Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Das Romantische Ballett » zur Buchabteilung
Das Romantische Ballett Auktion 110, Mi., 18. Okt., 12.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 2001 - 2076)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Das Romantische Ballett - Sammlung J. S. Witkiewicz / Romantic Ballet / Balletto Romantico (Lose 2001 - 2076) » Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Galerie Dramatique
TänzerInnen

Los 2055

Dokumentation


Galerie Dramatique. Tänzerinnen und Tänzer. 16 kolorierte lithographische Tafeln. Ca. 27 x 16 cm. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter Holzpleiste gerahmt. 37 x 27 cm. Paris, Martinet Hautecoeur, um 1845.

Die Tänzer und Tänzerinnen zeigen in entsprechender Kostümierung verschiedene Opern. Sowohl ruhige Bewegungen wie auch eine lebhaft bewegte, ausdrucksstarke Choreographie werden präsentiert und zeigen u. a. solch herausragende Persönlichkeiten wie die Ballett-Tänzerin Fanny Cerrito in "Le Violon du Diable". Die Lithographien gehören zu der Reihe "Galerie Dramatique", die sich zusätzlich in weitere Bereiche unterteilt: 1-5) Académie Royale de Musique. - 6-8) Académie Impériale de Musique. - 9-10) Théâtre de l'Opéra. - 11-12) Théâtre Lyrique. - 13-14) Théâtre de la Porte St. Martin. - 15) Théâtre de la Nation. - 16) Théâtre Impérial de l'Opéra. – Leicht braun- und stockfleckig, gering gebräunt.

Schätzpreis
€ 400   (US$ 468)


Zuschlag
€ 550 (US$ 643)


Godard
Ballett-TänzerInnen

Los 2056

Godard. Ballett-Tänzerinnen und Tänzer. 7 kolorierte lithographische Tafeln. Ca. 26 x 19 cm. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter Holzleiste gerahmt. 37 x 27 cm. Paris um 1850.

Die Lithographien zeigen einen Ballett-Tänzer sowie sechs weibliche Pendants, jeweils kostümiert und mit den entsprechenden Accessoires ausgestattet. Die Tafeln sind nummeriert, betitelt und konkret bezeichnet: 1 und 2) Théâtre de la porte St Martin. Mr. [und] Mme. Honoré dans le ballet de la Moresque. - 3) Théâtre Imperial de l'Opéra. Mademoiselle Legrain, dans le Corsaire. - 4) Théâtre Imperial de l'Opéra. Mademoiselle Caroline, dans le Ballet du Cheval de Bronze. - 5) Théâtre l'Opéra. Mademoiselle Marquet, dans les Elfes. - 6) Théâtre de l'Opéra Comique. Une danseuse dans Don Pèdro. - 7) Théâtre de l'Opéra Comique. Une danseuse dans le Carneval de Venise. – Leicht gebräunt und braunfleckig.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 292)


Zuschlag
€ 130 (US$ 152)


Kaiserliches Hoftheater zu St. Petersburg.
Bagdanoff und Frideberg

Los 2057

Kaiserliches Hoftheater zu St. Petersburg. Nadejda Bagdanoff [und:] Catharina Frideberg. 2 kolorierte gerahmte Kreidelithographien von Louis Veit. Ca. 30 x 20 cm. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter Holzleiste gerahmt. 40 x 29,5 cm. Berlin, Eduard Bloch, 1859.

Die beiden Lithographien stammen aus Eduard Blochs zweibändiger Abhandlung "Album der Bühnen-Costüme". Nadejda Bagdanoff (1836-1897) erscheint hier in der Rolle der Esmeralda des gleichnamigen Ballettstücks von Julius Perrot, Catharina Frideberg als Catharina in "Die Tochter des Banditen", ebenfalls von Perrot. – Minimal braunfleckig.

Schätzpreis
€ 100   (US$ 117)


Nachverkaufspreis
€ 60   (US$ 70)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Königliches Opernhaus (Ballet) zu Berlin
Ballett-TänzerInnen in zwei Kompositionen von P...

Los 2058

Königliches Opernhaus (Ballet) zu Berlin. Ballett-TänzerInnen in zwei Kompositionen von Paul Taglioni. 4 kolorierte Kreidelithographien von Louis Veit. Ca. 30 x 20 cm. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter Holzleiste gerahmt. 40 x 29,5 cm. Berlin, Eduard Bloch, um 1860.

Zwei Ballett-Kompositionen des italienischen Tänzers, Choreografen, Ballettmeisters und Bruders von Maria Taglioni Paul Taglioni (1808-1884): 1) Minna Kitzing und Anna Selling als englische Matrosen in "Flicks und Flocks Abenteuer". - 2) Elise Casati als Russische Bauerin in "Flicks und Flocks Abenteuer". - 3) Marie Taglioni als Santanella in "Santanella". - 4) Charles Müller als Carlo in "Santanella". – Gering gebräunt und selten minimal braunfleckig.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 234)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 117)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Orientalischer Tänzer
Kolorierte Lithographie.

Los 2059

Orientalische Tänzerin. Kolorierte und getönte Lithographie. Ca. 37 x 26 cm. Mit Goldpassepartout unter Glas in Holzprofilleiste gerahmt. 45 x 35 cm. Um 1830.

Ein Tänzerin des Romantischen Ballets, gewandet in orientalische Kleidung, weißer Seide mit blauen Atlasstreifen, spielt die Mandoline vor einer Theaterkulisse mit einer wilden Berglandschaft und einer orientalischen Stadt in der Senke des Hintergrundes. – Stärker gebräunt, recht schön passepartouriert und gerahmt.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 234)


Zuschlag
€ 100 (US$ 117)


Paar-Tänze
3 Graphiken zum Polka-Tanz

Los 2060

Paar-Tänze. 3 Graphiken zu Paar-Tänzen des Romantischen Ballets des 19. Jahrhunderts, teils mit namenhaften Tänzern und Tanzparen. Kolorierte Kreidelithographien. Ca. 26 x 20 cm. Mit farbigen Passepartouts unter Glas in vergoldeter Holzleiste gerahmt. Ca. 39 x 31 cm. Um 1830-1840.

1) The Minuet Quadrilles, composed for her Majesty's Bal Costume, and danced at all the nobilities balls, etc. etc. composed by Ricardo Linter. Kolorierte Lithographie von G. B. Black. Um 1830. - 2) The Varsovien Mazurka. And Celarius Waltz. By Jullien. Kolorierte Lithographie. London um 1840. - 3) Sketches in the Kings Theatre, No. 3. Monsieur Albert and Mademoiselle Heberlé in the Divertissement of Daphnis et Cephise. Kreidelithographie auf aufgez. China. London 1832. – Nur gering angestaubt, kaum fleckig oder gebräunt, sehr dekorativ. – Beiliegen: 3 weitere Graphiken zu Paar-Tänzen. Ähnlich schön gerahmt, ähnlich gut erhalten.

Schätzpreis
€ 400   (US$ 468)


Zuschlag
€ 280 (US$ 327)


Polka-Tänze
2 Graphiken zum Polka-Tanz

Los 2061

Polka-Tänze. 2 Graphiken zum Polka-Tanz, "The Bulgarian Polka" und "Julien's Celebrated Polkas". Kolorierte Kreidelithographien. Ca. 31 x 24 cm. Mit braunem bzw. weinroten Passepartout unter Glas in vergoldeter Holzleiste gerahmt. Ca. 43,5 x 36 cm. Um 1840.

1) The Bulgarian Polka by G. Montagne. Kolorierte Kreidelithographie von M. N. Hanhart nach J. Brandard. Um 1840. - 2) Julien's Celebrated Polkias No. 2, the Royal Polka as performed at Buckingham Palace by the Band of the Coldstream Guards, and danced by the Frenchplays by Mademoiselle Forgeot & Madame Albert. Composed by Jullien. Kolorierte Kreidelithographie in mit Goldfarbe gedrucktem Zierrahmen. Um 1850. – Beide Blätter teils etwas stärker fleckig und angestaubt, sehr dekorativ.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 292)


Zuschlag
€ 240 (US$ 280)


Polka-Tänze
3 Graphiken zum Polka-Tanz

Los 2062

Polka-Tänze. 3 Graphiken zum Polka-Tanz mit namenhaften Tänzern und Tanzparen. Kolorierte Kreidelithographien. Ca. 30 x 24 cm. Mit grünen bzw. gelben Passepartouts unter Glas in vergoldeter (1) bzw. versilberter Holzleiste gerahmt. Ca. 47 x 36 (2) bzw. 43 x 35 cm. Um 1860.

1) La Redowa Polka, danced by Mademoiselle Cerito and Monsieur St. Leon. Kolorierte Kreidelithographie von G. & W. Endicott nach J. Bouvier. Mit grünen Passepartout unter Glas in versilberter Holzleiste gerahmt. New York, Firth, um 1850. - 2) The Celebrated Polkas, as danced at the soirées du haut-ton in London, Paris, Vienna, etc. Composed by Jullien. Kolorierte Kreidelithographie von Thayer. Mit grünen Passepartout unter Glas in versilberter Holzleiste gerahmt. Boston, Dakes für Wade, um 1850. - 3) The Opera Polka, as danced by Mademoiselle Carlotta Grisi & M. Perrot, the Music by Signor Pugni. Kolorierte Kreidelithographien, in goldgedruckter Rahmenbordüre. Mit gelben Passepartouts unter Glas in vergoldeter Holzleiste gerahmt. Um 1850. – Nur gering angestaubt, kaum fleckig oder gebräunt, sehr dekorativ.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 351)


Zuschlag
€ 220 (US$ 257)


Romantisches Ballet
Konvolut von ca. 250 Dokumenten zum Romantische...

Los 2063

Romantisches Ballet, Oper, Schauspiel und Tanz. Ca. 250 Dokumente zum Romantischen Ballett und dem Tanztheater des 19. Jahrhunderts mit originalen Theater- und Veranstaltungsprogrammen, Plakaten, Theater-Memorabilia, teils kolorierten Holzstichen und Originalgraphiken, Zeitungsausschnitten, Noten und vielem mehr. Eingelegt in Sichthüllen in 4 schwarzen Folioordnern. Bis ca. 42 x 28 cm. 4 moderne Kunststoffordner. Ca. 1820-1870.

Außergewöhnlich umfangreiches Forschungs- und Dokumentationsmaterial zum Romantischen Ballet und zum Tanztheater des 19. Jahrhunderts mit zahlreichen Figurinen, teils kolorierten Originalgrafiken, Autografen, Zeitungsausschitten und vielem, vielem mehr, darunter auch mehreren originalen Notenheften mit Kompositionen für die größten und berühmtesten Tänzerinnen wie Fanny Cherrito, Fanny Elßler, Marie Taglioni, meist als Bearbeitungen für Klavier - eine überaus eindrucksvolle Gesamtdarstellung, die zeigt, wie facettenreich das Tanztheater war, wie beliebt beim Volk und wie omnipräsent in den zeitgenössischen Medien. Vorhanden sind u. a.:
Plakate: K. K. Hof-Theater. Donnerstag, den 31. März 1853. Zum Vortheile der Frau Fanni Cerrito. - Théâtre-Royal Bristol. Mrs. McReady has great pleasure in announcing that she has, at an immense expense, concluded an Engagement positively for One Night Only, with the celebrated and highly popular Mademoiselle Taglioni, prevous to her final retirement from the Stage. On Friday, October the 17th, 1845 La Sylphide.
Programme: Der Parasit. Von Schiller. 29. 11. 1841. - Gazella. Von Pasquale Borri. Musik von Paolo Giorza. 09. 11. 1866. - Rosenmüller und Finke. Von Carl Töpfer. 18. 12. 1856. -
Satanella. Frln. Marie Taglioni. 15. 10. 1853.
Autographen, darunter Quittungen für die Soloauftritte der berühmten Tänzerinnen, von Henriette Mauthner, teils eigenhändig geschrieben, teils von Schreiberhänden, teils signiert: "Quittung Über n291 th 66 gr ÖW (Österreichischer Währung) - zweihundert ein und neunzig Gulden sechsundsechzig Kreitzer ÖW welche Gefertigte als Gehalt für den Monat Febuar aus der Cassa des k. k. Hofoperntheaters erhalten hat. Henriette Mauthner - Solo Tänzerin (mit zahlreichen Buntstiftvermerken, teils durchstrichen als erledigt, mit Gebührenmarken und Stempeln etc.). - Von den Gebrüdern Leon (1849-1877) und Louis Frappard (1832-1921): "Ein Hundert drei und achzig Gulden drei und dreißig einen halben Kreuzer Ö. W. welche er Gefertigte als seinen Gehalt für den Monat Februar 1873 ... als Spielhonorar aus der Cassa des k. k. Hofoperntheaters richtig erhalten zu haben hiermit bestätigt" (mit Signatur "Chare de pouvoir par M. Léon Frappart - Louis Frappart). - Zeitungsausschnitte auf Karton montiert zusammen mit einer autographen Signatur der Marie Taglioni.
Grafiken, darunter zahlreiche, teils kolorierte Originalgrafiken mit Darstellungen von Tänzerinnen und Tänzern, Tansszenen etc. Beispielsweise: "Solotänzer in der Oper: Nittetis", Originalradierung von C. F. Thiele, 1920. - Mademoiselle Taglioni en La Sylphid. Lithographie a. a. China von Rigo nach Lacouchie. Um 1860. - Zwei russische Theaterfigurinen, konturbeschnitten, aus der Tanzsammlung Alain Bernard. Um 1930. - Der Erntetanz, die letzte Production der Kinder des Ballets der Madame Weiss. Bild zur Wiener allgemeinen Theaterzeitung. Kolorierter Kupferstich von Andreas Geiger. - Costume delle Quadriglia Scozzese nel Ballo del 19 Febbraro 1827. Kolorierte Kreidelithographie von Ciciniello e Bianchi.
Noten: Pas de Duex [sic]. As Danced by Mlle. Fanny Elssler & Mons. Sylvain in La Tarentule. Arranged by Ch. Zuener. - The Elssler Polka, danced by Mad.lle Fanny Elssler, composed by C. Pugni. - The Polka. As danced by Mad.lle Grisi, & Mon.sr Perrot. Arranged by J. B. Tolbecque. For the Piano Forte. - Les Péruviennes. Valses pour Piano, avec accomp.t de Violon, Flûte, Flageiolet, ou Cornet à Postons par G. Redler. - Trois Aires de Ballet arrangés en Rondeaux pour Piano, La Fête Chinoise, Pas de M.lle. Th. Elssler et Bacchanale. Pas de Mlle. Fanny Elssler et Valse sur motifs du Ballet. La Chatte métamorphosée en femme. Um 1830. - The Celebrated Waltz danced by Mad.lle Taglioni At the King's Theatre. And dedicated to her by Mons.r Péret. Um 1832. - La Cachucha. Danced by Fanny Elssler. Arranged for the Piano Forte. Um 1830. In Kupferstich mit Titelvignette, die die Tänzerin zeigt. - El Zapateado. Pas Espagnol dansé par M.lle Noblet et Mme. A. Dupont pour le Piano par A. Thys. Um 1835 mit lithographierter Vignette der Tänzerinnen. - El Jaleo de Jerès dansé par Fanny Elssler. Et tire du Domino. Musique de D. F. E. Auber. Um 1831. - A Mademoiselle Marie Taglioni Satanella-Quadrille pour le piano par Louis Engel. Um 1860. - L'étoile de Messine. La Ferraris. Grande Valse. Polka-Mazurke pour le Piano. Par Strauss. Berlin, Bote und Bock, ca. 1870. - Flick e Flock. Ballo fantastico del Coreografo P. Taglioni. Rappresentato nel Regio Teatro alla Scala. Musica di P. Hertel, ridotta per Pianoforte. - Danse Cosaque, composée pour le Piano, et dediée à Mademoiselle Fanny Elssler, par Gustave Blessner. - Fünf Steyrer-Tänze für das Piano-Forte getanzt im Divertissement: Der Maskenball von Dlle. Hermine Elssler und Herrn Mattis. München um 1870.
Libretti und Texthefte zu Opern und Balletten. Fantasca. Ballo Fantastico in 8 Quadri, composto da Paolo Taglioni e riprodotto da Josè Mendez. Musica del Maestro F. Hertel. Teatro Regio-Torino. Turin 1886. - Dasselbe im Teatro alla Scala. Mailand 1877. - Ellinor. Ballo Fantastico in 8 Quadri di Paolo Taglioni e riprodotto da Josè Mendez. Musica del Maestro F. Hertel. Teatro alla Scala. Mailand 1877.
Dokumentationen von Tanz, Ballet, Oper, Theater in einigen Hundert von Zeitungsausschnitten, meist illustriert, mit zeitgenössischen Berichten über die Tanz- und Ballettsezene, darunter mehrere Hefte von The Illustrated London News. Mit Tanznachrichten der Jahre 1846-1849, teils reich mit (teils kolorierten) Holzstichen illustriert etc. – Meist nur geringe Gebrauchsspuren wie Knicke, kaum Randläsuren, kaum fleckig, gebräunt etc. Wenige Noten mit Gebrauchsspuren, angestaubt, einige etwas knapper beschnitten, meist aber ordentlich oder sehr gut erhalten.

Schätzpreis
€ 1.400   (US$ 1.638)


Zuschlag
€ 3.300 (US$ 3.860)


Romantisches Ballet
Konvolut von ca. 25 originalen Theater- und Ver...

Los 2064

Romantisches Ballet, Oper, Schauspiel und Tanz. Konvolut von ca. 25 originalen Theater- und Veranstaltungsprogrammen des K. K. Hof-Burgtheaters und des K. K. Hof-Operntheater in Wien. Meist 24,5 x 39 cm. Lose Zettel in moderner Grüner Mappe. Wien, Hoftheater-Druckerei, 1822-1866.

Interessante, umfassende Sammlung von originalen Theaterzetteln mit Programmen von Spielzeiten im Biedermeier bis zum Deutsch-Österreichischen Kriege. Die am K. K. Hof-Burgtheater und am K. K. Hof-Operntheater aufgeführten Stücke nennen in ihren Besetzungen die größten "Stars" der damaligen Zeit. Teils in Uraufführungen, viele in Premieren, einige in Wiederaufnahmen und Neuinszenierungen, zahlreiche Wiederholungen etc. Vorhanden sind auch Theateranschlagszettel für mehrere Vorführungen derselben Stückes an verschiedenen Tagen etc., darunter:
Carnevals-Abenteuer in Paris. Von Pasquale Borri. Musik von Strebinger. 21. 09. 1862. - Das alte Schloß. Musik von Domenico della Maria. 01. 12. 1822. - Der Lügner und sein Sohn. Nach Collin d’Harleville. 04. 01. 1845. - Der Mädchenraub von Venedig. Von A. Guerra. Musik von W. Reuling. - 14. 12. 1847.- Der Markt zu Ellerbrunn. Von Carl Blum. 05. 09. 1862. - Der Schatzgräber. Musik von Mehul. 14. 12. 1847. - Der Traum, ein Leben. Von Franz Grillparzer. Musik von A. Gyrowetz. 26. 11. 1866. - Die eine weint, die And’re lacht. Von Dumanoir und Kéranion. 14. 11. 1862. - Die kranken Doktoren. Von Gerke und Lederer. 16. 09. 1862. - Die Nibelungen. Von Friedrich Hebbel. Musik von A. Emil Titl. 26. 03. 1863.- Die öffentliche Meinung. Von Emile Augier. 20. 08. 1862.- Doktor Wespe. Von Roderich Benedir. - 14. 12. 1847. - Don Carlos, Infant von Spanien. Von Friedrich Schiller. 02. 03. 1863. - Ein deutscher Krieger. Von Bauernfeld. 04. 01. 1845. - Ein Wintermärchen. Von Shakespeare. Musik von Fr. von Flotow. 21. 9. 1862. - Eine Familie nach der Mode. Von Victorien Sardou. 27. 12. 1866. - Eine Sylfide in Peking. Von Josef Rota. 16. 09. 1862. - Eine Uhr. Melodram mit Chören. Von Lewis. Musik von Eduard von Lannoy. - Flick und Flock. Komisches Zauber-Ballett. Von Paul Taglioni. Musik von Hertel. 26. 11. 1866.- Geliebt werden oder sterben! Von Dumanoir und Kéranion. 14. 11. 1862. - Gisella, oder: Die Willis. Fantastisches Ballet. Musik von Adolf Adam. 05. 09. 1862. - Gräfin Egmont. Historisch-romantisches Ballet von J. Rota. Musik von P. Gierza und Stredinger. 26. 03. 1863. - Hamlet, Prinz von Dänemark. Von Shakespeare. 14. 02. 1863. - Hamlet. Ballet von L. Henry, nach Shakespeare. Musik von W: Robert von Gallenberg. 01. 12. 1822. - Luisa di Monforte. Von Michael Berson. 14. 12. 1847. - Maria Stuart. Von Friedrich Schiller. 23. 11. 1862. - Mein Stern. Von Scribe. 05. 09. 1862.- Monte-Christo. Romantisches Ballet von J. Rota. Musik von P. Gierza. 02. 03. 1863. - Nankin. Ballet. Von Anton Guerra. 04. 01. 1845. - Sand in die Augen. Von Labiche und Martin. 30. 12. 1862. - Waldfräulein. Von A. Pallerini. Musik von F. Doppler. 27. 12. 1866. – Meist nur geringe Gebrauchsspuren wie Knicke, kaum Randläsuren, kaum fleckig, gebräunt etc. Großartige Dokumentation der berühmtesten Wiener Bühnen des 19. Jahrhunderts.

Schätzpreis
€ 400   (US$ 468)


Zuschlag
€ 380 (US$ 444)



1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf