Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Handschriften, Alte Drucke » zur Buchabteilung
Handschriften, Alte Drucke Auktion 113, Di., 16. Apr., 16.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 801 - 977)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Theologie, Gebet- und Gesangbücher / Theology and Prayer Books / Teologia, Libri de preghiera e canto (Lose 882 - 896) » Kapitelwahl

1 2   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Orlay, Alexander Edlen von
Die Papstwahl

Los 892

(Orlay, Alexander Edlen von). Die Papstwahl. Eine Beschreibung und Abbildung der Gebräuche und Feyerlichkeiten bei Erledigung und Wiederbesetzung des Päpstlichen Stuhles, nebst einer Chronologie der Römischen Päpste. 1 Bl., 96 S., 1 Bl. Mit Kupfertitel (in Pag.) und 20 Kupfern aus 14 Tafeln. 20,5 x 13,5 cm. Halbleder d. Z. (leicht berieben). Augsburg, Schlosser, 1829.

Nicht bei Holzmann-Bohatta. – Zweite Ausgabe, im selben Jahr erschienen noch weitere Nachdrucke, jedoch mit abweichender Kollation. – Titel und Vorsätze etwas leimschattig. Exlibris.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 170)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 113)


Sánchez, Thomas
De Sancto Matrimonii

Los 893

Sánchez, Thomas. De Sancto Matrimonii sacramento disputationum tomi tres. Posterior & accuratior editio. 3 Teile in 1 Band. Titel in Schwarz und Rot. 36 x 23 cm. Pergamentband d. Z. (etwas berieben) mit hs. RTitel. Nürnberg, Johann Ernst Adelbulner für Johannes Christoph Lochner, 1706.

De Backer-Sommervogel VII, 532. Schulte III/1, 737. – Später Nürnberger Druck der zuerst 1605 in Madrid erschienenen Schrift über die Ehe, dem zahlreiche Auflagen erlebenden Hauptwerk des spanischen Jesuitenpaters Thomas Sanchez (1550-1610). "Das Werk ist für die Bearbeitung der im praktischen Leben vorkommenden Fragen das eingehendste; die Casuistik bisweilen eine unglaublich minutiöse" (Schulte). – Titel zweifach gestempelt. Mal mehr, mal weniger gebräunt und braunfleckig, sonst wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 227)


Nachverkaufspreis
€ 150   (US$ 170)


Schmidt, Johann Jacob
Biblischer Mathematicus

Los 894

Schmidt, Johann Jacob. Biblischer Mathematicus oder Erläuterung der H. Schrift aus den Mathematischen Wissenschaften, der Arithmetic, Geometrie, Static, Architectur, Astronomie, Horographie und Optic ... Zweyte Auflage. 11 Bl., 672 S., 17 Bl. Mit gestochenem Frontispiz und 28 (21 gefalteten) Kupfertafeln. 19,5 x 12 cm. Pergament d. Z. (etwas berieben, leicht fleckig) mit hs. RTitel. Züllichau, J. J. Dendeler für das Waisenhaus, 1749.

DBA 1118, 245 (Trinius). – Zweite Ausgabe der naturwissenschaftlich-mathematischen Erklärung der Bibel, die erste war bereits 1736 erschienen. Johann Jacob Schmidt (1690-1757) war Prediger in Peest und Palow in Pommern und verfasste auch einen Biblischen Historicus, Geographus, Physikus und Medicus. Mit Kapiteln über Arithmetik, Messkunst, Statik, Baukunst, Architektur, Sternenkunde, Optik, Sonnenuhren etc. Die Tafeln zeigen u. a. die Arche Noah, den Turm von Babylon, Grund- und -Aufriss des Tempels von Jerusalem. – Leicht braunfleckig. Vorderes Innengelenk etwas wurmspurig, hinterer Innenspiegel leimschschattig und mit Montierungsresten.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 205)


Zuschlag
€ 120 (US$ 136)


Seckendorff, Veit Ludwig von
Commentarius historicus et apologeticus de Luth...

Los 895

Seckendorff, Veit Ludwig von. Commentarius historicus et apologeticus de Lutheranismo, sive de reformatione religionis. 3 Teile in 1 Band. 22 nn. Bl., 84 S., 319 S.; 219 S.; 700 S., 75 nn. Bl. Mit gestoch. Mit gestochenem Frontispiz und gestochenem Porträt. 33,5 x 20 cm. Blindgeprägtes Schweinsleder d. Z. (etwas berieben, stärker fleckig), datiert ("1696"). Leipzig, Gleditsch, 1694.

VD17 12:117390T. Schottenloher 41014. Jantz 2315. Wegele 735. – Gegenüber der Erstausgabe von 1692 kollationsgleiche zweite, vollständige Ausgabe dieser Übersetzung und Widerlegung der antilutherischen Schmähschrift des Jesuiten Maimbourg. "Von unvergänglichem Werthe, noch heute ein unentbehrliches Buch für alle Reformationshistoriker ... Er machte dazu die umfänglichsten Studien, das gesammte archivalische Material der sächsischen Fürsten stand ihm zu Gebote, ... [so] dass das Buch in der That an dem Faden des Lebens Luther's eine deutsche Reformationsgeschichte bietet, die nicht nur dem Bedürfnisse ihrer Zeit entsprach, sondern ... ob der Fülle des Stoffes und des reichen Actenmaterials auch heute noch nicht entbehrt werden kann" (ADB XXXIII, 521). Ein erster Teil von wesentlich geringerem Umfang war bereits 1688 erschienen. – Selten etwas wurmstichig. Leicht gebräunt und braunfleckig.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 285)


Zuschlag
€ 150 (US$ 170)


Steinmetz, Johann Adam
Ehemals zur Erbauung ausgefertigte Send-Schreiben

Los 896

Steinmetz, Johann Adam. Ehemals zur Erbauung ausgefertigte Send-Schreiben von unterschiedenen wichtigen Materien die zur Ubung eines wahren Christenthums gehören. 8 Bl., 247 S. Mit gestochener Titelvignette. 16,5 x 10 cm. Leder d. Z. (Bezug teils fehlend). Leipzig, G. B. Frommann, 1733.

Erste Ausgabe. Der evangelische Theologe und Pädagoge Johann Adam Steinmetz (1689-1762) wirkte in Teschen als pastor primarius und Leiter der Jesu-Schule in den Jahren von 1720 und 1730. Steinmetz beeinflusste die Gründung der Herrnhuter Brüdergemeine. Ab Herbst 1732, nach einer Tätigkeit als Superintendent in Neustadt an der Aisch, wo er sich der herrenhutischen Bewegung angeschlossen hatte war er Generalsuperintendent des Herzogtums Magdeburgs und Leiter der Schule im Kloster Berge. – Teils etwas gebräunt.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 285)


Nachverkaufspreis
€ 220   (US$ 250)



1 2   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf