Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Autographen » zur Buchabteilung
Autographen Auktion 110, Mi., 18. Okt., 14.30 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 2101 - 2569)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Autographen Literatur / Autographs Literature / Autografi letteratura
bis
Autographen Musik, Theater und Film / Autographs Music, Theatre and Film
» Kapitelwahl

... 18 19 20 21 22 23 24 25 26 ... 150   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 2157 Diezmann, Johann August
Brief 1831
(Verfügbarkeit erfragen)
2157) » größer

- Diezmann, Johann August, Schriftsteller und Publizist, Herausgeber und Redakteur mehrerer verbreiteter Zeitschriften, publizierte viel über das Weimar der Goethezeit (1805-1869). Eigh. Brief m. U. "Dr. A. Diezmann" sowie mit Adresse und Siegel. 2 S., sehr eng beschrieben. Doppelblatt. Gr. 4to. (Leipzig) 21.X.1831.

Sehr umfangreicher Brief an den Verleger Baumgartner in Leipzig. Ausführlich über die Drucklegung des ersten Bandes seines "Vollständigen Taschenwörterbuches der vier Hauptsprachen Europas" (1832-1836). Baumgartner hatte ihm vorgeworfen, daß er noch sehr viele Fehler gefunden habe. Diezmann verteidigt sich weitschweifig, führt an, warum nur zwei statt, wie kontraktlich vereinbart, vier Revisionen stattgefunden hätten etc. und geht auf die Arbeit der Setzer ein: "... NB - daß Herr Schelter sagt, es mußten ganze Spalten umgegossen werden, ist ein Irrthum, oder ich kenne ihre Stereotype nicht, was mir Niemand sagen soll. Geht ein Fehler nicht durch Einfügung einzelner Buchstaben zu verbeßern, so wird die Zeile, worin er sich befindet, oder, sollte der Raum auch für vier Zeilen nicht hinreichen, so werden zwei Zeilen neu gesetzt, neu gegossen u. diese Stückchen in die Platte eingelöthet. Ich habe dies mehr als hundertmale bei Tauchnitz gesehen. Tauchnitz hat schon immer zwei Leute zur Correktur der Stereotypenplatten und einen Mann zum ausstechen der im Gießen in denselben entstehenden Pünktchen, Bläschen p. - daß Hr. Schelter übrigens die Platten so gegossen hat, daß auf so vielen e der accent, auf so vielen i der Punkt, bei so vielen Worten das Theilungszeichen, bei so vielen ; der Punkt, bei so vielen f der Schwanz etc. etc. fehlet, dafür kann ich nicht und ich habe wohlbedacht alle diese Gießfehler unterstrichen, damit sie mir nicht als Correkturfehler angerechnet werden, ich habe mir auch von der Schrift einen Abzug geben lassen, damit ich jene Gußfehler als Gußfehler ausweisen kann, wozu ich jede Minute bereit bin ...". - Diezmann ist vor allem durch seine vielfältigen Werke über Goethe und Schiller in Erinnerung geblieben; durch den ungewöhnlichen Titel am bekanntesten ist sein Buch "Goethe und die lustige Zeit in Weimar" (1857). - Etwas gebräunt; kleiner Siegel-Ausriss.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 210)


Nachverkaufspreis
(Verfügbarkeit erfragen!)
€ 120

(US$ 140)
(GBP 106)
(CHF 139)


Los 2157 Diezmann, Johann August
Brief 1831
(Verfügbarkeit erfragen)

... 18 19 20 21 22 23 24 25 26 ... 150   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf