher und Bibliophile Emil Ludwig Johannes Loubier (1863-1931), Leiter der Lipperheideschen Kostümbibliothek und der Kunstbibliothek in Berlin. – Sauber und frisch.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 660)


Zuschlag
€ 2.000 (US$ 2.200)


Schröder-Sonnenstern, Friedrich
22 frühe Original-Farb-Zeichnungen

Los 3417

Schröder-Sonnenstern, Friedrich. 22 frühe Original-Farb-Zeichnungen. 22 farbige Tafeln. 33,5 x 24 cm. Lose Blatt in OPapp-Mappe (etwas gebräunt). Berlin, Petersen Galerie und Galerie Georg Nothelfer, 1978.

In kleiner nummerierter Auflage erschienen, vom Künstler signiert. – Die Tafeln frisch.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 132)


Zuschlag
€ 80 (US$ 88)


Schwitters, Kurt
Anna Blume

Los 3418

Schwitters, Kurt. Anna Blume. Dichtungen. 6.-10. Tsd. 37 S., 5 Bl. Anzeigen. 22 x 14,5 cm. Illustrierte OBroschur (gebräunt und mit kleineren Knickspuren). Hannover, Paul Steegemann, 1919.

Die Silbergäule, 39-40. Meyer 85. Vgl. Raabe 273, 1. – Das literarische Erstlingswerk aus dem Jahr der ersten Ausgabe. – Titelblatt mit altem Besitzvermerk in Bleistift; papierbedingt gebräunt, sonst sauber und wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 275)


Zuschlag
€ 220 (US$ 242)


Schwitters, Kurt
Die Blume Anna. Die neue anna Blume

Los 3419

Schwitters, Kurt. Die Blume Anna. Die neue Anna Blume, eine Gedichtsammlung aus den Jahren 1918-1922. Einbecker Politurausgabe. 32 S. 22,5 x 15 cm. OBroschur (lichtrandig). Berlin, Der Sturm, (1923).

Raabe 273, 5. Wilpert-Gühring2 5. – Erste Ausgabe. – Gebräunt; gutes Exemplar.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 275)


Zuschlag
€ 170 (US$ 187)


Siemsen, Hans
Das Tigerschiff

Los 3420

Siemsen, Hans. Das Tigerschiff. Jungensgeschichten. 33 S. Mit 10 signierten Orig.-Radierungen von Renée Sintenis. 29,5 x 21 cm. Blauer OSaffianband (sign.: Handband Enders Leipzig; Kapitale und Kanten berieben) mit goldgepr. Deckelsignet, goldgepr. RSchild und KGoldschnitt. Frankfurt am Main, Querschnitt, 1923.

26. Flechtheim-Druck. Raabe, Handbuch 4. Lang 333. – Erste Ausgabe. In 250 nummerierten Exemplaren, hier wohl ein Künstlerexemplar mit der Kennzeichnung "E", laut Prospekt wurden nur 50, im Druckvermerk nicht ausgewiesene Exemplare in Ganzleder gebunden. Sämtliche Radierungen von der Künstlerin signiert. Der Druckvermerk von Autor und Künstlerin signiert. – Schöner, breitrandiger Druck. Wohlerhaltenes, sauberes Exemplar.

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 1.980)


Nachverkaufspreis
€ 1.200   (US$ 1.320)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Cellini, Benvenuto
Benvenuto Cellini. Deutsch von Goethe

Los 3421

Slevogt, Max. - Cellini, Benvenuto. Benvenuto Cellini. Deutsch von Goethe. 3 Bl., 423 S. Mit 303 Lithographien von Max Slevogt. 24,5 x 18 cm. OHalbpergament (leicht berieben) mit goldgeprägtem RSchild und RVergoldung. Berlin, Bruno Cassirer, 1913.

Rümann 12a. Cassirer S. 24. Thieme-Becker S. 132ff. Imiela 496-798. – "Die unerschöpfliche Fülle der Geschehnisse dieser turbulentfuriosen Tragikomödie wird durch die Leichtigkeit der Slevogtschen Tuschlithographien zu hinreißender Eindringlichkeit gesteigert." Hier in einem dekorativen Handeinband aus der Werkstatt Fikentscher. – Gering gebräunt, weniger Blätter leicht gewellt.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 165)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 110)

(Verfügbarkeit erfragen!)

... 38 39 40 41 42 43 44 45 46 ... 50   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf