Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt


Katalog E wird aktualisiert. Versuchen Sie es bitte in einigen Minuten erneut.
Alle Kapitel » Kapitelwahl

(Keine Objekte vorhanden)

Los 1045 Nider, Johannes
De morali lepra
» Abgabe von Vorgeboten möglich
1045) » größer

Nider, Johannes. De morali lepra. 95 Bl. (statt 104; d. l. w.). 1 Spalte. 27 Zeilen. Rom. Type. Schriftraum: 14,6 x 8,9 cm. Format: 18,5-19 x 13,5 cm. Mit 2 4 bzw. 2zeiligen Fleuronéinitialen in Rot und Blau, 14 dreizeiligen Initialen in Rot und Blau sowie zahlreichen Lombarden und Kapitalstrichelung in Rot. Flexibler Lederband des 19. Jahrhunderts unter Verwendung des zeitgenössischen blindgeprägten Bezugsmaterials (mit kleineren Fehlstellen). (Köln, Ulrich Zell, vor 10.X.1470).

Hain-Copinger 11814. GW M26870. Goff N-188. Proctor 845. Pellechet 8414. Madsen 2894. Oates 330-332. Ohly-Sack 2127. BMC I, 185 IA. 2826. BSB-Ink N-145. CIBN N-117. IDL 3375. Bod-inc N-085. ISTC in00188000. – Erster Druck seines moralischen Traktats "Der moralische Aussatz", einem Abriss über die menschlichen Laster, mit dem der Dominikanerpater Johannes Nider (1385-1438) vor allem Beichtväter und Prediger zu erreichen versuchte. Nider wurde 1427 zum Prior des Dominikanerklosters in Nürnberg berufen, wo er bis 1429 wirkte. Seinen späteren Reformen verdankt das Kloster der Dominikaner in Basel seinen Ruf als Musterkonvent, was den Ort zu einem der Verhandlungsorte des Basler Konzils auszeichnete. Nider gilt als eine der prägenden Persönlichkeiten dieses Konzils. Goff verzeichnet bis zum Jahr 1490 noch weitere sieben Ausgaben. – Es fehlen neun Blatt (Incipit und Explicit sind vorhanden). Erstes sowie ein weiteres Textblatt mit Bibliotheksstempel (ausgeschiedenes Exemplar), erstes Textblatt mit restauriertem Eckabriss. Insgesamt etwas fingerfleckig, ganz vereinzelte Unterstreichungen oder Marginalien. Beschnittenes Exemplar, bei dem die Lagensignaturen und Kustoden verloren gegangen sind. Der aufkaschierte zeitgenössische Lederbezug mit zahlreichen Einzelstempeln, darunter Motive wie Blüten, Lilie, Adler, Greif und Engel. Nur ein Nachweis im Jahrbuch der Auktionspreise 1950ff. - Von großer Seltenheit.

Schätzpreis
€ 3.000  

(US$ 3.300)
(GBP 2.670)
(CHF 3.300)


Los 1045 Nider, Johannes
De morali lepra
» Abgabe von Vorgeboten möglich

(Keine Objekte vorhanden)