Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Das Romantische Ballett » zur Buchabteilung
Das Romantische Ballett Auktion 110, Mi., 18. Okt., 12.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 2001 - 2076)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Das Romantische Ballett - Sammlung J. S. Witkiewicz / Romantic Ballet / Balletto Romantico (Lose 2001 - 2076) » Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Taglioni, Marie Paul
Der gefeierten Künstlerin Marie Taglioni

Los 2065

Taglioni, Marie (Paul). Der gefeierten Künstlerin Maria Taglioni. Satanella-Quadrille für das Pianoforte von Johann Strauss. Lithographie. Ca. 30 x 24 cm. Mit Passeparout unter Glas in versilberter Holzleiste gerahmt. 39 x 32 cm. Wien, Carl Haslinger, 1853.

In den Wiener Sofiensälen dirigierte Johann Strauss (1825-1899) in den Jahren zwischen 1850 und 1898 über 200 Konzerte. Mit seiner Santanella-Quadrille, die er extra für die Sofiensäle schrieb und die er Marie Taglioni (1833-1891), der Tochter der italienischen Primaballerina widmete, feierte er dort sogar Premiere. – Leicht braunfleckig.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 234)


Zuschlag
€ 160 (US$ 187)


Tanz in der Druckgraphik
9 Darstellungen von Tänzern und Tänzen aus vers...

Los 2066

Tanz in der Druckgraphik. 9 Darstellungen von Tänzern und Tänzen aus verschiedenen Werken. Ca. 16 x 20 bis 30 x 25 cm. Teils mit Passepartouts unter Glas in profilierten vergoldeten Holzrahmen gerahmt. Bis 35 x 35 cm. Ca. 1740-1918.

Hübsche, in abweichenden, teils sehr dekorativen Rahmen gefasste Galerie über das Thema "Tanz" in zahlreichen Facetten: Martin Engelbrecht. Frühlingstänzer mit Vögeln. Nach C. P. Mai. Kolorierter Kupferstich. Ausgburg um 1740. - Johannes Esaias Nilson. La Danse ordinaire - Das gewöhnliche Tanzen. Rokoko-Kupferstich. Augsburg um 1760. - Gottfried Mind. "La danse rustique dans le Canton de Berne". Kolorierte Aquatinta. Um 1818. - Tarantella. Lithographie, montiert. Italien um 1840. - A. H. Payne. Der Fandango nach Sinet. Getönter und kolorierter Stahlstich. Um 1870. - Lancret. Tänzerin Mlle. Camargo [und] Mlle. Salle. 2 kolorierte Stahlstiche von P. Panquet. Um 1880. - Le Bon Genre. Les trois graces du Ballet. Numéro 26. Tafel mit Illustration in Pochoirkolorit. Um 1918. Etc. – Nur gelegentliche, geringe Gebrauchsspuren. Sehr dekorativ.

Schätzpreis
€ 400   (US$ 468)


Zuschlag
€ 250 (US$ 292)


Tanzfotografie
17 Original-Fotos mit Tänzern und Tanzszenen

Los 2067

Tanzfotografie. 17 Original-Fotos mit Tänzern und Tanzszenen. 18 x 24 bis 40 x 30 cm. Ca. 1935-90.

Konvolut mit Tanzfotografien, darunter einige Vintage-Abzüge und spätere Abzüge (Griffelkunst etc.) von Werner Eckelt und Edmund Kersting etc. Vorhanden sind u. a.:
Werner Eckelt
(1914-1990). Porträt Mary Wigman. Um 1986. - Derselbe. Maurice Béjart, Tania Bari. Zum Gastspiel des "Ballet-Théâtre de Paris de Maurice Béjart" im Titania-Palast in Berlin. 1957 (Abzug um 1989). - Derselbe. "Margarete". Margo Ufer als Cleopatra Maria Litto Phryne. Städtische Oper zu Berlin. Um 1980. - Derselbe. 5 weitere Vintage-Fotografien. Mit Hans Rhode, Ina Katterfeld, Jean Deroc, Marianne Vogelsang, Jacqueline Moreau, Wladimir Skouratoff, Konstanze Vernon, Julian Calderon etc. - Edmund Kesting (1892-1970). Dore Hoyer. - Ballerina aus der Wigman-Schule, "Ballet Dresdner Oper". - Weiteres Szenefoto. Insgesamt 3 Fotos. Um 1935-37 (Abzug 1991). - Jeweils mit Stempel der Griffelkunst, Nachlass Edmund Kesting. - Einriss ins Bild. - Derselbe. Marianne Vogelsang. 2 Vintage-Fotografien (Albuminabzüge). – Teils leichte Gebrauchsspuren, wenige Randläsuren, Oberflächenkratzer und Einrisse, meist aber wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 702)


Nachverkaufspreis
€ 300   (US$ 351)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Tanz-Memorabilia
Texte, Fotos und Graphiken

Los 2068

Romantischen Ballet. - Tanz-Memorabilia. Dokumentarische Texte und Hefte zur Geschichte des Romantischen Ballets, teils signierte Filmfotos oder Fotopostkarten, Fotografien von Sängern und Tänzern sowie kolorierte Tafeln mit berühmten Tänzern. 16°- 4°. OBroschuren, Mappen etc. Ca. 1880-1986.

1) 6 kolorierte Tafeln in Lithographie aus der "Galerie Dramatique - Académie Royale de Musique" mit "Stars" wie "Carolinie Lassia dans Paquita", "Carlotta Grisi dans La Filleule de Fées" etc. - 2) 12 Sammlerkarten mit Originalfotos von Musikern der Romantischen Ballettzeit, darunter Anne d'Angeri, Artot, Lola Beth, Betti Bury, Ignaz Moscheles, M. Popper, Teresina Tua, Unger-Sabatier, Walker, ferner 2 Fotopostkarten Nijinsky in Petrouschka und Benjamino Gigli (signiert 1913) etc. - 3) 5 Hefte der Zeitschrift "Dance Perspectives" zum Romantischen Ballet, Nr. 15, 37, 47, 53, 58, alle reich, teils farbig illustriert: Ivor Guest. Dancers. 49 S. 1969. - Lillian Moore. Prints on Pushcarts. 43 S. 1970. - Edwin Binney. A Century of Austro-German Dance Prints 1790-1890. 76 S. Reich illustriert. 1971. - Derselbe. Sixty Years of Italian Dance Prints. 60 S. 1973. - Erik Aschengreen. The Beautiful Danger. Facets of the Romantic Ballet. 52 S. 1974. - 4) Ingrid Schaar. Palucca. Offsett-Tafel auf Japanbütten, bezeichnet und signiert von der Künstlerin. Eines von 50 Exemplaren. Bern 1986. – Zeitgemäß gut erhalten. Kaum Gebrauchsspuren.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 351)


Zuschlag
€ 150 (US$ 175)



Elßler, Fanny
12 Werke zur österreichischen Tänzerin Franzisk...

Los 2069

Literatur


Elßler, Fanny. 12 Werke zur österreichischen Tänzerin Franziska Elßler. Verschieden gebunden. 1838-1984.

1) Jean Coralli und Burat de Gurgy. Le Diable boiteux, ballet-pantomime en trois actes. Paris 1838 - 2) Auguste Ehrhard. Fanny Elssler. Une vie de danseuse. Paris, Plon-Nourrit, 1909. - 3) Derselbe. Fanny Elßler. Das Leben einer Tänzerin. Deutsche Ausgabe von Moritz Necker. München, C. H. Beck, 1910. - 4) Irma Höfer. Fanny Elßler. Friedrich von Gentzens letzter Liebestraum. Wien, Literarische Anstalt, 1921. 5) Ilse Linden. Fanny Elßler. Die Tänzerin des Biedermeier. Nach Briefen und zeitgenössischen Berichten zusammengestellt. Berlin, Ullstein, 1921. - 6) Cyrill W. Beaumont. Fanny Elssler. London, C. W. Beaumont, 1931. - 7) Emil Pirchan. Fanny Elssler. Eine Wienerin tanzt um die Welt. Wien, Wilhelm Frick, 1940. - 8) Erwin H. Rainalter. Walzer im Mondschein. Eine Geschichte um Fanny Elßler. Leipzig, Reclam, 1942. - 9) Riki Raab. Fanny Elßler. Eine Weltfaszination. Wien, Berland, 1962. - 10) Ivor Guest. Fanny Elssler. Middletown, Wesleyan University Press, 1970. - 11) Allison Delarue. Fanny Elssler in America. New York, Dance Horizons, 1976. - 12) Liselotte Denk. Fanny Elßler. Tänzerin eines Jahrhunderts. Legende und Wirklichkeit. Wien, München, Amalthea, 1984. – Teils etwas gebräunt, braun- und stockfleckig.

Schätzpreis
€ 240   (US$ 280)


Nachverkaufspreis
€ 120   (US$ 140)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Hecker, Justus Friedrich Carl
Die Tanzwuth, eine Volkskrankheit

Los 2070

Hecker, Justus Friedrich Carl. Die Tanzwuth, eine Volkskrankheit im Mittelalter. Nach den Quellen für Aerzt und gebildete Nichtärzte bearbeitet. 4 Bl., 88 S. Mit 2 Bl. lithographierten Notenbeilagen (pag. 89-92). 22 x 13 cm. OBroschur (brüchig, mit teils überklebten Fehlstellen und Rissen, stärker fleckig). Berlin, Theodor Christian Friedrich Enslin, 1832.

Waller 13595. Garrison-Morton 1678. Derra de Moroda 1275. – "Seiner Excellenz dem Herrn Freiherrn Alexander v. Humboldt" gewidmete Abhandlung über die Tanzwuth als Krankheit, die der Berliner Professor für Geschichte der Medizin Justus Friedrich Carl Hecker (1795-1850) aus den Quellen ergründete. Im Zentrum stehen die "Tanzanfälle eines Capuziners" in Tarent, der von der sog. Tarantella, dem Taranteltanz nicht lassen kann und ihm verfällt "wie im Liebeswahn" (S. 41). Hecker gilt als Begründer der "historischen Pathologie". – Bindung gelockert, Lagen teils lose, stärker fleckig und mit Wasserrändern, sonst unbeschnitten und ordentlich.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 175)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 93)

(Verfügbarkeit erfragen!)

Legendi Ruskoje Baljeta
Legenden des Russischen Ballets

Los 2071

Legendi Ruskoje Baljeta (rossice: Legenden des Russischen Ballets). Artistes des Théâtres Impériaux. 4 Bände der Reihe. Ca. 1000 S., reich und meist farbig illustriert. 30 x 23 cm. Illustrierte OPappbände (zwei kleine Kapitalschäden). St. Petersburg, Art Deco, 2006-2010.

Anna Pavlova. 213 S., 1 Bl. Petersburg 2006. - Reich illustrierte Monographie über die aus Sankt Petersburg stammende Meistertänzerin des klassischen Balletts Anna Pawlowna Pawlowa (1881-1931). - Vaslav Nyinsky. 161 S., 1 Bl. Petersburg 2008. - Der aus Polen stammende russische Balletttänzer Vaslav Nijinsky (1889-1950) hatte sich auch als Choreograph einen Namen gemacht. - Tamara Karsavina. 265 S., 1 Bl. Petersburg 2010. - Über die legendäre russische Balletttänzerin und Tanzpädagogin Tamara Platonowna Karsawina (1885-1978). - Mikhail Fokine. 193 S. 1 Bl. Petersburg 2010. - Über Michel Fokine (1880-1942), den russisch-amerikanischen Choreografen und Begründer des modernen Balletts. – Sauber und gut erhalten.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 140)


Nachverkaufspreis
€ 60   (US$ 70)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Romantisches Ballet
4 Werke bekannter Ballerinas

Los 2072

Romantisches Ballet. 4 Werke bekannter Ballerinas sowie zur Theater- und Ballettgeschichte. Um 1839-1845.

1) Les belles Femmes de Paris. Paris, um 1839. - Es fehlt der Titel. Stärker braunfleckig. - 2) Charles Heath. Beauties of the Opera and Ballet. Illustrated with ten highly-finished portraits, engraved on steel, and numerous engravings on wood. London, Bogue, 1844. - Gleichmäßig gebräunt. - 3) Joseph Sigismund Ebersberg. Der Zuschauer. Zeitschrift für Kunst, Wissenschaft und geistiges Leben. Wien 1844. - 4) Franz Löhle. Theater-Catechismus oder humoristische Erläuterung verschiedener vorzüglich im Bühnenleben üblicher Fremdwörter. Eine Toilettengabe für Freundinnen des Theaters. Mit Illustrationen, componirt und auf Stein gezeichnet von Franz Seitz. München, Kunstanstalt von Piloty & Löhle, 1845. - Etwas stärker braunfleckig.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 234)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 117)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Romantisches Ballett
11 Werke zur Ballettgeschichte

Los 2073

Romantisches Ballett. 11 Werke zur Ballettgeschichte. 12 Bände. 1921-2013.

1) La Revue Musicale. Supplément Musical. Air de ballet. 1921. - 2) André Levinson. Ballet romantique. Hors-texte gravés sur cuivre et portraits-lettrines gravés sur bois par P.-E. Vibert. Paris, Trianon, 1929. - 3) Ivor Guest. The Romatic Ballet in England. Its development, fulfilment and decline. London und Edingburgh, Morrison und Gibb, 1972. - 4) Derselbe. Letters from a Ballet Master. The correspondence of Arthur Saint-Léon. London, Dance Books, 1981. - 5) Tom Tierney. Ballet Stars of the Romantic Era. Paper Dolls in full color. 1991. - 6) Kenji Usui. Baree: tanjō kara gendai madeno rekishi. Tokio, Ongakunotomosha, 1999. - 7) Francisco Rey Alfonso. Grandes momentos del ballet romántico en Cuba. Cuba, Editorial Letras Cubanas, 2002. - 8) Madison U. und Debra H. Sowell, Francesca Falcone, Patrizia Veroli. Il Balletto Romantico. Tesori della Collezione Sowell. Palermo, L'epos, 2007. - 9) Image(s) de la danse. Hrsg. von Mathias Auclair und Pierre Vidal. Paris, Bibliotheque National de France, 2008. - 10) Andrew R. Foster. Tamara Karsavina. Diaghilev's ballerina. London, Andrew Foster, 2010. - 11) Catalogue of Kenji Usui ballet collection. 2 Bände. Hrsg. von Hyogo Performing Arts Center. Band 2. Nishinomiya Hyogo, Hyogo Performing Arts Center, 2012-2013. – Meist sauber und wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 409)


Nachverkaufspreis
€ 180   (US$ 210)

(Verfügbarkeit erfragen!)

Romantisches Ballett
2 Werke zur Tänzerin Lola Montez

Los 2074

Romantisches Ballett. 2 Werke zur Tänzerin Lola Montez. Ca. 27 x 21 cm. OPappband (mit minimalen Gebrauchsspuren). 1904-1998.

1) Eduard Fuchs. Ein vormärzliches Tanzidyll. Lola Montez in der Karikatur. Berlin, Ernst Frensdorff, 1904. - Leicht gebräunt. - 2) Thomas Weidner. Lola Montez oder eine Revolution in München. München. Münchner Stadtmuseum, 1998. Die irische Tänzerin und Geliebte König Ludwigs I. von Bayern Elizabeth Rosanna Gilbert, bekannt als Lola Montez (1821-1861) kam 1843 unter dem Namen "Maria de los Dolores Porrys y Montez" nach London und gab sich als spanische Tänzerin aus Sevilla aus.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 140)


Nachverkaufspreis
€ 60   (US$ 70)

(Verfügbarkeit erfragen!)

1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf