Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Autographen » zur Buchabteilung
Autographen Auktion 110, Mi., 18. Okt., 14.30 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 2101 - 2569)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Autographen Literatur / Autographs Literature / Autografi letteratura
bis
Autographen Musik, Theater und Film / Autographs Music, Theatre and Film
» Kapitelwahl

... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 150   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 2129 Carmen Sylva
Brief 1902
(Verfügbarkeit erfragen)
2129) » größer

[*] Carmen Sylva (d. i. Königin Elisabeth von Rumänien, geb. Prinzessin zu Wied), Dichterin (1843-1916). Eigh. Brief mit U. "Carmen Sylva". In franz. Sprache. 4 S. Doppelblatt mit breitem Trauerrand. Mit schwarz gesiegeltem Umschlag. Quer-8vo. Sinaia (Rumänien) 24.X.1902.

An die Schweizer Schriftstellerin Noëlle Roger (Ps. für Hélène Dufour-Pittard; 1874-1953) in Genf, deren neuestes Werk, "Si saisissant, si viril et si tendre", ihr erst nach ihrer Abreise zugestellt worden sei. "… C'est une affreuse male chance de ne pas vous avoir vue! Votre livre a été envoyé à un aide de camp et pas à mon secrétaire. L'aide de camp a changé de service, l'autre ne savait même pas votre éxistence, et moi je n'ai rien su ni rien reçu que lorsque je suis allée à la recherche - trop tard! …". - Sie erwähnt auch noch den Ehemann der Adressatin, den Anthropologen Eugène Pittard (1867-1962). Die Mutter von Carmen Sylva, die Fürstin Marie zu Wied, war am 24. März gestorben, daher benutzte sie wohl das Briefpapier mit dem Trauerrand.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 234)


Nachverkaufspreis
(Verfügbarkeit erfragen!)
€ 150

(US$ 175)
(GBP 133)
(CHF 174)


Los 2129 Carmen Sylva
Brief 1902
(Verfügbarkeit erfragen)

... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 150   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf