Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Autographen » zur Buchabteilung
Autographen Auktion 113, Mi., 17. Apr., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 2001 - 2394)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Autographen / Autographs / Autografi » Kapitelwahl

... 386 387 388 389 390 391 392 393 394   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 2394 Wolf-Ferrari, Ermanno
Brief an eine Schauspielerin
(Verfügbarkeit erfragen)





[*] Wolf-Ferrari, Ermanno, ital.-dt. Komponist (1876-1948). Eigh. Brief m. U. "Ermanno Wolf-Ferrari, Komponist". 3 S. 4to. Berlin (1911?).

Schöner Brief an eine Schauspielerin, die er in Berlin als "Penthesilea" gesehen hatte. "... Als ich ... wie trunken vor Glück heim ging, packte mich die Lust Ihnen meinen tiefen Dank für das durch Sie Empfangene auszusprechen. Ich bekämpfte aber diesen Impuls ... Es hallte aber in mir weiter und ich las Penthesilea nochmals. Da sah ich wieder erst recht, wie viel Sie von Ihrem Leben hineingedichtet haben. Ich werfe die Scham weg, und schreibe Ihnen. Lachen Sie darüber. Der Applaus eines Publikums ist zu wenig für so viel empfangenes Glück: um den vollen Dank dafür zu empfinden, braucht man eine breite Seelenklaviatur, die von den tiefsten bis zu den jauchzendsten Tönen reicht. Die Schauspielkunst ist vergänglich: traurig: aber weil sie es ist, ist sie so kostbar. Das Leben ist kurz, gleitet hin, verschwindet: lieben wir also das Leben um so mehr. Das Glück was Ihre Penthesilea bietet ist das Glück eines Tages, der nie wieder in derselben Fülle wiederkehrt: um so unvergesslicher. Es war eine Wonne Sie und Achilles (übrigens auch ein herrlicher Künstler) im zweiten Akt zu sehen. Die stumme Scene - wie tief! - Wer sollte nicht, wie Achilles, stumm vor Ihrer Penthesilea niederknieen? ...". - Es könnte sich um die Aufführung mit Gertrud Eysoldt als Penthesilea handeln, die am Deutschen Theater vom 23. September 1911 bis zum 23. Mai 1913 gespielt wurde. Achilles war Alexander Moissi. - Etwas geknittert; Lochung am unteren Rand unterlegt.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 285)


Nachverkaufspreis
(Verfügbarkeit erfragen!)
€ 180

(US$ 205)
(GBP 158)
(CHF 205)



... 386 387 388 389 390 391 392 393 394   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf