Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Sammlung Thur » zur Buchabteilung
Sammlung Thur Auktion 111, Mi., 18. Apr., 13.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1601 - 1992)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Deutsche Literatur in Erstausgaben 1750-1840 (Lose 1601 - 1992) » Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 13   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Abbt, Thomas
Vermischte Werke

Los 1601

Abbt, Thomas. Vermischte Werke. 6 Bände. Titel in Rot und Schwarz. Mit gestochenem Frontispiz und 1 gestochenem Portrait (statt 3). 16,5 x 10 cm. Moderne Pappbände mit goldgeprägtem RSchild. Berlin und Stettin, Friedrich Nicolai, 1768-1781.

Goedeke IV/1, 496, 6. – Erste Gesamtausgabe, mit zahlreichen Erstdrucken. Die Bände III und V enthalten seinen Briefwechsel mit Blum, Gleim, Moses Mendelssohn, Nicolai u. a. – Es fehlen zwei Portraits. Band I mit kleiner Brandspur im Seitenschnitt, Band I auch gebräunt, Titel dort recto und verso gestempelt. Sonst nur gering braunfleckig, insgesamt wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 229)


Nachverkaufspreis
€ 140   (US$ 161)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Arnim, Ludwig Achim von
Armuth Reichthum Schuld und Buße

Los 1606

Arnim, Ludwig Achim von. Armuth Reichthum Schuld und Buße der Gräfin Dolores. Eine wahre Geschichte zur lehrreichen Unterhaltung armer Fräulein. 2 Bände. 2 Bl., 348 S.; 416 S. Mit 2 gestochenen Titeln mit Vignette. Ohne die 4 Musikbeilagen. 17,5 x 10,5 cm. Marmorierte Pappbände d. Z. (etwas stärker berieben und bestoßen, Rücken nachgedunkelt, Gelenke teils beschabt) mit RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Berlin, Realschulbuchhandlung, (1810).

Goedeke VI, 74, 23. Mallon 52 und 53. – Erste Ausgabe. Einer der großen Romane der Romantik zum Problem der Ehe und zum Verhältnis des Einzelnen zur Gesellschaft, der ein Gegenstück zu den freigeistigen Ansichten in Schlegels Lucinde darstellt. Arnim übt Kritik am Lebenswandel der oberen Gesellschaftsschichten und fordert soziales Verantwortungsbewusstsein. Die Datierung des Werkes ergibt sich aus einem Brief Arnims an Philipp Otto Runge vom Juni 1810, aus dem hervorgeht, dass das Werk erst zur Ostermesse 1810 erschienen ist und nicht bereits 1809, wie bei Goedeke verzeichnet. – Es fehlen die vier Musikbeilagen. Etwas fleckig und im Rand gebräunt, Kupfertitel von Band II mit hinterlegtem Eckabschnitt. Sonst wohlerhalten. Exemplar aus der Bibliothek des Basler Apothekers, Kunstsammlers und Stiftungsgründers Theodor Engelmann (1851-1931), mit dessen Exlibrisschildchen auf dem hinteren Innenspiegel.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 345)


Nachverkaufspreis
€ 200   (US$ 229)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Arnim, Ludwig Achim von
Der Wintergarten

Los 1608

Arnim, Ludwig Achim von. Der Wintergarten. Novellen. XVI, 488 S. 18 x 11 cm. Marmorierter HLederband d. Z. (etwas berieben, Ecken gering bestoßen) mit (oxidierter) RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Berlin, Realschulbuchhandlung, 1809.

Goedeke VI, 74, 22. – Erste Ausgabe der Sammlung von Erzählungen, die gemäß einer zeitgenössischen Rezension "eigentlich nur für die Ausserordentlichen, Hochbegeisterten gemacht (sind), die da wo gewöhnlich Sterbliche nur Dunst und Nebel sehen, überirdisch - verklärtes Licht erblicken." – Mal mehr, mal weniger stockfleckig, Titel und Schlussblatt stärker betroffen. Fl. Vorsatz mit schmalem Blattabschnitt und übermaltem Stempel. Exemplar aus der Bibliothek des Basler Apothekers, Kunstsammlers und Stiftungsgründers Theodor Engelmann (1851-1931), mit dessen Exlibrisschildchen auf dem hinteren Innenspiegel.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 206)


Nachverkaufspreis
€ 120   (US$ 138)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Arnim, Ludwig Achim von
Des Knaben Wunderhorn (Mischauflage)

Los 1610

Arnim, Ludwig Achim von und Clemens Brentano. Des Knaben Wunderhorn. 4 Teile in 3 Bänden. Mit 4 gestochenen Titeln und gestochenem Frontispiz. 19,5 x 12,5 cm. Etwas spätere strukturgeprägte Pappbände (berieben und bestoßen, Gelenke und Kanten etwas beschabt, Rücken ausgeblichen) mit RSchild. Heidelberg, Mohr und Zimmer, 1808-1819.

Goedeke VI, 73, 12 und 59f. Mallon (Brentano) 25-27 und 75. Kippenberg I, 1035. Borst 1021. – Mischexemplar (Band I in zweiter, Bände II und III in erster Auflage; Druckvermerk auf dem Kupfertitel von Band II (Füllhorn) abgeschnitten, aber wohl die erste Auflage). Mit den schönen illustrierten Kupfertiteln in den Bänden I und II (Reiter und Oldenburger Horn mit Heidelberger Schloss, beide nach Wilhelm Grimms Zeichnung radiert von A. Weise) sowie den beiden Kupfertiteln und dem Frontispiz in Band III und dem beigebundenen Anhang Kinderlieder (radiert von L. E. Grimm nach Vorlagen von Brentano, Philipp Otto Runge und anderen). – Es fehlen die beiden typographischen Haupttitel der Bände II und III sowie der Zwischentitel ("Schluss") in Band III; ein Haupttitel für Band I konnte von Mallon nicht ermittelt werden. Etwas stockfleckig, ein Textblatt zu Beginn in Band III mit Einriss im Bug. Exemplar aus dem Besitz des böhmisch-jüdischen Erzählers und Publizisten Leopold Kompert (1822-1886), mit dessen Besitzstempel auf den Zwischentiteln.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 862)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 575)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Arnim, Ludwig Achim von
Tröst Einsamkeit

Los 1613

Arnim, Ludwig Achim von (Hrsg.). Tröst Einsamkeit, alte und neue Sagen und Wahrsagungen, Geschichten und Gedichte (Zeitschrift für Einsiedler). Nrn I-XXXVII und "Beylage" (alles Erschienene) in 1 Band. 2 Bl., Sp. (V)-XIV, 296 (recte: 294) Sp., 40 Sp. ("Beylage"). Mit 9 (statt 10; 1 gefaltet) Kupfertafeln zumeist von Ludwig Emil Grimm. 26 x 21 cm. Moderner Pappband (Rücken mit montiertem altem Bezugspapier und goldgeprägtem RSchild). Heidelberg, Mohr und Zimmer, 1808.

Goedeke VI 73, 17. Mallon, Arnim, 39. Mallon, Brentano 28. Diesch 1485. Kirchner 4703. Houben 96-128 und 439-440. – Erste Buchausgabe einer der großen Kostbarkeiten der deutschen Literatur. Die - mit Unterbrechungen - zweimal wöchentlich ausgegebene Zeitschrift für Einsiedler erschien von April bis August 1808 und wurde im Oktober, vermehrt um die Vorrede und ein weiteres Kupfer, in der vorliegenden Form als Buchausgabe mit dem Titel Tröst Einsamkeit zusammengefasst. Das zu den bedeutendsten Zeitschriften der Romantik gehörende Werk enthält Erstdrucke von Goethe (Hagen 655), Bettine von Arnim, Hölderlin (2 Gedichte; Seebaß 23), Ludwig Tieck (König Rother), Jean Paul (Denksprüche; Berend-Krogoll 22), Joseph Görres, den Brüdern Grimm, Maler Müller (Schauspiel Golo und Genovefa), Philipp Otto Runge (Von den Machandel Bohm), den Brüdern Schlegel, Ludwig Uhland u. a. sowie zahlreiche Beiträge Arnims und Brentanos (darunter Geschichte und Ursprung des ersten Bärnhäuters). Mindestens sieben Kupfer sind von Ludwig Emil Grimm gestochen, meist nach älteren Vorlagen: Faust und Mephistopheles, zwei Bärnhäuter-Szenen, der Riese Goliath als J. H. Voss-Karikatur und anderes. Die Spaltenzählung springt von 138 auf 141. Das Mai-Heft mit einer karikierenden Ansicht von Heidelberg. – Es fehlt das als Frontispiz für die Buchausgabe zusätzlich eingehängte Kupfer mit dem "Bildnis des deutschen Michels mit Nachtmütze". Heft XXXI mit geschlossenem Einriss in der oberen Ecke und leichtem Buchstabenverlust, das zweite Blatt des Heftes ebenfalls mit geschlossenem Randeinriss. Nur vereinzelt schwach fleckiges, insgesamt sauberes - da behutsam gewaschenes, entsäuertes und restauriertes - Exemplar mit den drei seltenen und häufig fehlenden Monatstiteln zu den Heften April, Mai und Juni (für die Monate Juli und August war kein Hefttitel erschienen). Lose beiliegend das vordere alte Vorsatzpapier mit dem Exlibris und Besitzeintrag des Basler Historikers Rudolf Wackernagel (1855-1925), Sohn des Berliner Germanisten und Lachmannschülers Wilhelm Wackernagel (1806-1869). Ferner mit einem weiteren Kaufeintrag.

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.070)


Nachverkaufspreis
€ 1.200   (US$ 1.380)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Baggesen, Jens
Parthenaïs oder die Alpenreise

Los 1615

Baggesen, Jens. Parthenaïs oder die Alpenreise. Ein idyllisches Epos in zwölf Gesängen. Neue Auflage. 2 Bl., 233 S.; 2 Bl., 236 S. Mit 6 Kupfertafeln. 15,5 x 10,5 cm. HLeder d. Z. (oberes Kapital ausgefranst, hinteres Gelenk angeplatzt, Ecken bestoßen) mit RVergoldung und goldgeprägtem RTitel. Leipzig, F. A. Brockhaus, 1819.

Goedeke VI, 164, 8. Wäber 132. – Späterer Ausgabe seines zuerst 1804 noch mit neun Gesängen erschienenen Epos'. – Ganz vereinzelte Stockflecken. Schönes und sauberes Exemplar auf festem Bütten.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 172)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 114)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Beer, Michael
Struensee

Los 1616

Beer, Michael. Struensee. Trauerspiel in fünf Aufzügen. 4 Bl., 250 S. 17,5 x 11 cm. Moderner Pappband (Interimsbroschur d. Z. eingebunden). Stuttgart und Tübingen, J. G. Cotta, 1829.

Goedeke VIII, 570, 9. ADB II, 250. – Erste Ausgabe seines Trauerspiels, dem letzten Werk des bereits mit 32 Jahren an Typhus verstorbenen Berliner Dramatikers Michael Beer (1800-1833). Die Bühnenmusik zur Uraufführung am 27. März 1828 in München komponierte sein Bruder Giacomo Meyerbeer. Beers Drama "Struensee ist auf den tiefen Gegensatz zwischen fortschreitender Reform und widerstrebender junkerhafter Selbstsucht gebaut; aber der dramatische Aufbau ist unsicher, die Handlung wirr und in Episoden verzettelt. Michael Beer war von edler Gesinnung und feiner Bildung, aber ohne Tiefe und Ursprünglichkeit" (ADB). – Es fehlt das Erratablatt am Schluss, Vortitel gestempelt und mit Besitzeintrag. Durchgehend etwas gebräunt und teils etwas stärker finger- und stockfleckig sowie mit Feuchtigkeitsrändern. Offenbar ein behördlich zensiertes Exemplar mit zahlreichen Streichungen und in den Text eingreifenden Korrekturen in Bleistift, vorgenommen im Auftrag der Magdeburger Polizeibehörde (mit entsprechendem Zensurstempel auf dem Titel).

Schätzpreis
€ 240   (US$ 276)


Nachverkaufspreis
€ 160   (US$ 184)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Blumauer, Johannes Aloys
Gedichte

Los 1617

Blumauer, J(ohannes) A(loys). Gedichte. 10 Bl., 224 S. Mit gestochener Titelvignette und 2 gestochenen Textvignetten. 16 x 10,5 cm. HLeder d. Z. (etwas berieben, Kanten leicht beschabt) mit RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Wien und Prag, Johann Ferdinand Edler von Schönfeld, 1782.

Goedeke IV/1, 636, 26, 1. Vgl. Hayn-Gotendorf I, 384. – Erste Ausgabe seiner Gedichte, "worin die Satire und Burleske ein starkes Gegengewicht zu seinen ernsten Gedichten abgaben". Erste lyrische Versuche Blumauers erschienen 1781 im Wiener Musenalmanach. – Etwas braun- oder fingerfleckig, Vorsätze leimschattig. Mit Exlibris Emanuel Stickelberger.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 172)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 114)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Edling, Wolfgang Anselm von
Blumauer bey den Göttern im Olympus

Los 1618

Blumauer, J. A. - (Edling, Wolfgang Anselm von). Blumauer bey den Göttern im Olympus über die Travestirung der Aeneis angeklagt: oder Tagsatzung im Olympus, Virgilius Maro contra Blumauer. Herausgegeben von einem P***. 176 S. 16,5 x 10,5 cm. Marmorierter Pappband d. Z. (berieben) mit RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Leipzig und Grätz, Franz Ferstl, 1792.

Goedeke VI, 679, 4, 6. VD18 11688459. Hayn-Gotendorf I, 384. Holzmann-Bohatta I, 7155. – Erste Ausgabe des anspielungsreichen, in Versen verfassten Streitgesprächs auf dem Olymp. – Vereinzelte unbedeutende Flecken. Schönes und sauberes Exemplar auf festem Bütten aus der Bibliothek von Emanuel Stickelberger, mit dessen Exlibris auf dem Innenspiegel.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 172)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 114)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Börne, Ludwig
Gesammelte Schriften (EA)

Los 1619

Börne, Ludwig. Gesammelte Schriften. 8 Teile in 3 Bänden. 16,5 x 10,5 cm. Etwas spätere HLeinenbände (etwas fleckig und berieben, 1 Rücken unten etwas lädiert). Hamburg, Hoffmann und Campe, 1829-1832.

Goedeke VIII, 524, 11. – Erste, in sich abgeschlossene Werkausgabe, die in den Folgejahren noch um weitere Bände mit den Briefen und dem Nachlass sowie einer Biographie erweitert wurde. – Etwas stockfleckig, Vorsatz mit Besitzeintrag.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 138)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 92)

(Verfügbarkeit erfragen!)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 13   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf