Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Handschriften, Alte Drucke » zur Buchabteilung
Handschriften, Alte Drucke Auktion 114, Di., 15. Okt., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1001 - 1295)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Handschriften und Einzelblätter / Manuscripts / Manoscritti
bis
Faksimiles
» Kapitelwahl

... 34 35 36 37 38 39 40 41 42 ... 296   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 1037 Liure d'Heures
La Sainte Messe. Historistisches Stundenbuch. L...
» Abgabe von Vorgeboten möglich
1037) » größer

"Liure d'Heures - La Sainte Messe". Historistisches Stundenbuch. Lateinische und französische Handschrift auf Pergament. Geschrieben in einer gebrochenen Gotica Textura in schwarzer, roter und blauer Tinte. 99 nn. Bl. (davon 2 w.)12 Zeilen. Schriftraum: 8,8 x 6 cm. Format: 23,2 x 17,2 cm. Mit zahlreichen bis zu 6-zeiligen Initialen in Gold und Farben und Hunderten von Zeilenfüllern, durchgehender Rubrizierung mit kleinen Federwerkinitialen in Rot und Blau, alle Seiten mit breiten Rahmenbordüren in phantasievoller Gestaltung in Gold, Silber, Kupfer (teils punziert) und Farben, 2 kleinen Miniaturen in den Rahmen sowie 3 ganzseitigen Miniaturen. Geglättetes dunkelgrünes Maroquin (Rückdeckel mit minimalen Kratzern) mit goldgeprägtem RTitel "MISSEL", auf dem VDeckel eingelassener mehrfach gebrochener, ziselierter Goldmetall-Vignette mit Ligatur, Steh- und Innenkanten-Dentelles und reichen golgeprägten Maroquinspiegeln sowie fliegenden Vorsätzen mit Seidenmoiré-Bezug (dieser teils minimal eingerissen, beschabt). Eingelegt in eine Holzkassette mit dunkelrotem Kalbslederbezug (teils leicht brüchig, beschabt, bestoßen, bekratzt) mit goldgeprägter Deckelbordüre und 2 Blechschließen sowie Innenbezug aus weißer Feinseide und Seidenkordel (Gebrauchsspuren, leicht angestaubt). Frankreich um 1860.

Mess- und Stundenbuch mit ausgewählten Gebeten der Horae Beatae Mariae Virginis und den liturgischem Ablauf der Heiligen Messe, etc., das ganz in der Tradition der französischen Buchmalerei des mittelalterlichen Herbstes in der Mitte des 19. Jahrhunderts angefertigt wurde. Auf dem Vorderdeckel die aufmontierte Ligatur in feinstem, vielfach durchbrochenen und minutiös ziselierten Goldblech "ME" oder "EM" mit den Initialen des anonymen Eigners.
Die durchgehende Illuminierung ist bemerkenswert, zeigt sie doch auf besonders phantasievolle Weise die Meisterschaft eines Miniaturisten des 19. Jahrhunderts, der einerseits die mittelalterliche Buchkunst studiert hat, sich aber andererseits auch weitgehende Freiheiten in der Ausgestaltung nimmt, wobei er in ekklektizistischer Manier aus dem vollen Formen- und Ornamentrepertoir der vergangenen 500 schöpft.
Das Buch gliedert sich: Fol. 1 weiß, Fol. 2 Titelblatt "Liure d'Heures", Fol. 3 Miniatur, Fol. 4-6 Gebete für den Morgen und Abend, Fol. 7 Titelblatt "La Sainte Messe", Fol. 8-Text der Messe mit Gebeten, liturgischen Gesängen (ohne Noten), Antiphona, Hymnen für die Sonntage und Heiligenfeste, Te deum, Ave Maria, De profundis, Communion etc., Fol. 40 weiß, Fol. 56 "Cérémonies du Mariage", Fol. 79 weiß, Fol. 83 "Chemin de la Croix" mit den 14 Kreuzwegstationen, Fol. 96 Titelblatt "Souvenirs de Famille" (nicht ausgefüllt) mit 3 Blätter mit 6 Rahmenbordüren und leeren Textfeldern. Fol. 99 "Table".

Die Miniaturen zeigen
Fol. 3: Das Christuskind mit einem Erwachsenen im Gepräche (Joseph, ein Schriftglehrter, Johannes d. T.?)
Fol. 29: Kleine Randminiatur mit dem Kelchbringer-Engel.
Fol. 41: Sankt Margarete mit dem Drachen auf ziseliertem Goldgrund mit breiter Bordüre.
Fol. 78: Kleine Randminiatur mit Herz-Jesu-Darstellung, Christus mit Nimbus und rotem Herzen auf der Brust, aus ds er deutet. Auf punziertem Goldgrund.
Fol. 80: Kreuzigung Christi mit Maria, Johannes und Magdalena zu Füßen des Kreuzes. – Alle Pergamentblätter sauber an Gazestreifen montiert und eingebunden (wenige Blätter etwas gelockert), kaum Gebrauchsspuren, nahezu fleckenfrei. Der bemerkenswert schön gearbeitete Einband offenbart seine ganze Pracht mit dem Öffnen der Deckel und der üppigen Goldprägung auf den Innendeckeln: Florale, vegetabile Bordüren mit Eckfleurons gruppieren sich um einen großen Losange-Spiegel in der Mitte.

Schätzpreis
€ 5.000  

(US$ 5.500)
(GBP 4.450)
(CHF 5.500)


Los 1037 Liure d'Heures
La Sainte Messe. Historistisches Stundenbuch. L...
» Abgabe von Vorgeboten möglich

... 34 35 36 37 38 39 40 41 42 ... 296   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf