Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Literatur & Buchillustration 17. - 19. Jhdt. » zur Buchabteilung
Literatur & Buchillustration 17. - 19. Jhdt. Auktion 115, Mi., 8. Apr., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 2001 - 2263)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Kinder- und Jugendbücher / Children's literature / Letteratura per l'infanzia (Lose 2229 - 2248) » Kapitelwahl

1 2   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Bilderbuch No. VII.
Folge von 16 kolorierten lithographischen Tafeln

Los 2229

KINDER- UND JUGENDBÜCHER
Bilderbuch No. VII. Folge von 16 kolorierten lithographischen Tafeln. 17 x 21 cm. Illustrierter OPappband (etwas stärker fleckig und berieben). Düsseldorf, Arnz und Co., (um 1840).

Band VII der seinerzeit beliebten Reihe aus dem Düsseldorfer Verlag der Gebrüder Arnz, von der in der Mitte des 19. Jahrhunderts mindestens 28 Ausgaben erschienen, von denen sich aber kaum Exemplare erhalten haben. Der vorliegende Band zeigt verschiedene Kinderspiele für Jungen und Mädchen im Alter ca. von 6 bis 10 Jahren, z. B. Huckepack, Angeln, Kegeln, Murmeln, Blinde Kuh, Fangen, Ringelreif, Pferd und Reiter, Schneemann bauen, Ballspiel etc. – Etwas fingerfleckig, sonst wohlerhalten und in frischer Farbigkeit. Innenspiegel mit zeitgenössischem Geschenkvermerk zum Nikolaustag.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Zuschlag
€ 360 (US$ 396)


Bohny, Nicolas
Instruction récreative

Los 2230

Bohny, Nicolas. Instruction récreative dédiée aux mères de famille pour apprendre aux enfants a penser, a parler et a calculer par l'aspect. 1 Bl. (Titel). Mit 36 chromolithographischen Tafeln. 26,2 x 30 cm. Farbig illustrierter OHleinenband (etwas fleckig und berieben). Esslingen und München, J. F. Schreiber, (um 1880).

Nicht bei bei Gumuchian und Weilenmann. Vgl. (jeweils zu den deutschen Ausgaben): Weilenmann, Schweiz 342ff. Stuck Villa II, 15. Pressler, Abb. 42. Seebaß II, 224 (9. Auflage). Wegehaupt III, 381 mit Abb. Rümann, Kinderbücher 53. HKJL 1800 1850, Nr. 99. Slg. Brüggemann II, 83. – Sehr seltene erste und wohl einzige französische Ausgabe von Bohnys "Neue(m) Bilderbuch", das in der Originalausgabe erstmals 1847 erschienen. Der Ruhm des Baseler Pädagogen Bohny (1815 56) gründet sich hauptsächlich auf das vorliegende Werk. "Das als eine der ersten Mengenlehren geltende Buch, das gleichzeitig als Kleinkinder Bilderbuch diente, wurde bis in die 20er Jahre unseres Jahrhunderts gedruckt. In ihm wird eine Lernmethode angewendet, welche auf das Erfassen von Maß und Formverhältnissen abgestimmt ist. Deshalb unterscheidet sich sein Lehrbuch auch formal von vorher erschienenen. Anstatt einer vielfigurigen Szenerie wird die Seite jeweils in drei Zonen unterteilt, in denen das Kind vertraute Objekte erkennen kann" (LKJ IV, 82 mit Abbildung). Nurt zwei bibliotheraische Nachweise in der Princeton University Lib. (datiert 1865) und in der Universitätsbibliothek Amsterdam (datiert 1850). Beide Datierungen scheinen allerdings zu früh, denn hier liegen schon die veränderten Illustrationen vor, die seit ca. 1880 in den deutschen Ausgaben erscheinen. – Schönes und wohlerhaltenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 495)


Nachverkaufspreis
€ 300   (US$ 330)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Bohny, Nicolas
Neues Bilderbuch

Los 2231

Bohny, Nicolas. Neues Bilderbuch. Anleitung zum Anschauen, Denken, Rechnen und Sprechen für Kinder von 2 1/2 bis 7 Jahren, zum Gebrauche in Familien, Kleinkinderschulen, Taubstummen-Anstalten und auf der ersten Stufe des Elementarunterrichts. 8 S. Mit 36 kolorierten lithographischen Tafeln und lithographischer Zeichentafel. 28 x 34,5 cm. OHleinen (Gelenke etwas angeplatzt) mit kolorierter lithographischer Vorderdeckelillustration. Stuttgart und Eßlingen, Schreiber und Schill, (1847).

Weilenmann, Schweiz 341. Stuck Villa II, 15. Pressler, Abb. 42. Seebaß II, 224 (9. Auflage). Wegehaupt III, 381 mit Abb. Rümann, Kinderbücher 53. HKJL 1800 1850, Nr. 99. Slg. Brüggemann II, 83. – Erste Ausgabe. Der Ruhm des Baseler Pädagogen Bohny (1815-1856) gründet sich hauptsächlich auf dem vorliegenden Werk: "Das als eine der ersten Mengenlehren geltende Buch, das gleichzeitig als Kleinkinder Bilderbuch diente, wurde bis in die 20er Jahre unseres Jahrhunderts gedruckt. In ihm wird eine Lernmethode angewendet, welche auf das Erfassen von Maß und Formverhältnissen abgestimmt ist. Deshalb unterscheidet sich sein Lehrbuch auch formal von vorher erschienenen. Anstatt einer vielfigurigen Szenerie wird die Seite jeweils in drei Zonen unterteilt, in denen das Kind vertraute Objekte erkennen kann" (H. Herbst in LKJ IV, 82 mit Abbildung). – Text stärker und Tafeln vereinzelt im weißen Rand etwas stockfleckig, Textblätter auch mit leichten Quetschfalten. Innengelenke angeplatzt. Exemplar im Verlagseinband mit der schönen, fast ganzseitigen kolorierten Lithographie auf dem Vorderdeckel.

Schätzpreis
€ 1.000   (US$ 1.100)


Zuschlag
€ 1.400 (US$ 1.540)


Buffalo Bill's Wilder Westen
Ein Bilderbuch zum Aufstellen für Kinder

Los 2232

Buffalo Bill's Wilder Westen. Ein Bilderbuch zum Aufstellen für Kinder. Mit 6 chromolithographischen Tafeln mit Aufstellbildern in Leporelloform. 33 x 24,5 cm. OHleinenband (mit Schabspuren). Esslingen, J. F. Schreiber, (1891).     

Pressler Abb. 147. – Außerordentlich seltenes Aufstellbilderbuch, das den Wilden Westen nach Europa trug. Die zu einem Panorama vereinten Bilder zeigen "dramatische Szenen aus dem vermeintlichen Leben des Buffalo Bill (1846-1917), der eigentlich William Frederick Cody hieß. Nach dem großen Erfolg von Meggendorfers 'Internationaler Circus', das in gleicher konstruktiver Aufmachnung 1887 erschienen war, schloss der Schreiber Verlag mit einer Verarbeitung dieses populären Stoffes an, wohl auch im Zusammenhang mit Buffalo Bills 'Wild West Show', mit der Cody in den achtziger Jahren des 19. Jhdts. durch Deutschland tourte" (Laub/Krahé, Spielbilderbücher 284, allerdings nur das Faksimile von 1989). Auf dem Rückendeckel eine wohl etwas geschönte Lebensbeschreibung des Helden. – Arm eines Indianers in Kulisse IV fachmännisch ergänzt. Sonst sehr gut erhalten.

Schätzpreis
€ 1.000   (US$ 1.100)


Zuschlag
€ 800 (US$ 880)


Feige, Emilie
Der kleine Gesellschafter

Los 2233

Frühwerk Adolf Menzels
Feige, Emilie. Der kleine Gesellschafter für freundliche Knaben und Mädchen von 5 bis 10 Jahren. 42 (statt 44) S. Mit 30 lithographischen Illustrationen von Adolf Menzel. 19 x 13,5 cm. Brauner Saffianband um 1900 (etwas berieben) mit Deckelfileten und Eckfleurons. Berlin, George Gropius, 1836.

Wegehaupt IV, 568. Rümann, Kinderbücher 110. Rümann, Die deutschen illustrierten Bücher des 19 Jhdts., 1353 und "Das illustrierte Buch des 19. Jhdts.", S. 216 mit Abbildung. Hobrecker, Kinderbücher, S. 147. Bock, Menzel 148 177. – Erste und einzige Ausgabe des Jugendwerks von Adolf Menzel, das zu den großen Seltenheiten der Kinderbuchliteratur gehört. "In Bezug auf den Inhalt und die Anordnung ist das Werkchen offenbar in nächster Anlehnung an Otto Speckters kurz vorher in Hamburg erschienenes Fabelbuch entstanden. Während Speckters Fabelbuch, das gegen Menzels jugendfrische Arbeit besonders dürftig aussieht, weit verbreitet und vielfach neu verlegt worden ist, gehört der kleine Gesellschafter zu den größten Seltenheiten" (Bock, A.Menzel, Verzeichnis seines graphischen Werkes, S. 119). "Im Vergleich mit Heys Fabeln wirken die Texte dürftig und ungekonnt. Erst durch Menzels Zeichnungen erhalten die Szenen ihre Prägnanz. Einige Bilder haben fast malerische Qualität" (Brunken/Hurrelmann/Pech 209). "Sicher ist es mehr den künstlerisch anspruchsvollen Federzeichnungen Menzels zu verdanken, daß das Buch noch heute als ein Kunstwerk der Kinderliteratur des frühen 19. Jahrhunderts angesehen wird" (H.Müller in LKJ IV, 191). Nach Elfriede Bock sind nicht mehr als fünf vollständige Exemplare in öffentlichen und privaten Sammlungen nachweisbar. – In dem angehängten, nicht illustrierten Text, der einige kurze Erzählungen, Gebete und Neujahrswünsche in Versform enthält, fehlt das Blatt mit den Seiten 29/30. Hier sind außerdem drei Blätter am Ende im Innensteg mit minimalem Textverlust beschädigt und fachmännisch restauriert. – Dabei: Der Reprint mit einem Nachwort von H. Schwarz, Wien, Strache 1924. - Eines von 500 num. Exemplaren.

Schätzpreis
€ 5.000   (US$ 5.500)


Zuschlag
€ 4.500 (US$ 4.950)


Hildebrandt, Lily
Klein-Rainers Weltreise

Los 2234

"Eines der bedeutendsten Beispiele für das experimentelle Bilderbuch"
Hildebrandt, Lily. Klein-Rainers Weltreise. 16 Bl. Mit 14 chromolithographischen Illustrationen von Lily Hildebrandt. 25,5 x 32 cm. Farbig illustrierter OPappband (etwas berieben, unterer Rücken mit kleiner Fehlstelle). München, Georg W. Dietrich, 1918.

Schug 604. Ihme III, 141. Vollmer II, 444. Brüggemann, II,139, 389. – Erste Ausgabe. "Eines der bedeutendsten Beispiele für das experimentelle Bilderbuch" (LKJ). 1913 zog Lily Hildebrandt (1887-1974) nach Stuttgart und wurde an der dortigen Akademie Meisterschülerin bei Adolf Hölzel. Ein Jahr später wurde ihr Sohn Rainer Hildebrandt geboren, für den sie dieses Buch anfertigte. Bald darauf entstanden erste Hinterglasbilder, deren flächige und farbenreiche Strukturen auch in den Farblithographien dieses Buches zu erkennen sind. Ab 1935 schuf sie zahlreiche Glasfenster, noch im selben Jahr wurden ihre Arbeiten allerdings für "entartet" erklärt. Nachdem sie im privaten Kreis noch weitere Wand- und Glasmalereien schuf, brach sie ihre künstlerische Tätigkeit um 1943 ab. – Papierbedingt leicht gebräunt, Buchblock lose.

Schätzpreis
€ 2.200   (US$ 2.420)


Zuschlag
€ 1.800 (US$ 1.980)


Hoffmann, Heinrich
Der Struwwelpeter

Los 2235

Hoffmann, Heinrich. Der Struwwelpeter und andere lustige Geschichten und drollige Bilder für Kinder von 3 bis 6 Jahren. 15 farbig illustrierte Blatt in Leporelloform. 13 x 10,5 cm. Farbig illustrierter OPappband (etwas fleckig und berieben, VDeckel mit Knickspur). Mainz, Joseph Scholz, (1926).

Scholz' Künstler-Bilderbücher: "Klipp-Klapp"-Kettenbücher. Nicht bei Baumgartner. – Seltene einzige Ausgabe. – Wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 275)


Nachverkaufspreis
€ 180   (US$ 198)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Holst, Adolf
Gloria Victoria

Los 2236

Holst, Adolf. "Gloria Victoria" (Deckeltitel). 9 Bl. unzerreißbarer Karton. Mit farbigen Textillustrationen von Friedrich Müller-Münster. 15,5 x 22,5 cm. Farbig illustrierter OHleinenband (etwas fleckig und berieben). Mainz, Joseph Scholz, (1914).

Klotz II, 2869/37. – Erste Ausgabe des Propaganda-Bilderbuchs im Geist der zeittypischen Kriegseuphorie. – Im oberen Rand mit schmalem Wasserrand. Das erste Blatt mit der gestempelten Verlagsnummer 224. Über den KVK lediglich ein Nachweis in der DNB.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 198)


Nachverkaufspreis
€ 120   (US$ 132)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Kinderbuchverlag Berlin
Franz Kerka. Album mit 15 originalen Fotografien

Los 2237

Kinderbuchverlag Berlin Franz Kerka. Album mit 15 Orig.-Photographien, montierten Zeitungsausschnitten und Einladungskarte. 24,5 x 33 cm. Leinenalbum d. Z. Bratislava 1965.

Photodokumentation zur Jubiläumsveranstaltung des Kinderbuchverlags Berlin und der Eröffnung einer Filiale in Bratislava: "Dom Knihy mlade leta slovensky spisovatel". Mit der Einladungskarte der Sommer-Verlagsausstellung der DDR "Knih Vydavatelstva NDR" mit einer Eröffnungsrede von Franz Kerka und einem musikalischen Begleitprogramm. – Wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 220)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 110)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Klatt, Edith
Jupp und Peter können zaubern

Los 2238

Klatt, Edith. Jupp und Peter können zaubern. 117 S. 19 x 12,5 cm. OLeinen (fleckig) mit illustriertem OUmschlag (mit Korrekturfahne überklebt). Berlin, Herbert Stuffer, (1934).

Kosch XXVIII, 20. J., 315. – Erste Ausgabe der ersten Veröffentlichung, hier in einem Korrekturexemplar der Autorin für eine Neubearbeitung. Einmontiert sind über 30 Korrekturzettel mit hs. Berichtigungen, Änderungen, Streichungen und tls. auch Neutexten. – Geringe Gebrauchsspuren.

Schätzpreis
€ 160   (US$ 176)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 88)

(Verfügbarkeit erfragen!)

1 2   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf