Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Handschriften, Alte Drucke » zur Buchabteilung
Handschriften, Alte Drucke Auktion 114, Di., 15. Okt., 17.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1001 - 1295)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Handschriften und Einzelblätter / Manuscripts / Manoscritti
bis
Faksimiles
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Brastberger, Immanuel Gottlob
Evangelische Zeugnisse der Wahrheit

Los 1185

Brastberger, Immanuel Gottlob. Evangelische Zeugnisse der Wahrheit zur Aufmunterung im wahren Christenthum. 12 Bl., 1088 S., 4 Bl. Titel in Schwarz und Rot. 23 x 19 cm. Mit Aquatinta-Portrait. Blindgeprägter Schweinslederband d. Z. (Bezug vom VDeckel schwach gelöst) mit 2 intakten Messingschließen. Stuttgart, Christoph Gottfried Mäntler, (1758).

Erste Ausgabe der Predigtsammlung des schwäbischen Geistlichen Immanuel Gottlob Brastberger (1716-1764), einem der Begründer des Württembergischen Pietismus. – Leicht gebräunt, Portrait und Titel auch etwas finger- und stockfleckig.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 165)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 110)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Breviarium novissimum monasticum
Pauli V. Pontif. Maximi jussu editum

Los 1186

Breviarium novissimum monasticum Pauli V. Pontif. Maximi jussu editum, pro omnibus sub regula S. P. Benedicti militantibus. 25 (statt 26, ohne den Vortitel) Bl., 928, CCV S., 2 Bl. Mit Kupfertitel, Titelkupfer, 11 ganzseitigen Textkupfern, 11 figürlichen gestochenen Bordüren und 11 gestochenen Initialen. 36,5 x 25 cm. Leder d. Z. (stark berieben) über Holzdeckeln mit 2 intakten Schließen (ohne die vier Schließbeschläge), dreiseitiger punzierter Goldschnitt. Kempten, R. Dreher, 1677.

VD17 1:083453Y. Bohatta 1138. – Der gestochene Titel zeigt den heiligen Benedikt innerhalb eines Kirchenraums, rechts und links steht jeweils ein Putti und hält die Mitra bzw. den Bischofsstab. – Kupfertitel mit nachgedunkeltem Feuchtigkeitsfleck. Leicht braun- und stockfleckig. Stellenweise leicht fleckig.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 385)


Nachverkaufspreis
€ 250   (US$ 275)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Erasmus von Rotterdam, Desiderius
Epistolarum

Los 1192

Erasmus von Rotterdam, Desiderius. Epistolarum. 2 in 1 Band. 18 Bl., 722 (recte 712) Sp., S. 723-780, Sp. 781-2146 (recte 2150), 20 Bl.; 4 Bl., 968, 116 Sp., 5 Bl. Mit gestochenem Porträt sowie 2 wdhl. Holzschnitt-Druckermarken. 34 x 22,5 cm. Leder d. Z. (Gelenke restauriert, stark berieben, leicht bestoßen) mit goldgeprägtem RSchild des 19. Jahrhunderts. London, M. Flesher und R. Young für Bee, 1642.

Graesse II, 496. Van der Haegen I, 101. Gibbson 148. Brunet II, 1041. Lowndes II, 748. Shaaber 70. – Das Werk beinhaltet Briefe von Erasmus von Rotterdam (1469-1536), Philipp Melanchthon (1497-1560), Thomas Morus (1478-1535) sowie Juan Luis Vivon (1492-1540). – Titel mit zwei hs. Besitzvermerken. Vorderer Innenspiegel mit montiertem Händlerschildchen. Leicht gebräunt. Innenspiegel etwas stärker leimschattig.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Nachverkaufspreis
€ 150   (US$ 165)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Feller, François Xavier
Philosophischer Catechismus

Los 1193

(Feller, François Xavier). Flexiers von Reval, Philosophischer Catechismus oder Sammlung von Beobachtungen, wodurch die christliche Religion gegen ihre Feinde vertheidigt wird. Nach der neuesten französischen Ausgabe übersetzt von Johann Justus Herwig. 2 Bände. 8 Bl., 311 S., 12 Bl.; 2 Bl., 420 S., 16 Bl. Mit 2 (1 gestochenen) Titelvignetten. 19,5 x 11,5 cm. Leder d. Z. (Band I mit Fehlstelle am oberen Kapital; etwas berieben und leicht bestoßen, teils mit größeren Wurmspuren) mit 2 goldgeprägten RSchildern und RVergoldung. Augsburg, Erben Matthäus Rieger, 1781.

Fromm 8893. De Backer-Sommervogel III, 609. – Seltene erste deutsche Ausgabe. – Erster Band zu Beginn etwas wasserrandig, sonst wohlerhalten,

Schätzpreis
€ 150   (US$ 165)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 110)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Fontaine, Nicolas
Histoire de l'Ancien et du Nouveau Testament

Los 1194

(Fontaine, Nicolas). Histoire de l'Ancien et du Nouveau Testament, avec des explications édifiantes, tirées des saints pères, pour régler les moeurs dans toutes sortes de conditions. Nouvelle Edition. 3 Bl., XX, 551 S. Mit gestochenem Frontispiz, zahlreichen Textkupfern und 2 gefalteten Kupferstichkarten. 26 x 19,5 cm. Geglättetes, hellbraunes Leder d. Z. (leicht berieben, etwas fleckig, Kapitale leicht lädiert, Gelenke etwas brüchig und teils eingerissen) mit goldgeprägtem RSchild und reicher RVergoldung, mit goldgeprägten floralen Deckelfileten, Steh- und Innenkantenvergoldung, dreiseitigem Goldschnitt. Paris, Blaise und Pichard, 1815.

Spätere Ausgabe. Reich illustrierter Band, dessen Abbildungen biblische Szenen, wie die Erschaffung des Menschen, die zehn Plagen Ägyptens, oder Christus Auferstehung darstellen. Eine der gefalteten Karten zeigt "la terre sainte pour la Bible de Royaumont", die andere Karte gibt die unter Noahs Söhnen aufgeteilten Landgebiete wieder. – Vorsätze etwas leimschattig, leicht gebräunt, sowie stock- und braunfleckig. Bemerkenswert schöner Einband.

Schätzpreis
€ 280   (US$ 308)


Nachverkaufspreis
€ 140   (US$ 154)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Grabe, Johannes Ernst
Vetus Testamentum ex Versione Septuaginta Inter...

Los 1196

Grabe, Johannes Ernst. Vetus Testamentum ex versione septuaginta interpretum. 2 Bände. Mit gestochenem Frontispiz, 2 Titelkupfern, 12 Textkupfern und 14 gestochenen Initialen von M. von der Gucht. 38 x 22 cm. Halbleder d. Z. (Kapital etwas brüchig, VDeckel von Band II gelöst, mehrere Kratzspuren, beschabt und bestoßen) mit goldgeprägtem RTitel und ornamentaler RVergoldung, Deckel mit goldgeprägten Mäander-Bordüren. Oxford, Theatrum Sheldonianum, 1707-1709.

Vgl. Darlow-Moule 4725. – Die ersten beiden Bände der von Grabe (1666-1711) besorgten Ausgabe des "Vetus Testamentum ex versione septuaginta interpretum". Die zwei folgenden Bände wurden von G. Wigan erst 1719 und 1720 herausgegeben. Als deutscher lutherischer Theologe, der 1697 zum Anglikanismus übertrat, hat sich Johannes Ernst Grabe mit der Rezension der Septuaginta und ihrer Übersetzung äußerst beschäftigt, was ihm großen Erfolg einbrachte. – Gebräunt und wasserrandig, tintenfleckig, Gebrauchspuren sowie hs. Anmerkungen. Mit Exlibris von Reverend J. R Russell auf dem Innerdeckel.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 220)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 110)

(Verfügbarkeit erfragen!)

Grotius, Hugo
Epistolae ad Gallos

Los 1197

Grotius, Hugo. Epistolae ad Gallos. Nova editio emendatior & auctior. 8 Bl., 480 S., 18 Bl. 13 x 7,5 cm. Pergament d. Z. (etwas gebräunt, gering bestoßen). Leipzig und Frankfurt, Martin Georg Weidmann, 1684.

VD17 23:312709G. Meulen-Diermanse 1216. – Vierte Ausgabe der erstmals 1648 erschienenen Briefsammlung, hier wie in der 3. Ausgabe mit dem Anhang der Briefe Cl. Salmasius' u. Cl. Sarravius' an Grotius. – Titel mit 2 hs. Besitzvermerken. Teils Bindung geschwächt, leicht gebräunt, stellenweise etwas feuchtrandig. Vorderer fliegender Vorsatz mit längeren hs. Ausführungen verso und recto, der hintere fliegende Vorsatz mit Ausrissen im äußeren Rand.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 132)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 88)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Hazart, Cornelius
Kirchen-Geschicht Der Gantzen Welt

Los 1198

Hazart, Cornelius. Kirchen-Geschicht Der Gantzen Welt, Absonderlich der vergangnen und nunmehr verfloßnen Zwey-Hundert Jahren. Der dritte Theil, Erster [und] Anderer Absatz. Band III (von 3) mit 2 Teilen in 4 einzeln paginierten Einheiten in einem Band. 7 Bl., 220 S. 1 Bl., 159 S., 11 Bl.; 6 Bl., 304 S.; 2 Bl., 284 S., 12 Bl. Mit gestochenem Frontispiz und 49 Textkupfern. 31 x 20 cm. Pergament d. Z. (Gelenke und Kanten teils offen, wellig, fleckig, bestoßen, leicht lädiert). Wien, Leopold Vogt, 1701

De Backer-Sommervogel II, 100, 11 und VII, 1407, 6. Streit I, 613. Vgl. Sabin 31114. – Erste deutsche Ausgabe der bekannten Kirchen- und Missionsgeschichte, die der belgische Jesuit Cornelius Hazart (1617-1690) erstmals ab 1667 unter dem Titel "Kerckelycke Historie van de Gheheele Wereldt" veröffentlicht hatte. Der dritte Teil enthält die Kirchengeschichte von Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und England. Reich illustriert mit historischen Szenen, Porträts etc. (möglicherweise fehlt eine Tafel). – Innengelenke geklebt, Frontispiz mit Randläsuren und kleinen Ausbrüchen, Titel mit Besitzvermerk, vereinzelte Fleckchen, kaum gebräunt, am Schluss ein Blatt handschriftlich "Protestantische Leckerbißen" mit Literaturangaben.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Nachverkaufspreis
€ 150   (US$ 165)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Hilarius von Poitier
Opera

Los 1200

Hilarius von Poitier. Opera. 20 Bl., 1132 Sp., 18 Bl. Mit gestochener Titelvignette. 34 x 22,5 cm. Leder des 18. Jahrhunderts (oberes Kapital mit Einrissen, leicht berieben) mit goldgeprägtem RSchild. Paris, O. Dr., 1631.

Spätere Ausgabe. Die Titelvignette zeigt das hier schön gestochene Pariser Schiff mit dem Stadtspruch "Fluctuat nec mergitur". – Ausgeschiedenes Exemplar der "Cathedral Library, ELY". Der Vortitel ist angeschmutzt, ansonsten wohlerhaltenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 275)


Nachverkaufspreis
€ 150   (US$ 165)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Jerusalem, Johann Friedrich Wilhelm
Beantwortung der Frage

Los 1202

Jerusalem, J(ohann) F(riedrich) W(ilhelm). Beantwortung der Frage, ob die Ehe mit der Schwester Tochter, nach den göttlichen Gesetzen zuläßig sey. Mit Anmerkungen erläutert von M. Johann Friedrich Gühling. 3 Bl., 122 S. 18 x 10 cm. Modernes Halbleinen. Chemnitz, Stößel, 1755.

VD18 10540504. – Seltene und einzige Ausgabe zur Thematik des kirchlichen Eherechts, verfasst von dem lutherischen Theologen und Aufklärer Johann Friedrich Wilhelm Jerusalem (1709-1789). "Dajenige Ehegesetz, welches Gott denen Jüden nicht allein, sondern auch allen andern Völkern zur Nachachtung aufgegeben, und von Mose, in seinem dritten Buch C. 18 und 20. aufzeichnen lassen, hat, so heilsam es denen Menschen ist, dennoch der verderbten menschlichen Natur zu allen Zeiten so unbequem und unnatürlich geschienen, daß es dahero nie ohne Widerspruch geblieben" (S. 1). – Leicht gebräunt. Unbeschnittenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 198)


Nachverkaufspreis
€ 120   (US$ 132)

(Verfügbarkeit erfragen!)

1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf