Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Das Romantische Ballett » zur Buchabteilung
Das Romantische Ballett Auktion 110, Mi., 18. Okt., 12.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 2001 - 2076)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Das Romantische Ballett - Sammlung J. S. Witkiewicz / Romantic Ballet / Balletto Romantico (Lose 2001 - 2076) » Kapitelwahl

... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 82   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 2008 Campanini, Barbara
Elfenbeinminiatur. Gouache und Aquarell auf Be...
Verkauft
2008) » größer

Campanini, Barbara. Elfenbeinminiatur. Gouache und Aquarell auf Bein. Durchmesser ca. 6,2 x 5,6 cm. Mit konvexem Kristallglasdeckel und floral ornamentiertem ovalen Messingring in konischem Rahmen eingelassen, dieser mit weißen und gelblichen Beinplatten und einer Schildpatteinlage als Bordüre (nur geringe Gebrauchsspuren). Wohl um 1880.

Barbara Campanini (1721-1799) mit ihrem Künstlernamen "Barberina" (auch "Barbarina") war eine der bekanntesten, bedeutendsten Tänzerinnen des Klassischen Ballets des 18. Jahrhunderts. Geboren in Parma als Freifrau, Gräfin und Äbtissin, lernte sie bei Rinaldo Fossano und debütierte 1739 an der Opéra de Paris: "Era detta "la Barberina". Prese probabilmente le prime lezioni di ballo da un coreografo del teatro Farnese, ed è sicuro che lavorò con il danzatore napoletano A. Rinaldi Fossano, eccellente nel genere comico e pastorale (Noverre), che la portò a Parigi nella primavera del 1739 per presentarla all'Académie Royale de musique. La C. apparve per la prima volta all'Opéra il 14 luglio dello stesso anno, nell'opéra-ballet in tre entrées su musica di J.-Ph. Rameau (Fêtes d'Hébé ou Les Talents lyriques), il quale compose, per la danzatrice italiana, quattro arie di danza, ponendole alla fine della seconda entrée ("La Musique"). Le Mercure galant attesta l'unanime consenso tributato alla Campanini che, nello stile già lanciato dalla Camargo, eseguiva miracoli di virtuosismo sviluppando la tecnica dell' "entrechat à quatre" fino a raggiungere l' "entrechat à huit" (Treccani 31.07.17).
Die "Barbarina", war vor allem für ihre gewagten Luftsprünge, die sie meisterhaft mit ihren kleinen Füßchen ausführte, bekannt und beliebt. Dargestellt ist sie hier als Büstenporträt mit dem Blick leicht nach links, hellblauem Kopfputz, Perlenohrringen, Halsband und dem schwarzen Haar zu geflochtenden Zöpfen, die auf ihre Schultern herabhängen. – Verso auf dem Rahmen mit kleinem Klebeschildchen: "Diese Miniatur ist auf echter Elfenbeinplatte handgemalt".

Schätzpreis
€ 150   (US$ 175)


Zuschlag
€ 150
(US$ 175)
(GBP 133)
(CHF 174)


Los 2008 Campanini, Barbara
Elfenbeinminiatur. Gouache und Aquarell auf Be...
Verkauft

... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 82   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf