Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Autographen » zur Buchabteilung
Autographen Auktion 115, Mi., 8. Apr., 15.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 2501 - 2780)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Autographen Literatur / Autographs Literature / Autografi letteratura
bis
Autographen Musik, Theater und Film / Autographs Music, Theatre and Film
» Kapitelwahl

... 109 110 111 112 113 114 115 116 117 ... 280   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 2613 Loewenson, Erwin
Brief an Kurt Pinthus
Verkauft
2613) » größer

"ein Sturmangriff auf Heyms Dichtungen"
- Loewenson, Erwin, Freund Georg Heyms und wichtiger Verwalter seines literarischen Nachlasses, unter dem Pseudonym "Golo Gangi" Mitarbeiter mehrerer Literaturzeitschriften des Expressionismus (1888-1963). Eigh. Brief m. U. "Loewenson". 2 S. Gr. 4to. Berlin-Schöneberg, Febr. 1925.

An Kurt Pinthus, Lektor im Kurt Wolff Verlag und Mitherausgeber der ersten Georg-Heym-Werkauswahl von 1922. "... In Sachen Georg Heym wird wenig getan. Es fällt vielfach auf, daß die Propaganda für unsere Ausgabe schwach war, das Buch ist noch heut nicht allgemein bis zum Sortimenter durchgedrungen. Bei dieser Sachlage hatte ich mich entschlossen, eine Gelegenheit, die sich bot, benutzend, eine aufs Engste zusammenfassende Umarbeitung bzw. Auswahl meines damaligen Heymbuches herzustellen - für das Sie guter Mann seinerzeit so fabelhaftes Interesse an den Tag legten! - Bei Paul Cassirer erscheint Ostern ein von Ernst Blass herausgegebenes Sammelbuch, das, wie mir scheint, einige anständige Beiträge enthalten wird. Darunter meine Heym-Arbeit. Da sie jedoch mitsamt den Belegen zu umfangreich zu werden drohte, so mußte ich mich dazu verstehen, diese Belege, soweit sie noch Unveröffentlichtes, von uns beiden seinerzeit Verworfenes darstellen, neben dem Aufsatz, gesondert drucken zu lassen. Es sind dies außer einigen Gedichten jene Tagebuchblätter, die ich auf Ihre Veranlassung damals für Stephan Großmanns 'Tagebuch' zusammengestellt hatte in einem Aufsatz, den er in meiner Gegenwart las und freudestrahlend und vor Begeisterung perlend annahm und nachher nicht veröffentlicht hat ... Jetzt soll er es natürlich bleiben lassen!! ...". Bittet Pinthus, sich ein wenig für dieses neue Georg-Heym-Buch einzusetzen und kraft seiner einflußreichen Persönlichkeit Werbung zu machen. "... Ich werde Ihnen einen Bürstenabzug zusenden, vielleicht käme ein Vorabdruck, teilweise, in einer Zeitschrift oder Zeitung, in Frage? - Es muß jetzt ein Sturmangriff auf Heyms 'Dichtungen' erfolgen, so daß sofort eine Neuauflage - ohne die Druckfehler u. die Schönheitsmängel - gemacht werden muß!! Also auf zu einer breit angelegten Aktion!" - Die Aktion hielt sich in Grenzen, und das angekündigte Buch ist nicht erschienen. Erst 1962 konnte Loewenson seine biographischen Aufzeichnungen als Buch herausbringen. - Faltenrisse mit Transparentpapier unterlegt.


Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Zuschlag
€ 300
(US$ 330)
(GBP 261)
(CHF 315)


Los 2613 Loewenson, Erwin
Brief an Kurt Pinthus
Verkauft

... 109 110 111 112 113 114 115 116 117 ... 280   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf