Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Autographen » zur Buchabteilung
Autographen Auktion 114, Mi., 16. Okt., 14.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 2501 - 2948)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Autographen Literatur / Autographs Literature / Autografi letteratura
bis
Autographen Musik, Theater und Film / Autographs Music, Theatre and Film
» Kapitelwahl

... 104 105 106 107 108 109 110 111 112 ... 447   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 2608 Pückler-Muskau, Hermann Fürst von
Brief an Verleger Arnold
» Abgabe von Vorgeboten möglich
2608) » größer

Pückler-Muskau, Herrmann Fürst von, Landschaftsarchitekt, Gartenkünstler, Generalleutnant, Weltreisender und Schriftsteller (1785-1871). Eigh. Brief ohne Unterschrift, jedoch mit Adresse. 1 S. 4to. (Dresden, Mai 1818).

An die Arnoldische Buchhandlung in Dresden. "Nicht schriftlich, sondern mündlich u. sehr ausführlich habe ich Ihnen vor mehreren Monaten hier in Dresden gesagt, daß ich die französischen Bücher abbestellte, da sie zu lange ausblieben. Darauf habe ich dennoch einen bedeutenden Transport derselben, die biographie universelle erhalten und angenommen, weil ich voraussezte daß Sie nicht Zeit gehabt hätten meinen Auftrag zu erfüllen. Ein anderes ist es aber mit diesem jüngsten Transport, den ich nicht annehmen kann ...". Da er aus Dresden abreise, bittet er die für ihn ankommenden Journale nach Muskau an den Intendanten Wolff zu schicken. - Die "Biographie universelle, ancienne et moderne", herausgegeben von Louis Gabriel Michaud, erschien in 85 Bänden von 1811 bis 1862. - Dem seit dessen Kindheit mit Pückler befreundeten Intendanten L. T. H. Wolff unterstand die gesamte Schloßverwaltung in Muskau. - Etwas tintenfleckig und mit kleinem Rand-Ausriss vom Öffnen der Versiegelung. - Dabei: Seine (hier bereits geschiedene) Ehefrau, Lucie Fürstin von Pückler-Muskau, geb. von Hardenberg, geschiedene von Pappenheim (1776-1854). Eigh. Brief m. U. "Fürstin von Pückler Mußkau". 1 S. Doppelblatt mit Adresse und Siegel. 4to. Berlin 19.V.1840. - An den Justizrat Bennewitz in Berlin. Bittet um seinen Besuch, um eine juristische Angelegenheit "einige Augenblicke" zu besprechen. "... darf ich Sie bitten, mir die Ehre Ihres Besuchs zu gönnen, und mir die Stunde gefälligst zu bestimmen, wo ich Sie erwarten könnte: indem ich bemerke, daß von 1 Uhr ab ich ganz zu Ihrer Disposition, mit meiner Zeit stehe ...". - Mit blindgeprägtem Wappen im Briefkopf.

Schätzpreis
€ 400  

(US$ 440)
(GBP 356)
(CHF 440)


Los 2608 Pückler-Muskau, Hermann Fürst von
Brief an Verleger Arnold
» Abgabe von Vorgeboten möglich

... 104 105 106 107 108 109 110 111 112 ... 447   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf