Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Autographen » zur Buchabteilung
Autographen Auktion 112, Do., 18. Okt., 16.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 2301 - 2776)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Autographen Literatur / Autographs Literature / Autografi letteratura
bis
Autographen Musik, Theater und Film / Autographs Music, Theatre and Film
» Kapitelwahl

... 41 42 43 44 45 46 47 48 49 ... 476   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 2345 Falkenstein, Constantin Carl
Brief 1829 + Beigabe
Verkauft





Falkenstein, Constantin Carl, sächsischer Hofrat, Oberbibliothekar an der Königlichen Bibliothek in Dresden (1801-1855, starb in geistiger Umnachtung). Eigh. Brief m. U. "Falkenstein". In franz. Sprache. 21/4 S. Doppelblatt mit Adresse. Dresden 13.II.1829.

An [Jean] Duchesne, Leiter der Kupferstich-Abteilung in der Pariser Nationalbibliothek, der ihm die ersten Folgen der "Isographie des Hommes Célèbres" zugeschickt hatte, des großen Faksimile-Werkes von Handschriften berühmter Personen (fast nur Franzosen), das 1828-1830 bei Alexandre Mesnier in Paris erschien. Duchesne war einer der vier Herausgeber. Falkenstein rühmt das Werk, bittet um Komplettierung seines Fragments und nutzt den Brief zugleich als Empfehlungsschreiben für den Buchhändler Brockhaus, der Paris besucht. "... Je possède dans ce moment seize cahiers; oserois-je Vous prier, Monsieur, de bien vouloir me faire parvenir avec une occasion sure les cahiers qui ont parus depuis désirant de completer mon exemplaire. C'est Monsieur Brockhaus, propriétaire de la plus grande imprimerie de Leipzig, et libraire très-distingué, que j'ai l'honneur de Vous présenter par cette lettre. - Je juge de l'amitié que Vous avez pour moi par les complaisances que je reçois de votre part, et je me sens encouragé par-là à Vous demander plus librement de nouveaux témoignages de Votre affection, en Vous suppliant de bien vouloir les transporter à mon ami pendant son séjour à Paris ... MM. Ebers et Frenzel me chargent de les rappeler à Votre souvenir." - Kleiner Tintenfleck; sonst gut erhalten. - Beiliegend ein weiterer Brief Falkensteins an einen Herrn: "Innigst dankbar für Ihr so freundliches Anerbieten lege ich hiermit den beifolgenden Brief zu gütiger Besorgung in Ihre Hände ..." (13.VII.1842).

Schätzpreis
€ 150   (US$ 170)


Zuschlag
€ 230
(US$ 262)
(GBP 202)
(CHF 262)



... 41 42 43 44 45 46 47 48 49 ... 476   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf