Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Handschriften, Alte Drucke » zur Buchabteilung
Handschriften, Alte Drucke Auktion 113, Di., 16. Apr., 16.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 801 - 977)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Theologie, Gebet- und Gesangbücher / Theology and Prayer Books / Teologia, Libri de preghiera e canto (Lose 882 - 896) » Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 15   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 887 Zweiteiliger Buchschuber
aus geglättetem hellbraunem Kalbsleder
Verkauft
887) » größer

Einbände. - Zweiteiliger Buchschuber aus geglättetem hellbraunem Kalbsleder mit gerundetem Rücken und feiner Dreifach-Blindfileten-Verzierung. 17,6 x 11,8 x 3,8 cm. Süddeutschland um 1760.

Hübscher Buchschuber aus zwei gleich hohen Teilen, der nach Einlage eines Buches zusammengeschoben und damit geschlossen werden kann. Die Deckelseiten sind mit gestaffelten Blindfileten zu den Kanten hin verziert, um den Rücken werden die Fileten halbrund herumgezogen, und oben und unten laufen sie in einem Dreieck zu. Innenausstattung der Deckelklappe mit roséfarbenem Marmorpapier, der Korpus in blauen Bütten ausgelegt. – Minimal berieben, winzige Wurmfehlstelle, wenige unwesentliche Lederbrüche, insgesamt in bemerkenswert gutem Zustand, kaum bestoßen - ein seltenes Beispiel für den adäquaten Buchschutz um die Mitte des 18. Jahrhundert, der vor allem für alltäglich benutzte, höherwertige Bücher (etwa Gebetbücher etc.) Anwendung fand. – Enthalten: Fragment eines Gebetbuches. Deutsche Handschrift auf Papier. Hs. num. S. 15-256. Schriftspiegel ca. 12 x 8 cm. Format 16,2 x 9,8 cm. In braunschwarzer Tinte einer sauberen Kurrentschrift mit kalligraphischen Kapitelanfängen und Überschriften sowie zahlreichen großen Initialen in Rot mit reichem Federwerk, Rubrizierung und einer großen Federwerk-Schlussvignette mit floralen Elementen. Süddeutschland um 1760. - Vorhanden sind die hs. Seiten 15-256 (von ?) mit zahlreichen Gebeten und Andachten zur Erlangung des Seelenheils. Ab S. 131 folgt eine hübsche kalligraphische Titelseite "Officium Oder Tag Zeiten Von Der Unbefleckten Empfängnus Mariae Zu Der Metten". Und weiter setzt der Lobgesang an: "Ihr meine Lefftzen öffnet euch [Folgeseite:] zu Loben und zu Preisen Maria die so gnadenreich ...". Bindung teils gelockert, Block verschoben wenige Blätter lose, fingerfleckig und mit leichten Gebrauchsspuren.

Schätzpreis
€ 280   (US$ 319)


Zuschlag
€ 140
(US$ 159)
(GBP 120)
(CHF 159)


Los 887 Zweiteiliger Buchschuber
aus geglättetem hellbraunem Kalbsleder
Verkauft

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 15   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf