Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Literatur & Buchillustration 17. - 19. Jhdt. » zur Buchabteilung
Literatur & Buchillustration 17. - 19. Jhdt. Auktion 110, Mi., 18. Okt., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1501 - 1831)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Philosophie / Philosophy / Filosofia (Lose 1750 - 1774) » Kapitelwahl

1 2 3   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Baader, Franz
Vorlesungen über eine künftige Theorie des Opfe...

Los 1750

Baader, Franz. Vorlesungen über eine künftige Theorie des Opfers oder Kultus. Zugleich als Einleitung und Einladung zu einer neuen mit Erläuterungen versehenenen Ausgabe der bedeutendsten Schriften von Jakob Böhm und S. Martin. 128 S., 4 Bl. 19 x 12,5 cm. Schlichter moderner Pappband (leichte Flecken) mit RSchild. Münster, Theissing, 1836.

Erste Ausgabe, zugleich konzipiert als Einleitung zu einer neuen, kommentierten Ausgabe der theosopisch-mystischen Schriften Jakob Böhmes und Louis Claude de Saint-Martins, mit denen sich der Münchener Philosoph Benedict Franz Xaver (1765-1841) seit 1797 intensiv beschäftigte. – Vereinzelte, unbedeutende Braunflecken. Schönes und sauberes Exemplar auf bläulichem Bütten.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 175)


Zuschlag
€ 160 (US$ 187)


Bloch, Ernst
Gesamtausgabe, daraus 5 Bände, 2 mit Widmungen

Los 1751

"Zur ermunternden Bestätigung im Gemeinsamen"
Bloch, Ernst. Gesamtausgabe. 5 Bände der Reihe: Band V, 1-2, Band VI, Band XI und Band XIV. Ca. 2500 S. 22 x 13,5 cm. Graues OLeinen mit montiertem RSchild (teils mit Fragmenten der OUmschläge, Rücken verblasst, Gebrauchsspuren). (Frankfurt), Suhrkamp, 1968.

1) Das Prinzip der Hoffnung. In fünf Teilen. Kapitel 1-37 [und] Kapitel 38-55. 2 Bände. Gesamtausgabe Band V, 1-2. Frankfurt 1959. - 2) Naturrecht und Menschliche Würde. Gesamtausgabe Band VI. Frankfurt 1969. - 3) Politische Messungen, Pestzeit, Vormärz. Gesamtausgabe Band XI. Frankfurt 1970. - 4) Atheismus im Christentum. Zur Religion des Exodus und des Reichs. Gesamtausgabe Band XIV. Frankfurt 1968. – Teile leichte Gebrauchsspuren, Buchblöcke etwas verschoben, Arbeitsexemplare des bedeutenden Politikwissenschaftlers Joachim Perels (geb. 1942), Sohn des 1945 hingerichteten Widerstandskämpfers Friedrich Justus Perels und Enkel des Historikers Ernst Perels mit dessen eigenhändigem Namenszug auf den Vorsätzen und teils einigen Anmerkungen, Unterstreichungen und Arbeitsnotizen mit Bleistift im Text. Band VI der Gesamtausgabe mit 8-zeiliger eigenhändiger Widmung des Autors Ernst Bloch (1885-1977) an Perels: "Für Joachim Perels zur ermunternden Bestätigung im Gemeinsamen. Ernst Bloch Okt. 64" und Band XI ebenfalls mit einer eigenhändigen Widmung des 1971 schon sehr zittrig schreibenden Ernst Bloch "Für Joachim Perels Ernst Bloch 1971".

Schätzpreis
€ 500   (US$ 585)


Zuschlag
€ 900 (US$ 1.053)


Bloch, Ernst
Geist der Utopie

Los 1752

Bloch, Ernst. Geist der Utopie. 3 Bl., 365 S., 1 Bl. 24 x 17 cm. OHalbleinen mit RTitel (stärker bestoßen, beschabt, Gebrauchsspuren). Berlin, Paul Cassirer, 1923.

Kosch I, 577. Feilchenfeldt-Brandis 23b. – Erste Ausgabe des veränderten Nachdrucks der bei Duncker & Humblot 1918 erschienenen Ausgabe. "Das Buch muß als die wichtigste dem deutschen Expressionismus entstammende philosophische Schrift aufgefaßt werden. Sie ist neben dem 'Prinzip Hoffnung' (1959) das Hauptwerk Blochs und hat besonders Adorno und die sogen. Frankfurter Schule beeinflußt" (KNLL 2, 783). – Gelenke brüchig, etwas fleckig, Gebrauchsspuren, Vorsatz mit eigenhändigem Namenszug des Politikwissenschaftlers Joachim Perels (geb. 1942), Sohn des 1945 hingerichteten Widerstandskämpfers Friedrich Justus Perels und Enkel des Historikers Ernst Perels. – Beiliegen: 1) Derselbe. Freiheit und Ordnung. Abriss der Sozial-Utopien. 189 S. 21,5 x 13,5 cm. OLeinen mit Goldprägung. New York, Aurora, (1946). Erste Ausgabe. - 2) Dasselbe. 213 S., 2 Bl. 19 x 12,8 cm. OPappband (stärker lädiert). Berlin, Aufbau, 1947. - Erste in Deutschland erschienene Ausgabe. - 4) Derselbe. Ernst Blochs Revision des Marxismus. Kritische Auseinandersetzung marxistischer Wissenschaftler mit der Blochschen Philosophie. 352 S. 21 x 15 cm. Ohne die Broschur. Berlin, Verlag der Wissenschaften, 1957. - Teils stärkere Gebrauchsspuren, alles aus dem Besitz von Joachim Perels.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 234)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 117)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Bloch, Ernst
Subjekt-Objekt

Los 1753

Aus dem Besitz von Adorno
Bloch, Ernst. Subjekt-Objekt. Erläuterungen zu Hegel. 476 S. OLeinen (leicht berieben, Kapitale schwach bestoßen, Rücken ausgeblichen). Berlin, Aufbau, 1951.

Kosch I, 578. Hoeft-Streller 384. – Erste Ausgabe dieser philosophischen Diskussion der Lehre Hegels. Exemplar aus dem Besitz von Theodor W. Adorno (1903-1969), mit dessen Besitzeintrag auf dem Titel (datiert: Frankfurt 1952). – Vorsätze sowie anfangs und am Schluss leicht gebräunt. Sonst wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 140)


Zuschlag
€ 120 (US$ 140)


Comte, Auguste
Discours sur l'esprit positif

Los 1754

Comte, Auguste. Discours sur l'esprit positif. 2 Bl., 108 S. 22,5 x 14 cm. Späterer Pappband (OUmschlag eingebunden, dieser etwas fleckig und mit Randläsuren). Paris, Carillian-Goeury und Dalmont, 1844.

Goldsmiths 34037. Stammhammer I, 54, 6. Ziegenfuß I, 200. – Erste Ausgabe. Der französische Mathematiker, Philosoph und Religionskritiker Isidore Marie Auguste François Xavier Comte (1798-1857) erlangte vor allem als Begründer des Positivismus als auch als Mitbegründer der Soziologie Bekanntheit. – Stärker braun- und stockfleckig, teils etwas feuchtranig, anfangs mit hs. Randamerkungen.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 409)


Nachverkaufspreis
€ 250   (US$ 292)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Feuerbach, Ludwig
Das Wesen des Christenthums

Los 1755

Feuerbach, Ludwig. Das Wesen des Christenthums. XII, 450 S. 19,5 x 12,5 cm. Pappband d. Z. (leicht berieben und bestoßen) mit goldgeprägtem RSchild. Leipzig, Otto Wigand, 1841.

Ziegenfuß I, 318 ff. Hirschberg 123. Borst 1978. – Erste Ausgabe. Als Gegenstück zu Kants "Kritik der reinen Vernunft" hatte Feuerbach (1804-1872) sein berühmtes Hauptwerk als "Kritik der reinen Unvernunft" komponiert. Aber sein Verleger Otto Wigand setzte sich mit dem Titel "Wesen des Christenthums" durch. Feuerbach löste mit seinem Werk den Konflikt, in den die Hegelsche Schule geraten war, indem er das System durchbrach und es einfach beiseite warf.
"Man muß die befreiende Wirkung dieses Bruches selbst erlebt haben, um sich eine Vorstellung davon zu machen. Die Begeisterung war allgemein: Wir waren alle momentan Feuerbachianer" (Friedrich Engels). Feuerbachs Lehren fanden sowohl vehemente Ablehnung als auch begeisterte Zustimmung und hatten tiefgreifende Wirkung auf die Radikalisierung bürgerlich-kritischen Denkens am Vorabend der Revolution. Marx und Engels Übergang vom Idealismus zum Materialiusmus vollzog sich wesentlich unter dem Einfluss Feuerbachs. – Wie meist ohne das Errata- und Anzeigenblatt. Titel im Bug partiell hinterlegt, im Rand etwas braunfleckig und mit hs. Anmerkung in Tinte. Der vordere fliegende Vorsatz mit Besitzstempel. Gelegentlich gering braunfleckig.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 409)


Zuschlag
€ 320 (US$ 374)


Fichte, Johann Gottlieb
Die Anweisung zum seeligen Leben

Los 1756

Fichte, Johann Gottlieb. Die Anweisung zum seeligen Leben, oder auch die Religionslehre. In Vorlesungen gehalten zu Berlin, im Jahre 1806. XIV S., 1 Bl. (Errata), 392 S. 17,5 x 11 cm. Pappband (Gelenke und Kapitale etwas beschabt, Ecken leicht bestoßen). Berlin, Realschulbuchhandlung, 1806.

Goedeke V, 8, 17. Ziegenfuß I, 342. Baumgartner-Jacobs 63. – Erste Ausgabe seiner religionsphilosophischen Abhandlung, in der Fichte auf Basis von elf im selben Jahr an der Berliner Universität gehaltenen Vorlesungen versucht, die Kernaussagen seiner Wissenschaftslehre für ein breiteres Publikum zugänglich zu machen und den einzelnen zur lebenspraktischen Umsetzung derselben anzuregen. – Mit einigen Anstreichungen in Rot. Wohlerhaltenes und sauberes Exemplar.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 175)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 117)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Fichte, Johann Gottlieb
Die Grundzüge des gegenwärtigen Zeitalters

Los 1757

Fichte, Johann Gottfried. Die Grundzüge des gegenwärtigen Zeitalters. In Vorlesungen, gehalten zu Berlin, im Jahre 1804-5. VIII S., 1 Bl. (Errata), 563 S. 17 x 10,5 cm. Marmorierter Pappband d. Z. (Gelenke beschabt, Ecken und Kapitale etwas bestoßen) mit goldgeprägtem RSchild. Berlin, Realschulbuchhandlung, 1806.

Goedeke V, 8, 16. Ziegenfuß I, 342. Baumgartner-Jacobs 61. – Erste Ausgabe von Fichtes Schrift, in der er seine Vorstellung einer Geschichtsphilosophie der Menschheit entwickelt und in deren Zentrum ein Entwicklungsmodell steht, das die Geschichte in fünf Epochen einteilt. Seine gegenwärtige Epoche verstand Fichte als das "Zeitalter der vollendeten Sündhaftigkeit". – Sauberes und wohlerhaltenes Dublettenexemplar (ausgeschieden) aus der Hamburger Dombibliothek, mit entsprechenden Strempeln auf dem Titel verso.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 175)


Zuschlag
€ 150 (US$ 175)


Hegel, Georg Wilhelm Friedrich
Grundlinien der Philosophie des Rechts

Los 1758

Hegel, Georg Wilhelm Friedrich. Grundlinien der Philosophie des Rechts. 1 Bl., XXVI, 355 S. 19 x 11,5 cm. Halbleder d. Z. (etwas berieben und bestoßen) mit goldgeprägtem RSchild. Berlin, Nicolai, 1821.

Goedeke V 11, 25, 7. Ziegenfuss I, 485. – Erste Ausgabe. Das letzte große von Hegel noch selbst herausgegebene Werk, zugleich die zentrale Darstellung seiner Philosophie des objektiven Geistes. "Was vernünftig ist, das ist wirklich; und was wirklich ist, das ist vernünftig." Erschien mit dem Nebentitel Naturrecht und Staatswissenschaft im Grundrisse. – Wohlerhaltenes, nur hin und wieder minimal braunfleckiges, insgesamt jedoch sauberes Exemplar.

Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.755)


Zuschlag
€ 1.400 (US$ 1.638)


Herder, Johann Gottfried
Ideen zur Philosophie der Geschichte der Mensch...

Los 1759

Herder, Johann Gottfried. Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit. 4 Bände. 20 x 15,5 cm. Pappband d. Z. (etwas verblasst, leicht fleckig, stellenweise etwas feuchtrandig, Bezugspapier gelegentlich stärker abgerieben) mit hs. RSchild. Riga und Leipzig, Johann Friedrich Hartknoch, 1784-1791.

Goedeke IV/1, 730, 79. Schulte-Strathaus 48a. Günther 573. – Die seltene "Große Ausgabe" im Quartformat, zugleich die wirkliche erste Ausgabe von Herders geschichtsphilosophischem Hauptwerk. Als fortschrittlich gegenüber der Aufklärung erwies sich die Historisierung des Entwicklungsbegriffs und die Herausarbeitung entwicklungsgeschichtlicher Gesetzmäßigkeiten. Herder legte mit diesem Werk den Grundstein für den deutschen Idealismus und die Humanitätsidee der Klassik, er beeinflusste die organische Geschichtsauffassung der Romantik und wurde dadurch auch zum Vorläufer des Historismus im 19. Jahrhundert. – Titel im unteren Rand mit Abschnitt (ohne Textverlust). Band I mit Paginierungsfehler, dort springt die Kollation von Blatt 143/144 auf 165/166, so aber vollständig. Band VI mal mehr, mal weniger gebräunt und braunfleckig, sonst nur leicht gebräunt.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 351)


Zuschlag
€ 220 (US$ 257)



1 2 3   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf