Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Handschriften, Alte Drucke » zur Buchabteilung
Handschriften, Alte Drucke Auktion 114, Di., 15. Okt., 17.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1001 - 1295)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Handschriften und Einzelblätter / Manuscripts / Manoscritti
bis
Faksimiles
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Audran, Gérard
Les proportions du corps humain

Los 1228

(Audran, Gérard). Les proportions du corps humain. Mesurées sur les plus belles figures de l'antiquité. 4 Bl. Mit 28 (von 30) Kupfertafeln. 42 x 27 cm. Pappband d. Z. (Vorderdeckel und Rücken gelöst, stark berieben und bestoßen). Paris, Gérard Audran, 1683.

Graesse I, 251. – Erste Ausgabe, eine deutsche, in Nürnberg erschienene Übersetzung fertige Johann Jakob von Sandrart drei Jahre später an. Die Kupfertafeln zeigen u. a. antik-mythologische Figuren wie Laokoon, Herkules, Aphrodite und Apollon sowie Detailstudien zu Auge, Nase und Mund. Allen auf den Tafeln dargestellten Figuren wurde ein Proportionsschema zur Bestimmung der idealen Proportionen zu Grunde gelegt.
Gérard Audran (1640-1703) absolvierte in Paris und Rom seine Ausbildung und wurde von Ludwig XIV. zum Hofkupferstecher ernannt. Er zeichnete sich vor allem durch die Verwendung von verhältnismäßg großen Kupferplatten aus. – Es fehlen zwei Kupfertafeln (29 und 30). Das zweite Blatt der ersten Lage im Bug partiell recto hinterlegt, ein Blatt und drei Tafeln gestempelt. Tafeln mal mehr, mal weniger braun- und fingerfleckig, gelegentlich mit minimalen Randläsuren. Exlibris.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 220)


Nachverkaufspreis
€ 150   (US$ 165)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Aviler, Augustin-Charles de
Ausführl. Anleitung Civil-Baukunst ...

Los 1229

Aviler, A(ugustin)-C(harles), de. Ausführliche Anleitung zu der ganzen Civil-Baukunst, worinnen Nebst denen Lebens-Beschreibungen, und den fünf Ordnungen von J. Bar. de Vignola Wie auch dessen und des berühmten Mich. Angelo vornehmsten Gebäuden, Alles, was in der Baukunst dem Bauzeuge ... vorkommen mag ... in das Teutsche übersetzet und dazu gehörigen Rissen vermehret von Leonh. Christl. Sturm. 15 Bl., 402 S. 21,7 x 17 cm. In sich komplettes Exemplar, mit gestochenem Frontispiz von Jean George Hertel und 152 Kupfertafeln (inkl. Frontispiz und 67 gefalteten Tafeln). Leder d. Z. (Rücken brüchig, stärker berieben und beschabt, Kapitale abgeschürft). Augsburg, Johann Georg Hertel, 1759.

Vgl. Fowler 32 (französische EA). Thieme-Becker II, 280. Ornamentstichsammlung 2391. Schlosser 588. Kruft 155/56. – Übersetzung des "Cours d'Architecture", der zuerst 1691 erschien und im 18. Jahrhundert als das grundlegende architekturwissenschaftliche Werk Frankreichs galt. Die umfangreichen Tafeln zeigen Säulenordnungen, Portale, Gesimse, Sockel, Gartenanlagen, Deckenornamente, Öfen sowie imposante Bauten des Vignola und Michelangelo.
1759 erschien zusätzlich zu dem Hauptwerk ein Anhang, welcher mit 23 S. und 33 Kupfertafeln die Anleitung ergänzt. – Sauberes Exemplar, minimaler Besitzvermerk auf dem Titelblatt, Falttafeln auf leicht gebräunten Falzen montiert, Papier teilweise im Schnitt berieben und leicht eingerissen,
Ansonsten sehr deutlich gestochene Kupfertafeln!

Schätzpreis
€ 800   (US$ 880)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 440)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Becker, Wilhelm Gottlieb
Taschenbuch für Garten Freunde 1797

Los 1230

Becker, W(ilhelm) G(ottlieb). Taschenbuch für Garten Freunde 1797. 3 Bl., 450 S. Mit gestochenem Titel und 11 (2 gefaltet) Kupfertafeln. 17,5 x 10,5 cm. HLeder d. Z. (berieben und bestoßen). Leipzig, Voss und Compagnie, (1796).

Dochnahl 13. Köhring 120. – Dritter von fünf erschienenen Jahrgängen des Taschenbuchs mit Beiträgen über die Gartenkunst nach Hirschfelds Grundsätzen. – Titel mit altem Besitzstempel. Im Rand schwach gebräunt, vereinzelte schwache Braunflecken.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 198)


Nachverkaufspreis
€ 120   (US$ 132)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Devéria, Achille
Album lithographique

Los 1235

Devéria, Achille. Album lithographique de divers sujets composés et dessinés sur pierre. 2 Hefte der Reihe. Mit 23 (statt 24) lithographischen Tafeln. 34,5 x 26 cm. Halbleder der Zeit (am unteren Kapital mit kleiner Fehlstelle, Rückdeckel stärker beschabt, etwas berieben und bestoßen; illustrierte OUmschläge eingebunden). Paris, Motte, 1828-1829.

Vgl. Thieme-Becker. IX, 183. – Folge von Genreszenen, die das Privat- und Familienleben darstellen. – Im zweiten Heft fehlt Tafel XI. Im ersten Heft wurden zusätzlich drei Tafeln eingebunden (davon zwei montiert). Am rechten Seitenrand wasserrandig und gebräunt. Alle Tafeln am unteren Plattenrand mit Blindstempel von dem Pariser Verleger und Lithographen Charles Étienne Pierre Motte. Mit gestochenem Exlibris. – Nachgebunden: Adam, Victor. Panidochème ou toutes sortes de voitures. 12 (von 36) lithographischen Tafeln. Ebenda, 1828.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 495)


Nachverkaufspreis
€ 300   (US$ 330)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Oratio dominica polyglotta
singularum linguarum characteribus. München, Dr...

Los 1237

Dürer, Albrecht. - Oratio dominica polyglotta singularum linguarum characteribus expressa et delineationibus Alberti Dureri cincta. Hrsg. von Franz Xaver Stoeger. Mit lithographischem Frontispiz, lithographischem Titel und 43 grünen, violetten und roten lithographischen Tafeln mit Randzeichnungen nach Albrecht Dürer und Johann Nepomuk Strixner. 36,5 x 27 cm. Pappband d. Z. (berieben, beschabt und bestoßen, Kratzspuren) mit schwarzgeprägtem RTitel. (München, Dreselly, 1839).

Graesse II, 453. – Zweite Ausgabe, der erstmals 1820 erschienenen Veröffentlichung, die das Vaterunser in 38 Sprachen, u. a. in Armenisch, Koptisch, Tibetisch, Malaisch, Hindustani, Javanisch, Etruskisch, Äthiopisch, enthält. Die Randzeichnungen entstammen dem Gebetbuch Kaiser Maximilians I., das 1513 in Augsburg in einer Auflage von nur zehn Exemplaren gedruckt wurde; jedoch wurde einzig das Exemplar des Habsburgers von Albrecht Dürer und weiteren führenden Künstlern der Zeit illustriert. – Bindung teils etwas gelockert, mal mehr, mal weniger braun- und stockfleckig. Bedeutendes Werk für die Entwicklung der Lithographie.

Schätzpreis
€ 280   (US$ 308)


Nachverkaufspreis
€ 350   (US$ 385)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Fréart de Chambray, Roland
Parallele de l'architecture antique et de la mo...

Los 1241

(Fréart de Chambray, Roland). Parallele de l'architecture antique et de la moderne, contenant les profils des plus beaux edifices de Rome comparés avec les dix principaux autheurs qui ont écrit des cinq ordres; scavoir, Palladio et Scamozzi, Serlio et Vignole, D. Barbaro et Cataneo, L. B. Alberti et Viola, Bullant et de Lorme. Seconde édition. 3 Bl. Mit Kupfertitel mit Vignette, 48 ganzseitigen Textkupfern und 100 gestochenen Textseiten. 36 x 25 cm. Kalbsleder d. Z. (Rücken mit kleinen Fehlstellen, stark berieben und beschabt). Paris, Jombert und Barbou, um 1700.

Cicognara 508. Vgl. Fowler 127. Ornamentstichsammlung 2374. – Eine von zwei undatierten Nachdruckausgaben. Fréarts (1606-1676) Lehre von den griechischen Säulenordnungen stellt die theoretische Maxime des Zeitgeistes dar und bildete den ästhetischen Standard. Das Werk erschien erstmals 1650 und wurde von Charles Errard illustriert. Die schönen, kräftigen Kupfer zeigen Säulenordnungen, Kapitele, Gebälkteile, antike Statuen und Künstler bei der Arbeit. "Formal ist die 'Parallele' eine Kompilation von Äußerungen früherer Architekturtheoretiker zu den Säulenordnungen. Neu ist bei ihm (Errard) die Abgrenzung von den drei griechischen und zwei lateinischen Ordnungen. Da die griechische Ordnung alle mögliche Vollkommenheit enthielten, wird die gesamte Entwicklung der Architektur als Degenerationsprozeß verstanden" (Kruft 141). – Titel mit hs. Besitzvermerk, gering feuchtrandig. Im unteren Bug oftmals leicht feuchtrandig. Etwas etwas gebräunt und braunfleckig. Manche Blätter mit wenigen Knickspuren, selten mit kleinen Randeinrissen – Vorgebunden: Paolo Antonio Massazza. L'arco antico di Susa. 2 Bl., XLVII S. Mit 2 mehrfach gefalteten Kupfertafeln. Turin, Stamperia Reale, 1750. - Einzige Ausgabe. - Titel etwas angeschmutzt, im Seitenrand mit wenigen nachgedunkelten Feuchtigkeitsflecken, mit hs. Notizen. Leicht gebräunt und braunfleckig. Die eine Tafel mit größerem Einriss (bis in die Darstellung).

Schätzpreis
€ 750   (US$ 825)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 550)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Hampel, Carl
Gärtnerische Schmuckplätze in Städten

Los 1245

Hampel, Carl. Gärtnerische Schmuckplätze in Städten, ihre Anlage, Bepflanzung und Pflege. Für Gärtner, Architekten und Stadtverwaltungen. 31 S. Mit 12 doppelseitig bedruckten lithographischen Tafeln. 38,5 x 29,5 cm. Illustrierter OHleinenband (etwas fleckig und berieben, mit teils deutlicheren Feuchtigkeitsrändern). Berlin, Paul Parey, 1897.

Erste Ausgabe. Der Gartenarchitekt Carl Hampel (1849-1930) war u. a. Gartenbaudirektor und Stadt-Obergärtner in Berlin-Treptow. Mit 91 Beispielen für Bepflanzungen in verschiedenen Umgebungen in Wort und aus der Vogelschau. – Fl. Vorsatz und letztes Textblatt gestempelt. Etwas finger- und braunfleckig, stellenweise mit schmalem Wasserrand. Innengelenke angeplatzt.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 132)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 88)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Hasté, Michel
Sammelband mit Ornamentstichen

Los 1246

Hasté, Michel. - Sammelband mit Ornamentstichen vom Ende des 17. Jahrhunderts. 22 Kupferstiche, wohl meist von François Poilly nach Michel Hasté. 45 x 31 cm. Halbleder um 1870 (Rücken fehlt, Vorderdeckel lose, etwas berieben). Paris, François Poilly, um 1680.

Thieme-Becker XVI, 114f. Vgl. Ornamentstichkatalog 1341. – Michel Hasté war als Kunstschlosser in Paris tätig und in den Jahren 1676 bis 1688 u. a. mit Arbeiten für die königlichen Schlösser in Versailles, Saint-Germain, Marly und Noisy betraut. Die vorliegende Sammlung zeigt Gitter, Geländer, Wandarme und Zaunzierden. – Die Kupferstiche sind allesamt einmontiert in entsprechend in der Mitte ausgeschnittene Velinblätter, die sich wie Passepartouts um die Kupfertafeln legen (zwei Kupfertafeln auch rückseitig bedruckt bzw. ein kleiner Stich ist montiert), so dass die Rückseiten sichtbar bleiben. Leicht gebräunt und stockfleckig. Exlibris.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 660)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 440)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Huth, Friedrich
Grundsätze der Gartenkunst

Los 1250

Huth, Fr(iedrich). Grundsätze der Gartenkunst, welche sowohl bei Anlegung großer Parks, oder bei Landschafts- und Naturgärten von großer Ausdehnung, als auch bei Einrichtung und Anlage kleinerer Gärten befolgt werden müssen. Ein praktisches Handbuch für Gärtner und Besitzer von Grundstücken. VIII, 168 S. Mit 6 (statt 8) lithographischen Tafeln. 23 x 13,5 cm. Interimsbroschur d. Z. (lädiert). Leipzig, August Lehnhold, 1829.

Dochnahl 76. Ornamenstichsammlung Berlin 3388. – Erste Ausgabe. Behandelt den kulturhistorischen Ursprung der Landschaftsgärten, perspektivische Wirkung von Bäumen, Tälern, Alleen, Seen und Inseln, ferner über Gewächs- und Treibhäuser, Brunnen etc. – Es fehlen zwei Tafeln. Einige Lagen gebräunt. Stockfleckig, der lose Tafelteil am Schluss etwas stärker betroffen. Unbeschnitten und unaufgeschnitten.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 132)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 88)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Jäger, Hermann
Der Hausgarten

Los 1251

Jäger, H(ermann). Der Hausgarten. Ideen und Anleitung zur Einrichtung, Ausstattung und Erhaltung geschmackvoller Haus- und Vorstadtgärten, sowohl für den Luxus, als zur Nutzung. VIII, 121 S., 1 Bl. Mit 12 chromolithographischen Tafeln. 28 x 22,5 cm. Neuerer Pappband (etwas bestoßen, mit montiertem illustrierten OUmschlag). Weimar, Bernhard Friedrich Voigt, 1867.

Erste Ausgabe, eine erweiterte zweite Auflage erschien ebenda 1880. Die Tafeln zeigen verschiedene Haus-, Nutz- und Ziergärten, Gartenterrassen, Berggärten, Obst- und Gemüsegärten, Blumengärten, Landschaftsgärten etc. Die Tafel Nr. I ist doppelt eingebunden. – Leicht stockfleckig.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 198)


Nachverkaufspreis
€ 120   (US$ 132)

(Verfügbarkeit erfragen!)

1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf